Mankato Filter von stg

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von island, 18. März 2008.

  1. island

    island Modelleisenbahner

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sieht jedenfalls hübsch aus mit dem Spinnennetz. ;-)
     
  3. @island:

    Das Mankato ist sehr zu empfehlen.
    Es ist ein äußerst vielseitiges Modul, weit über ein Filter hinaus, da es auch als Sinus-VCO mit 8(!) phasenverschobenen Ausgängen betrieben werden kann.
    Der Frequenzbereich geht dabei bis etwa 0,3Hz hinunter, prima für Modulationen.
    Alleine dafür lohnt es sich absolut und wird bei mir auch bevorzugt als VC-LFO eingesetzt.

    Als Filter selbst ist es nicht der Überhammer, aber doch sehr vielfältig, da es mit den 8 Ausgängen 6-, 12-, 18- und 24dB gleichzeitig zur Verfügung stellt.
    Im 24dB-Betrieb klingt es exact wie das Dotcom-Ladder, einen Tick sauberer, da es wesentlich rauschfreier ist.
    (Was aber nicht unbedingt als Vorteil zu sehen ist, da "Clean" nicht unbedingt bei einem Moog-Ladder erwünscht ist, und es ist wirklich nur eine haarfeine Nuance anders).
    Eine Sättigung des Filters ist nicht nur kaum zu erreichen (da der verwendete Chip hohe Signalpegel verzerrungsfrei verarbeitet), sollte das Filter dennoch clippen, klingt es eher unschön.


    Meine Erfahrungen damit habe ich bereits gepostet:
    viewtopic.php?t=21269


    Das Filter wurde im Kern bereits 2004 von OSAMU HOSHUYAMA *[1] entworfen.
    Thomas Henry hat dann noch ein paar Ausgangspuffer hinzugefügt, sowie den CV-Mixer und als DIY-Platine angeboten.
    Vertrieben wird diese Platine von Magic Smoke.
    T.Henry wird dabei als Designer genannt, was für diese Modulausführung auch sicherlich richtig ist, er hat es aber traurigerweis nicht für nötig gehalten, den wahren Urheber dieses Filters zu nennen.

    STG verbauen diese Platine nun zu einem fertig erhältlichen Modul.
    Der Preis ist angesichts der Tatsache, daß stg nur die bereits fertige Schaltung / Platine verbauen, imho nahe an einer Unverschämtheit.

    Das Frontplattendesign ist meiner Meinung nach völlig daneben, es zeigt mit der Anordnung der Ausgangsbuchsen und des Cutoff-Potis lediglich, daß der Designer keine Ahnung vom praktischen Umgang beim Patchen hat.
    Ein *herzliches* Schrauben am Cutoff dürfte bei gleichzeitiger Belegung der Ausgänge unmöglich sein.
    Hier wird viel Show zum hohen Preis angeboten.

    Allerdings ist stg bisher die einzige Firma, die das Modul überhaupt für Nicht-DIYler anbietet, von daher können die sich das wohl leisten.


    [1] Edit - Der link funktioniert nur von der Ursprungsseite
    http://www5b.biglobe.ne.jp/~houshu/synth/

    Dort unter "VCF" das vorletzte GIF "VcfSSM0602a.GIF" anklicken.
    Danke Ilanode für den Hinweis.
    .
     
  4. island

    island Modelleisenbahner

    @serenadi

    Ja interessant wäre das Teil schon, das glaub ich gerne.
    Was den Preis anbelangt, kann ich das nicht beurteilen, aber bei den jetzigen $-Kurs geht grad noch so ;-)
    Was ich auch echt blöd finde ist die Anordnung der Ausgänge, da geb ich Dir voll und ganz recht, einfach nur daneben (und gut aussehen na ich ich weiß nich :? ). :roll:

    Gibt halt leider keine Alternative :sad:

    Na monetan gehts eh nich bei mir und dann müsste ich mir überlegen was ich rausschmeisse aus meinem System :?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Geschmackssache halt.

    Hab mich auch gefragt, wie das bedientechnisch aussieht, aber Lowpass-Filter machen mich momentan eh nicht an.
    Der Sinus-Oszillator-Part wär da schon eher interessant.
    Wär bei mir ja eh DIY und da hab ich schon genug Krams für die nächsten 5 Jahre.
    Was mich da beim Platinen-Kauf meist angespornt hat, war die Befürchtung, dass es die Platinen irgendwann nicht mehr gibt.

    Der Tempco (R45) scheint bei der Platine aber nicht optimal platziert:

    [​IMG]

    Das Design hier ist wahrscheinlich praktischer (und mit Coarse und Fine die Oszillator-Funktion auch besser kontrollierbar):

    [​IMG]
     
  6. island

    island Modelleisenbahner

    Jo das in dotcom Format wäre Super :P
     
  7. Du hast es nicht verstanden.
    Gerade dieses Filter bietet mit seinen Ausgängen die beste Grundlage, alle möglichen Filtertypen zu generieren.
    Man braucht nur ein zusätzliches Mixer-Modul. (Da stehst' Du doch drauf ;-) )

    Das stimmt, kann man aber anders lösen, indem man links zwischen dem 2164 und dem Kondensator ein weiteres Loch bohrt und eine Seite des Tempcos dort verlötet. Dann kann man den Tempco sogar unter das IC in die Fassung legen.

    Das stg-Modul hat auch den Fine-Regler, man hat ihn da Vernier genannt, das kommt aus der Meßtechnik.
    Weiß der Himmel, wie die darauf kommen, diesen Begriff hier anzuwenden.
    Wahrscheinlich haben die gedacht, daß man das Modul mit einem Begriff, den kaum jemand kennt, besser so teuer verkaufen kann.

    In der Tat ist der Fine-Regler unverzichtbar, da der Coarse-Regler einen Frequenzbereich von ca. 0,3Hz bis weit über 26kHz aufweist.
    .
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Da haste recht, ich hab's nämlich immer noch nicht verstanden.
    Meine 2 Gehirnzellen haben abends immer frei. ;-)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich hab grad gesehen dass der 395$ will.

    Das ist ne bodenlose frechheit ! selbst wenss sein eigenes Design wäre.
    mit seiner ausstattung wird man ein halbpatziges filter mehr im System haben.

    Denn der grundsound ist eines, aber die ganze modulausstattung ist mit entscheidend für was man am schluss mit so nem modul patcht.
     

  10. ich finde den preis auch ziemlich ueberzogen.
    ist sicherlich ein interessantes modul, aber echt teuer.
     
  11. Es gibt ja einen Trost: Wer löten kann, kann es viel viel billiger haben. ;-)
    .
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei Plagiaten gibts oft auch eine optische Nähe zu Dotcom, MOTM oder andeen bekannteren Herstellern, wieso eigentlich? Allerdings will man sicher optisch jetzt nicht irgendwas superbunt oder so machen oder Metasonix Stil machen, nur damit es keiner SO nachbaut. Sorry Eric, ist nur ein Beispiel.

    Die Schaltungen: Da wird so viel übernommen und manchmal ist das sogar gut, wenn so viel Arbeit drin steckt, sollte man es entsprechend verkapseln. Früher gabs ne Menge: Vergossen, Ausgekratzte Typenbezeichnungen und so weiter, quasi als "dongle". In Software ist das ja auch ein Thema.
     
  13. island

    island Modelleisenbahner

    Das hilft mir jetzt eher nicht :?
    Aber wenn Du Deinen fertig hast (gefällt mir auch besser als der stg) mach doch mal ein Sound-Samples, bitte ;-)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen