Maschine MK3 gekauft (B-Ware) - konstantes Rauschen und extrem hoher Output

T

tobi77

|||
Ich habe mir eine Maschine MK3 (B-Ware) von NI gekauft und habe nun folgendes Problem:

Die MK3 ist mit symmetrischen Kabel mit den Focal Alpha 50 Monitoren verbunden, USB-Kabel am Notebook und Powerplug in der Steckdose.

Ich höre nun ein deutlich hörbares konstantes Rauschen ohne Brummen oder Fiepen (ähnlich white oder pink Noise), selbst wenn ich den Volumeregler auf 0 stelle. Das Rauschen tritt in allen Kombinationen von USB-Kabel und Powerplug-Verbindungen auf.

Der Output der Maschine scheint auch sehr laut zu sein. Wenn ich den Volumeregler nur 20% aufdrehe habe ich schon Disco im Zimmer.

Bei den unsymmetrischen Kabeln habe ich das gleiche Rauschen.

Bei meinem anderen Audio-Interface von M-audio tritt kein Rauschen auf, weswegen es wohl nicht an den Monitoren liegt.

Ist das Gerät vielleicht defekt? Oder was könnte es sein?
 
subsoniq

subsoniq

|||||
evtl die monitore zu laut aufgedreht?
maschine out in m-audio in und dann dort mal den pegel checken
 
verstaerker

verstaerker

*****
Die MK3 ist mit symmetrischen Kabel mit den Focal Alpha 50 Monitoren verbunden, USB-Kabel am Notebook und Powerplug in der Steckdose.
ui.. wer macht denn sowas?

solche Monitore sind nicht dafür gemacht direkt Geräte anzuschließen ... da muss ein Lautstärkeregler dazwischen .. das kann ein Audiointerface, ein Mixer, Monitorcontroller sein
 
T

tobi77

|||
Meine Monitore haben keinen Lautstärkeregler nur einen switch 0db / +6 dB. Wenn das am zu hohen Pegel liegt brauche ich dann eine DI-Box?
 
T

tobi77

|||
ui.. wer macht denn sowas?

solche Monitore sind nicht dafür gemacht direkt Geräte anzuschließen ... da muss ein Lautstärkeregler dazwischen .. das kann ein Audiointerface, ein Mixer, Monitorcontroller sein
Naja die MK3 hat doch einen Lautstärkeregler und ich dachte es ist auch normales Audiointerface?
 
verstaerker

verstaerker

*****
Naja die MK3 hat doch einen Lautstärkeregler und ich dachte es ist auch normales Audiointerface?
Wenn die ein Audiointerface hat, musst du es auch benutzen indem du sie an einen Computer anschliesst und dort die Lautstärke des Interface runterdrehst ...

Wenn du es nicht machst ist das so als ob du ein Gerät an einen voll aufgedrehten Verstärker(mit Lautsprechern) steckst und dich wunderst das es laut ist ...


ich hab hier meine Genelecs digital angeschlossen und musste die erstmal 30 db runterregeln, damit mein Audiointerface in einer sinnvollen Range regelt ... im analogen Weg hatte ich immer einen Monitorcontroller der ca 1/3 aufgedreht war ... sowas hast du nicht ... es ist ganz normal das das viel zu laut ist (und damit auch das Grundrauschen extrem hörbar wird)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tobi77

|||
Ah gute Idee ich glaube es kann ein Treiberproblem sein.

Die Windows-Lautstärkeregler hat keinen Effekt auf die Maschine. Ich kann dort auch kein ASIO auswählen wie bei der Maschine-Software.
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Naja die MK3 hat doch einen Lautstärkeregler und ich dachte es ist auch normales Audiointerface?
Ist es ja auch. Wie Verstärker schon empfohlen hat, brauchst du einen passiven Monitorcontroller, den du zwischen Maschine und den Lautsprechern hängen musst. Das müsstest du auch, wenn du statt Maschine ein ganz normales Audiointerface verwenden würdest.

Sowas brauchst du zum Beispiel:

Bildschirmfoto 2021-05-11 um 19.40.11.png
 
verstaerker

verstaerker

*****
Ah gute Idee ich glaube es kann ein Treiberproblem sein.

Die Windows-Lautstärkeregler hat keinen Effekt auf die Maschine. Ich kann dort auch kein ASIO auswählen wie bei der Maschine-Software.
ich kenn das Teil nicht, aber ich würde mutmaßen das man unter Windows ein extra Treiber braucht.. obwohl ich auf der Webseite keinen finde ... sorry keine Ahnung
 
T

tobi77

|||
Okay, mein M-Audio hat den dicken Regler bereits integriert. Habe gelesen das manche User eher Probleme mit zu niedrigen Pegeln hatten. Welche technischen Audiodaten sind den da relevant? Bin nicht so der Techniker

Maschine MK3 hat folgende Werte:

