Mehrere Drumcomputer gleichzeitig.

highsiderr

highsiderr

||||||||||
Hallo hoffe die Frage ist hier an der richtigen Stelle.

Mal an die, die mit mehr als einem Drum Computer arbeiten.
Wie geht ihr da vor?

Ich beschreib mal mein Problem.
Wenn ich RD-6 und Rd-8 gleichzeitig nutze kommt es durch die Ähnlichkeit der Bassdrums zu unschönen Phasen Auslöschungen.

Wenn ich mit Samples am Deluge arbeite hab ich dieses Problem nicht.
Nun hab ich heute hin und her probiert und auch Kabel getauscht u. s. w. die RD-8 hängt an einem anderen Mischpult .
Geholfen hat dann letztendlich das drehen der Phase des Rd-6 Bassdrums am Mischpult.

Danach klang es so wie ich das wollte.
Das heißt beide Bassdrums haben sich unterstützt und nicht ausgelöscht.
Hab ich irgendwo ein Fehler eingebaut Oden macht man das so?
 
maak

maak

|||||||||||
Hallo hoffe die Frage ist hier an der richtigen Stelle.

Mal an die, die mit mehr als einem Drum Computer arbeiten.
Wie geht ihr da vor?

Ich beschreib mal mein Problem.
Wenn ich RD-6 und Rd-8 gleichzeitig nutze kommt es durch die Ähnlichkeit der Bassdrums zu unschönen Phasen Auslöschungen.

Wenn ich mit Samples am Deluge arbeite hab ich dieses Problem nicht.
Nun hab ich heute hin und her probiert und auch Kabel getauscht u. s. w. die RD-8 hängt an einem anderen Mischpult .
Geholfen hat dann letztendlich das drehen der Phase des Rd-6 Bassdrums am Mischpult.

Danach klang es so wie ich das wollte.
Das heißt beide Bassdrums haben sich unterstützt und nicht ausgelöscht.
Hab ich irgendwo ein Fehler eingebaut Oden macht man das so?

Das kann mit dem Phasendreher in der RD-8 zusammen hängen. Die Boxenmembran fängt praktisch da an wo der Magnet die Membran in den LS zieht.
Während der Rest (RD-6) die Membran nach aussen drücken will => schwaches Signal weil sich die beiden Bewegungen aufheben. Es gibt da einen DIY fix
musst mal suchen.


1610723660114.png
 
TopperHarley

TopperHarley

as himself
Das ist ein grundsätzliches (Misch-)Problem, wenn du 2 Kicks genau übereinander legst und hat eher weniger mit der Verwendung zweier Drumcomputern zu tun.

Wenn man da die Samples nicht frequenztechnisch (Filter/EQ) oder lautstärketechnisch (Hüllkurve) bearbeitet, dann kommt da in der Regel nur Mist raus. Durch Ausprobieren und andauerndes "Sample wechseln bis es passt" kann man auch mal ne passende Kombination finden. In brachialeren Genres wird auch gerne mal empfohlen, Kicks oder auch Snares aus Einzelteilen zusammenzubauen, beispielsweise eine Kick aus Bassfundament und Top-Transient-Teil, wird in einigen Kick-Plugins im Prinzip auch so gemacht. Ist meiner Meinung nach ne Wissenschaft für sich und muss eigentlich nicht sein :)
 
fanwander

fanwander

*****
In brachialeren Genres wird auch gerne mal empfohlen, Kicks oder auch Snares aus Einzelteilen zusammenzubauen, beispielsweise eine Kick aus Bassfundament und Top-Transient-Teil, wird in einigen Kick-Plugins im Prinzip auch so gemacht. Ist meiner Meinung nach ne Wissenschaft für sich und muss eigentlich nicht sein
Das entscheidende ist auch, dass dann das Ergebnis bei solchen Bastel-Arien wieder gesamplet wird. Wenn da irgendeine freilaufende Bassdrum ohne Schwingungsabbruch wie zB von einer TR-808 dabei ist, dann ist sowas auch nicht eindeutig reproduzierbar. Daher nimmt man in dem Fall zehn oder zwanzig Schläge auf und sucht sich dann für das Sample den besten raus.

