Machinima

M

mc4

..
Musikalische Menschen haben oft auch Fähigkeiten in anderen künstlerischen Bereichen, zB Video oder Graphik.

Mich würde mal interessieren, ob einige von euch sich auch schon mal mit dem Bereich Machinima, Level-Design für Spiele und ähnliches beschäftigt haben. Mit Machinima (http://de.wikipedia.org/wiki/Machinima), also dem Einsatz von Game-Engines für Realtime-Rendering sind ja einfache Musik-Videos machbar.

Persönlich hätte ich Lust da mal was auszuprobieren im Zusamenhang mit unserem Hardware-Remix:
https://www.sequencer.de/blog/?p=8592

Wer kennt sich aus?
 
roechel

roechel

.
lustig, hab ich vor kurzem auch entdeckt! hat teilweise sehr interessante beiträge auf YT...allerdings immer sehr gewalttätig...

schade auch, dass nur auf Windows...wobei ist ja klar...die meisten Spiele sind auch auf dieser Plattform vorhanden...

schade...eigentlich...würde mich schon interessieren..
 
M

mc4

..
Es gibt ja auch engines, die auf anderen Plattformen laufen, zB kann man mit Cube 2: Sauerbraten beim Spielen editieren.

http://sauerbraten.org/ (Win, Mac, Linux)

Bin gerade dabei ein paar Sachen zu testen.
 
roechel

roechel

.
grins...sauerbraten sieht scheisse aus... ;-)

GTA würde mich da schon viel mehr interessieren!!! :gay:
 
M

mc4

..
roechel schrieb:
grins...sauerbraten sieht scheisse aus... ;-)

GTA würde mich da schon viel mehr interessieren!!! :gay:
Scheint aber sehr einfach zu sein, damit level zu erstellen.
Mich würde die CryEngine interessieren, kostet aber wahrscheinlich sechsstellig. ;-)
 
roechel

roechel

.
bei GTA gibts ne ganze stadt...da muss ich mir nicht noch was bauen...Autos, leute, Locations, sogar helicopters...
nur noch drehbuch schreiben... ;-)

so à la...z.B:

Ist aber sehr gewalttätig und so...aber da könnte man durchaus auch etwas ohne baller und gebomb machen...


dat sieht doch jut aus...ne?!?
 
M

mc4

..
Jetzt möchte ich nur noch in die Köpfe der über eine Million Menschen schauen, die sich dieses flache Machwerk auf youtube angesehen haben. Das ist doch die Quintessenz sinnloser Gewalt.

Wahrscheinlich sind es nur ein paar Tausend Zuschauer, die sich, vom Inhalt befreit, für die graphische Technik begeistern können.
 
roechel

roechel

.
yepp...ist leider so!!! :mad: ...nervt mich auch!!!

und zwar bei jedem movie aus der serie...snief
 
DerRidda

DerRidda

..
Source Engine?
Eine der am besten dokumentierten und freundlichsten Game Engines was das Modding angeht. Sollte sich auch für Machinima verwenden lassen, obwohl da nicht so sehr meine Interessen liegen.

Wenn es etwas professioneller und tiefer in der Materie sein soll kann ich wie immer nur Blender empfehlen. Hat übrigens auch eine Game Engine, wenn auch keine allzu großartige, mit an Board und taugt somit auch für Echtzeit gerenderte Movies, falls es doch lieber 60 frames per second als 1 frame per 60 minutes sein soll. ;-)
 
roechel

roechel

.
danke für deine Links!!!

da ich diese welt auch noch nicht so kenne...

sehen mir deine Links sicherlich um einiges flexibler und komplexer aus als bei Machinima.
aber ich blick da auch noch gar nicht durch was geht und so...vorallem bei machinima, denke ich ist es wahrscheinlich "ziemlich einfach" mit der ganzen Game-Engine ein Clip zu arrangieren...oder täusch ich mich da?!

ist vielleicht auch nur ein hirngespinst...kann man wohl kaum so auf die Schnelle einfach schnallen und anwenden...