Line Out
Maximaler Ausgangspegel+18.0 dB
Dynamikumfang102 dB
THD+N0.003 %
Frequenzgang:20Hz-20kHz +/- 0.5 dB
Crosstalk L/R-100 dB

Focal Alpha 50

45Hz - 22kHz Power 55W (35W+20W)
Maximum SPL 103dB SPL (pic @1m)
Inputs Connectors XLR balanced 10kOhms
RCA unbalanced 10kOhms with sensitivity compensation
LF amplifier stage 35W, class AB HF amplifier stage 20W
Sensitivity Adjustable, 0 or +6dB
LF shelving (0 - 300Hz) Adjustable, +/-6dB
HF shelving (4.5 - 22kHz) Adjustable, +/-3dB


Heisst dass, der Pegel der MK3 ist 18db zu laut für meine Monitore?
 
subsoniq

subsoniq

|||||
nur fürs verständnis: du kannst in den maschine-preferences keinen asiomodus auswählen?
unter windows wäre das normal, da kannste nur den wdm treiber auswählen
 
T

tobi77

|||
Okay habe herausgefunden, wenn ich den Sensitivity switch umschalte auf +6db wird das rauschen leiser. Dann brauche ich wohl so einen Monitor Controller. Bei nochmal +12db dürfte das rauschen dann weg sein, oder?
 
verstaerker

verstaerker

*****
Okay habe herausgefunden, wenn ich den Sensitivity switch umschalte auf +6db wird das rauschen leiser. Dann brauche ich wohl so einen Monitor Controller. Bei nochmal +12db dürfte das rauschen dann weg sein, oder?
der Monitorcontroller macht das Signal nur leiser .. inkl. des Rauschens... naja das Ergebnis ist aber was du willst.

Ich würde aber überlegen ob das wirklich das ist was du willst. Währe ein Mischpult vielleicht die bessere Wahl, weil du möglichweise noch andere Gerät zeitgleich spielen willst?

Wieso benutzt du die Maschine nicht mit dem Computer zusammen? Kann sein das dir eben darum geht völlig losgelöst zu arbeiten, das währe ein guter Grund.

Hier ein cooler nicht zu teuerer Monitorcontroller.
 
T

tobi77

|||
Die Maschine hängt natürlich am Computer. Wie gesagt das Rauschen tritt auch auf über die Monitore auf wenn ich den Volumeregler auf 0 stelle. Aber nicht beim Kopfhörerausgang. Das verstehe ich halt nicht.

Habe auf jeden Fall an NI geschrieben. Sie meinen das könnte ein DOA Fall sein.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Die Maschine hängt natürlich am Computer. Wie gesagt das Rauschen tritt auch auf über die Monitore auf wenn ich den Volumeregler auf 0 stelle. Aber nicht beim Kopfhörerausgang. Das verstehe ich halt nicht.

Habe auf jeden Fall an NI geschrieben. Sie meinen das könnte ein DOA Fall sein.
der Volumeknopf am Gerät wird vermutlich den internen Output der Software runterregeln.. dadurch bleibt das Grundrauschen erhalten ...

stell dir mal eine E-Gitarre vor die an einen auf 11 gestellten Verstärker angeschlossen ist ... was macht die? Richtig, brummend surren wie sau. Würde man da einen Gin-Regler dazwischensetzen wäre das nicht der fall.

Da gehört ein Mixer oder Monitorcontroller dazwischen. Oder du hättest für deinen Anwendungsfall eben Lautsprecher die man regeln kann.


Wie hängt denn die Maschine am Computer ? Und was genau hast du an die Boxen angeschlossen?
 
T

tobi77

|||
Habe mich an die Anleitung gehalten:

Bildschirmfoto 2021-05-12 um 17.10.01.png

Meine Monitore haben zwar kein Lautstärkeregler aber 0 db Line Input Level.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Und mit diesem Regler auf Minimum ist es so laut?

Aber du sagst doch das es über das M-Audio betreibst das es okay ist. Oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tobi77

|||
der Monitorcontroller macht das Signal nur leiser .. inkl. des Rauschens... naja das Ergebnis ist aber was du willst.

Ich würde aber überlegen ob das wirklich das ist was du willst. Währe ein Mischpult vielleicht die bessere Wahl, weil du möglichweise noch andere Gerät zeitgleich spielen willst?

Wieso benutzt du die Maschine nicht mit dem Computer zusammen? Kann sein das dir eben darum geht völlig losgelöst zu arbeiten, das währe ein guter Grund.

Hier ein cooler nicht zu teuerer Monitorcontroller.

Tut es dieses auch?


Welche Rolle spielt den die Impedanz? Meine Monitore haben 10KOhm Input Impedanz. Das Thomann Gerät hat jetzt eine Impedanz von 0 -5000. Was folgt daraus?
 

Similar threads

devilfish
Antworten
8
Aufrufe
748
devilfish
devilfish
 


Neueste Beiträge

News

Oben