@highsiderr
Wenn man Live mit mehreren Drummaschinen arbeitet, dann sollte man vermeiden mit ähnlichen BDs zu arbeiten. ZB eine TR-808 und eine TR-606 sind einander zu ähnlich und führen typischerweise zu den beobachteten Auslöschungen. Eine TR-808 und eine TR-707 (die ja Samples abfeuert) funktioniert üblicherweise wunderbar.
 
Braunsen84

Braunsen84

||||
Du kannst auch mal versuchen, falls die RD 8 / RD6 Sequencer Microtiming oder ähnliches haben, eines der Signale zeitlich so zu verzögern, dass die Phasenlage wieder passt.
 
highsiderr

highsiderr

||||||||||
Das kann mit dem Phasendreher in der RD-8 zusammen hängen. Die Boxenmembran fängt praktisch da an wo der Magnet die Membran in den LS zieht.
Während der Rest (RD-6) die Membran nach aussen drücken will => schwaches Signal weil sich die beiden Bewegungen aufheben. Es gibt da einen DIY fix
musst mal suchen.


Anhang anzeigen 90206
Das war auch mein erster Gedanke.
Hab ich vergessen zu schreiben.
Beim herum probieren habe ich auch den Mischerausgang an dem die RD-8 hängt gesamplet und dann im Audacity die Wellenform angeschaut.
Der erstauschlag ging nach oben. Phase also richtig herum.
 
highsiderr

highsiderr

||||||||||
@all

Danke für die Antworten.
Nun noch mal zu der Problem Lösung wenn man das so nennen möchte.

Phase drehen so das es passt oder lieber nicht?
Denn dann hat es sich gut angehört.
Könnte morgen ja mal ein kurzes Sound Demo einstellen.
 
maak

maak

|||||||||||
Das war auch mein erster Gedanke.
Hab ich vergessen zu schreiben.
Beim herum probieren habe ich auch den Mischerausgang an dem die RD-8 hängt gesamplet und dann im Audacity die Wellenform angeschaut.
Der erstauschlag ging nach oben. Phase also richtig herum.
Ich nutze ab und an das hier (free)

um mir das Signal von zwei Kicks genauer anzusehen.

Wenn die Kicks (mono) in phase sind dann ist das Oszilloskop-Bild von den beiden überlagerten Kicks absolut stabil . wenn es phasen Probleme gibt dann ist das Bild unruhig und
du kannst richtig zu sehen wie die Wellenberge in der Höhe bei jedem Durchlauf unterschiedlich sind.

Dann dreh an der Phase dann müsste das Bild wieder "stehen" oder sich nur ganz wenig bewegen (also sehr viel weniger als in der anderen Phase)

Ich weiss aber auch nicht woher die Phasenverschiebung kommt. Vielleicht war es gerade auch nur zufall dass die Aufnahme gerade beim Aufsteigen erfolgt ist.
Man muss sich die beiden Signal auf jedenfall immer zusammen ansehen.
 
highsiderr

highsiderr

||||||||||
Wenn man Live mit mehreren Drummaschinen arbeitet, dann sollte man vermeiden mit ähnlichen BDs zu arbeiten. ZB eine TR-808 und eine TR-606 sind einander zu ähnlich und führen typischerweise zu den beobachteten Auslöschungen. Eine TR-808 und eine TR-707 (die ja Samples abfeuert) funktioni
Du hast recht beim Layern von Drums sucht man meist zwei sehr unterschiedliche Sounds heraus.
Dank samples ja alles kein Problem.
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Alles viel zu umständlich... Ich hatte lange Zeit parallel laufen: Xbase 09, RX5, DDD1.
War kein Problem, und wenn sich doch mal was in die Quere kam, dann habe ich halt andere Sounds genommen.
Oder Florians Rat befolgen, find ich auch gut.

Das mit dem Phasenproblem bei der RD-8 find ich übrigens sehr sehr lustig. :mrgreen:
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Ja, das stimmt. Insofern hatte ich es leichter.
Trotzdem plädiere ich dafür, im Zweifel Sounds auszutauschen, oder zu verändern (pitchen, EQ ran, whatever).
Oder überhaupt bestimmte Kombinationen zu vermeiden.
 
C0r€

C0r€

||
Verschiedene Drums layern macht Sinn, bei BD und SD sowieso. Einfach durchprobieren! Bei BD kann man z.B. eine Drum für die Tiefe nehmen, ala 808 mit viel Bass und eine andere mit Attack und Röchel (gated Reverb oder ähnliches). Dieser zweiten höhenlastigeren BD EQed oder filtert man dann besser den Bass etwas weg, damit es nicht zu Auslöschungen kommt, was bei tiefen Frequenzen recht wahrscheinlich passiert. Oder man sampelt wie Florian vorgeschlagen hat (Nachteil: es klingt dann etwas statischer, Vorteil: es ist reproduzierbar, Clock-Schwankungen (Phasenlage der BDs zueinander ändert sich) haben keinen Einfluss auf den sound).
 
K

KomaBot

|||
Das mit dem Phasenproblem bei der RD-8 find ich übrigens sehr sehr lustig. :mrgreen:
Ist das bei der TR-909 nicht auch so?
Edit: Also invertierte Phasenlage zwischen Single und Main out meine Ich.


@highsiderr : Waren beide Drums aus den single outs abgenommen?
 
maak

maak

|||||||||||
Also wenn die sich auslöschen ist das doch eher "gutes" Timing, oder?
Muss ja auch zeitlich "deckungsgleich" sein. Das sich auslöschende Signal.
ich glaube er meint das musikalisch ;-) wenn du die kick nicht mehr hörst ist das erstmal ein problem. Und weil du das problem im prinzip durch timing lösung kannst wird es zum timing-problem.
 
highsiderr

highsiderr

||||||||||
Hallo ,das mit der Phasenlage der RD-8 wird von @Maffez hier sehr gut erklärt.
Er erklärt auch sehr gut die Technischen zusammenhänge und was man dagegen tun kann.


Ich will mal kurz erklären wie RD-8 und RD-6 im Setup hängen.
Der Main Out der RD-6 geht direkt Mono in den X air 18 Mischer.
Die RD-8 hängt mit ihren Einzel-outs an einem UR44 das als Mischpult dient.
Nur die Tom gehen aus dem Main Out der RD-8 gemeinsam in den UR44
Den Kopfhörerausgang schicke ich durch ein Effektgerät und dann wieder zurück in die RD-8 dieser Rückkanal geht ebenfalls in einen Kanal des UR44 und wird bei bedarf dazu gemischt (passiert eher selten).

Ich habe mal kurz eine Audio Demo gemacht um zu Demonstrieren was ich meine .
Es spielt das BD der RD-8 dann drehe ich die Lautstärke der RD-6 langsam hoch .
Wenn das Signal dann ordentlich Matscht drehe ich am Mischpult die Phase des RD-8 Bassdrums.

https://drive.google.com/file/d/1J3DiiHCmnOsnJvQtKqeJs4vftf5R_mcG/view?usp=sharing
 
verstaerker

verstaerker

*****
Also wenn die sich auslöschen ist das doch eher "gutes" Timing, oder?
Muss ja auch zeitlich "deckungsgleich" sein. Das sich auslöschende Signal.
wenn die Phasen invertiert sind, dann ja.. wenn nicht ist das unglücklich verschobenes Timing

1610800219017.png
die untere Welle hab ich nur n paar ms verschoben ... man hat eine sehr starke Auslöschung
 
maak

maak

|||||||||||
Also wenn die sich auslöschen ist das doch eher "gutes" Timing, oder?
Muss ja auch zeitlich "deckungsgleich" sein. Das sich auslöschende Signal.

Ich hab das gerade noch mal nachgesehen... wenn das so gemeint war dann sorry hatte ich nicht verstanden

Also hier der "Trick" wo man wirklich möchte dass das Auslöschen maximal wird (am besten in der DAW):

1. Verschiebe das Audiosignal zum anderen Audiosignal bis die Auslöschung maximal wird (in Ableton kann man
das Spur Delay nehmen. Es gibt aber auch plugins die Phase shiften können). (maximal = Signal wird leiser)

2. Jetzt wechselt man die Polarity der einen Spur. Jetzt ist die Verstärkung wieder maximal. Timing problem gelöst!
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben