Lineare CV Eingänge am Oszilator modbar auf 1V/Oct ?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Groovedigger, 29. November 2014.

  1. Groovedigger

    Groovedigger aktiviert

    HAllo..Wollte mal durch die Runde Fragen ob es möglich ist die Eingänge vom Dalek Modulator auf 1V/Oct nachzumodden.

    Gibt es jemanden der so etwas schon gemacht hat oder generell genaueres dazu sagen kann.

    währe für ein feed sehr dankbar.
     
  2. Navs

    Navs aktiviert

    Im Prinzip müsste es möglich sein - du brauchst einen exponential converter. Schaue mal bei MFOS oder CGS etc. für Beispiele.

    Ob das funktioniert ist eine andere Frage: wenn ich meine Notitzen von 2007 lese, sehe ich, dass Vulkan und Dalek VCOs sich ständig gegenseitig modulieren, es ist nicht komplett ausschaltbar. Wie gesagt, das war 2007, vielleicht wurde das inzwischen geändert. Als ich das mit Mike Brown mal angesprochen habe, hatte ich das Gefühl es war so gewollt :)

    Wenn Du Expert Sleepers Silent Way hast, könntest du es ja probieren i.e. eine Kalibrierung virtuell erzeugen.
     
  3. Groovedigger

    Groovedigger aktiviert

    Danke für die schnelle antwort.

    Die Sache scheint mir etwas komplexer zu sein...Muss auch eingestehen das ich von der ganzen Elektronik wenns ums eingemachte geht keinen Plan habe.
    Ich habe mal etwas gegoogelt und bin auf etwas gestoßen das nicht uninterresant ist. Mir persönlich aber auch nicht viel weiterhilft.Vielleicht kann ein elektronikcrack aus dieser schematic mehr entnehmen.
    Eigentlich wird es da sehr gut erklärt..nur für mich Laie etwas zu weit gegriffen. Vielleicht ist es ja auch ganz simpel in der Schaltung des Dalek modulators etwas nachzumodden.Nur ich alleine pack das mit meinem Wissen auf keinen Fall.

    Vielleicht währe einer der elektronikcracks so gütig und schaut sich dies mal an.

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... wAA&dur=15

    gruß und danke
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Grundsätzlich nutzt man die Kennlinie eines Transistors zur V/Hz nach V/Oct Konversion. Problematisch (also aufwendig im Design) sind dann die Genauigkeit, Hi-trim, Lo-trim und Temperatur-Stabilität. Deswegen hat man in V/Oct Synths da einiges an Aufwand zu treiben und ein V/Hz lacht nur über die Probleme im Bereich Stimmstabilität.
     
  5. Navs

    Navs aktiviert

    Bevor ich zur Lötkolbe greife würde ich Silent Way probieren. Wie gesagt, sogar mit einem expo converter kann es sein, dass der Dalek wegen der nicht ausschaltbare X-Mod nicht sauber trackt. Letzenendes müsste man sowieso den Schaltplan haben i.e. vielleicht ist es sogar nicht linear.

    Mir würde das jetzt auch interessieren. Also, ein Appel an Dalek User, die auch Silent Way oder Disting besitzen, es auszuprobieren.

    Das Disting wäre für dich auch eine Lösung, wobei es verrückt wäre ein €150 Modue zu benutzen, um ein €250 zu steuern. Dann lieber einfach zwei 1V/O VCO/ LFOs und einen Ring Mod kaufen. Dafür habe ich mich auch letztlich damals in 2007 entschieden, da uA auch die LFOs syncen wollte.
     

Diese Seite empfehlen