Maths 2

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von dualmono, 6. August 2013.

  1. 'Aus Versehen' ist wohl die neue Maths Version durchgesickert. :selfhammer:

    Ich mach mal bei der PR Aktion mit und verlinke das Bild. Vielleicht ist es für jemanden von Interesse:
    [​IMG]
     
  2. claas

    claas -

    Leider genauso häßlich, wie der 1er.
     
  3. Beauty is in the eye of the beholder :opa:
     
  4. island

    island Modelleisenbahner

    and the most of them are blind :mrgreen:
     
  5. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Zum Glück gibt´s Schaeffer... :mrgreen:
     
  6. kl~ak

    kl~ak -

    naja hübsch ist was anderes - aber das kann man ja richten. cycle jetzt per steuerspannung schaltbar - ok. aber was sollen die zwei regler in der mitte ganz oben/unten sein -> zwei offsets die mit channel 2/3 gemischt werden :denk: was man sofort vermisst ist die möglichkeit die ausgabe zwischen uni/bipolar zu schalten ...

    ich hoffe - und das fände ich auch viel wichteiger - das der neue mit 1V/Oct gefüttert werden kann.
     
  7. ich denke, das sind die channel 1 und channel 4 abschwächer.
    die gab's doch beim "alten" maths auch schon.
     
  8. kl~ak

    kl~ak -

    danke :selfhammer:
     
  9. Die Potis sind doch nur anders angeordnet, da sehe ich nix neues.
     
  10. kl~ak

    kl~ak -

    jep ... aber cycle ist jetzt schaltbar per cv/gate eine INVbuchse und die statusled´s für eoc/eor

    der rest sitzt nur woanders ... ein switch für uni/bipolar wäre sehr sinnvoll gewesen. und ein 1V/OctEIngang!
     
  11. tomk

    tomk eingearbeitet

    Wenn Ihnen die MN5U Module gefallen. :mrgreen:
     
  12. island

    island Modelleisenbahner

  13. Die mit 'Integral' Bezeichneten Buchsen könnten 1v/oct Eingänge sein, wenn er der Diktion der anderen Module folgt (CV Eingänge haben ein schwarzes Viereck auf der Frontplatte).
    Eine weitere Änderung ist der Tausch des Cycleschalters gegen den vermaledeiten Function Taster.
    Vorteil: der alte Schalter war minderwertig und ging oft kaputt, der Taster ist da robuster, Nachteil (solange keine offizielle Info kommt): der Einschaltzustand des Cycling ist nicht wählbar, also immer: An.

    Mich wundert, dass es Abschwächer gibt, da Tony in einer Email schrieb, dass er die Abschwächer immer im Zielmodul integrieren will und nicht im Quellmodul (Function hat z.B. keinen Abschwächer).
    Auf der anderen Seite ist Maths eine DUSG Kopie mit Mischfunktion, somit CV Quelle und Ziel gleichermaßen, und benötigt daher Abschächer zum Mischen aller Signale.
    Nehmen wir mal an der neue Maths sind 2 Function mit Mischfunktion, dann wäre das nicht mehr 'nur' ein DUSG+Mischer sondern ein DUSG+SSG+Mischer.

    Und streng genommen ist der dezidierte Cycle Eingang zwar neu, man kann aber mit dem Maths v1 auch den Cyclevorgang stoppen indem man einen kleinen DC Offset in den EOC Ausgang routet; dies liegt in der Natur der DUSG Schaltung.

    Im DUSG gibt es einen dezidierten 1v/oct Eingang aber ich denke, es wäre nicht wirklich schwierig den Both Eingang vom Maths korrekt auf 1v/oct auszurichten. Die Frage ist nur, ob der Lin-Exp Regler ungünstig mit einwirken würde und man den Poti abschaltbar einrichten müsste.
     
  14. ?

    (edit): Hm, Du könntest Kanal 4 meinen?
     

  15. Huch... EOC Ausgang meinte ich.
    Danke. Ist korrigiert.
     
  16. Redest Du von Deinem/Deinen eigenen, reparierst Du Module, ist das angeeignetes Wissen aus Foren, etc. gesammelt oder woher hast Du das?

    Bei mir kommt mir das Ding zumindest nicht minderwertig vor, bis jetzt funzen beide Schalter auch noch.
     
  17. Mitglieder von Muffs haben des öfteren schon Maths deswegen zur Reparatur zurück geschickt, aber ich kann Dir aber nicht sagen, ob dies Maths der ersten Generation waren oder der zweiten.
    Überraschend war das für mich nicht... bei meinen beiden Maths (erste Generation) fühlen sich die Schalter wenig vertrauenserweckend an. Weder wurden die präzise in der Frontplatte geführt, oder wurden durch den Schalter selbst spielfrei geführt, noch war der Schaltvorgang selbst reibungsfrei.
    Die beiden 'Bi-Polar' Schalter beim PEG zum Beispiel fühlen sich da beim Schalten ganz anders an.

    Ich habe beruflich unter anderem mit mechanischen/passiven Bauteilen dieser Art zu tun und ich vermute die Schalter wurden aufgrund der Unzuverlässigkeit durch Taster ersetzt.
    Das wäre zumindest einer der Punkte die ich in einer Revision des Geräts ändern würde, beziehungsweise direkt von Anfang an anders gelöst hätte.
    Was die mechanische Führung angeht bin ich aber auch von den Tastern nicht wirklich begeistert, aber da sind die Toleranzen im Fertigungsprozess bei Makenoise vielleicht (noch) nicht gering genug.
     
  18. Offizielle Info nun.
     

Diese Seite empfehlen