Maximalfun und Maximaldirektheit mit Software

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 25. Juni 2013.

?

Was moinsch?

  1. Interessant

    1 Stimme(n)
    9,1%
  2. Langweilig

    2 Stimme(n)
    18,2%
  3. Zu abgehoben für dieses Forum

    1 Stimme(n)
    9,1%
  4. Uli Hoeneß

    7 Stimme(n)
    63,6%
  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    In diesem Thema soll es darum gehen, Software zu nennen und zu untersuchen, inwiefern und wie sie zu Maximalfun- und Maximaldirektheitszwecken genutzt werden können. Es könnte nach folgendem Schema ablaufen.

    Beispiel: A

    hat das Feature i,j,k,l,m (5 bis 7 Features hier maximal nennen, wenn es nur 3 relevante Features gibt, dann nur die)

    i ist mapbar und wird gemappt auf i_map
    j ist mapbar und wird gemappt auf j_map
    k ist mapbar und wird gemappt auf k_map
    l ist mapbar und wird gemappt auf l_map
    m ist mapbar und wird gemappt auf m_map

    Mit i_map..m_map kann man dann Folgendes anstellen: Beschreibung.


    Es soll also darum gehen aus 100 Millionen Features nur die 5..7 Features auszusuchen, die maximalfun- und maximaldirektheittauglich sind. Den Rest an Features könnten die Entwickler in der nächsten Version wieder löschen! :) Interessant? Langweilig? Zu abgehoben für dieses Forum?
     
  2. Das mit dem "map"'en versteh ich nicht. Gib mal ein Beispiel.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    i ist mapbar und wird gemappt auf i_map
    Midi/OSC-Mapping oder weitergeführt Hardware-Mapping: Drücke Taste i und es passiert i. Kann man sich also als Tasten oder Tastenkombinationen vorstellen. Um es einfach zu halten, lieber erst ohne Kombinationen, wir haben also unendlich viele Tasten vor uns. "Drücke Taste i" wäre hier sozusagen i_map.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mappingmethode von TOBIAS:
     

Diese Seite empfehlen