(ach 24stdunden pro tag sind eifach zu wenig wenn man alles machen möchte...)
 
DerRidda

DerRidda

..
Nach dem Wikipedia Eintrag über Machinimas gilt:
Als Machinima bezeichnet man Filme, die mit Hilfe von Game-Engines produziert werden. Dieses Kunstwort setzt sich aus „machine“, „cinema“ und „animation“ zusammen. Machinimas können in Echtzeit wiedergegeben werden, werden aber häufig auch als Video-Dateien (z. B. avi, mov) zum Download angeboten um ein größeres Publikum zu erreichen.
Machinimas werden im Gegensatz zu herkömmlichen 3D-Animationsfilmen in Echtzeit berechnet. Der Film liegt in Form digitaler Informationen (Texturen, 3D-Models, Animationen, Sound etc.) vor und wird immer wieder neu berechnet. Allerdings gibt es die Möglichkeit, Machinimas auch als Videodatei zu speichern und computerunabhängig zu verbreiten.
Also geht es fast alleine darum, dass die Filme mithilfe einer Game Engine in Echtzeit gerendert werden, ohne Restriktionen was das Modding an dieser Engine angeht, bzw. Beschränkungen beim Verwenden anderer Assets (Maps, Models, Sounds etc.) als die dem Spiel beigepackten.
Wie im Swingerclub: Alles kann, nichts muss. Es liegt also an dir wie weit du gehen möchtest.
 
roechel

roechel

.
ja...das ist mir auch klar...nur wie das von sich geht...es gibt ja bestimmte szenen die sind so etwas von "geil" gemacht...das geht doch ohne "drehbuch"/respektive programmierte Camerafahrt wohl kaum möglich...

da würde mich der arbeitsprozess/die tools interessieren...
 
pyrolator

pyrolator

||||||||||
mc4 schrieb:
Mich würde mal interessieren, ob einige von euch sich auch schon mal mit dem Bereich Machinima, Level-Design für Spiele und ähnliches beschäftigt haben. Mit Machinima (http://de.wikipedia.org/wiki/Machinima), also dem Einsatz von Game-Engines für Realtime-Rendering sind ja einfache Musik-Videos machbar.

Ich habe mal mit einer "aufgebohrten Version" von The Movies ein Video gemacht, war ziemliche Frickelei.....


Grüsse
pyro
 
M

mc4

..
pyrolator schrieb:
Ich habe mal mit einer "aufgebohrten Version" von The Movies ein Video gemacht, war ziemliche Frickelei.....
Na das ist doch schon mal ganz witzig gemacht und hat auch eine Story.
Was musstest du denn aufbohren und wie lange hat die Produktion gedauert?
 
mr.pastglory

mr.pastglory

..
hello there,

zwei kurze, sinnfreie Filmchen von mir:



... ohne Kommentar.

best wishes,

pastglory
 
pyrolator

pyrolator

||||||||||
mc4 schrieb:
Na das ist doch schon mal ganz witzig gemacht und hat auch eine Story.
Was musstest du denn aufbohren und wie lange hat die Produktion gedauert?
Ich habe mit einem Editor Texturen ersetzt und Gesichter eingefügt, die ich nach Fotos nachmodeliert hatte. Dadurch kann man Plakatwände gestalten oder auch der LKW ist so verändert. Eine ganze Häuserzeile habe ich so bearbeitet, aber wenn ich es nach drei Jahren nochmal schaue, hätte ich mir das auch schenken können. Manche Dinge kosten viel Zeit und die sieht man dann dann nicht mehr und anderes geht schnell von der Hand....

Am meisten Zeit habe ich mit den Kamerafahrten verbracht, das ist wie damals in 3-D Programmen rendern: Für jede Preview heißt es warten.....

Der ganze Film hat mich ein paar Tage gekostet, eingeplant waren höchstens 2, aber so ist das nunmal, wenn man sich festbeißt.....


Grüße
Pyro
 
 


News

Oben