Kaufhilfe Mein erstes Techno Rack, sinnvoll soweit?

Jeltz

Jeltz

zerfrettelter Grunzwanzling
Außerdem hat es so wie es aussieht keine Möglichkeiten zur externen Steuerung/Modulation?
Ja richtig. Genau das ist der Grund für RENE 2 in meinem Rack - der bietet die Möglichkeit externer Modulation in Form von CV und Trigger/ Gates. Der Riot triggert die X und Y Channels von Rene. Muss ja kein Clock-Signal sein...
Ich liebe es, Sequenzer mit Sequenzern zu sequenzieren. Kann natürlich auch schnell zu Chaos führen.

Der Black Sequencer scheint hier auch mehr zu bieten als Clock & Reset Eingänge, auf den habe ich ein Auge geworfen.
Interessant sieht auch die METRON + VOLTERA Kombi aus - ist aber auch nicht billig.

Es sind "nur" Trigger, CV wäre für die Größe schon schön.
Dafür hab ich mir den Z8000 geholt. Zusammen mit dem Riot leider kein billiges Vergnügen, aber viel Spass.
Ich steh ja nicht so auf Sequencing durch Drehknöpfe
Ist Gewöhnungsbedürftig, ja. Ich sehe es so: ein anderes Programmier-Konzept (als das bekannte Stepsequenzer Prinzip) bringt in der Regel auch andere Ergebnisse. Wenn du immer auf die gleiche Weise programmierst,
kommt immer das selbe raus - zumindest habe ich das bei mir so beobachtet.

Ich versuche bei der Modul-Auswahl verschiedene Konzepte/ Technologien im Rack zu haben. Bei Oszis z.B. Additive (wie Odessa), Wavetables (Shapeshifter), Resonatoren (Rings), Analoge VCOs (Rubicon 2), ...

Bin mir nicht sicher ob ich das bräuchte aber wenn schon Sequencer im Eurorack...
Teste das ganze doch einfach: Trigger Riot und Z8000 sind im VCV Rack zu finden!
Trigger Riot = Ruckus
Z8000 = Z8K
 
weasel

weasel

||||||||||||||||
Woah krasses Teil! Wenn es doch nur irgendwo verfügbar wäre... Hab hier noch den Black Hole DSP 2 rumliegen und plante ihn wieder einzusetzen. Der Plan hat sich soeben geändert! Auf den Platz passen ja schon fast zwei FX Aid XL.
ist laut hersteller bei schneiders im zulauf, ansonsten auch alle versionen bei signalsounds erhaeltlich, soweit ich das seh zum gleich preis, 180 GBP = 200 EUR fuer das "kleine"
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Hab nun mal eine erweiterte Version des Racks erstellt in dem etwas Feedback von euch eingeflossen ist. Ist bis oben vollgestopft aber kaufen will ich das nicht gleich alles. Das Lightstorm Modul ist eine Spielerei, hab ich hier noch rumliegen. Im Zweifelsfall kommt es dann raus für irgendwas Nützliches.

modulargrid_1423150.jpg


 
banalytic

banalytic

|||||
ich bleibe dabei: dfam muss raus. du wirst nicht glücklich mit der Konfiguration, weil du das, was modular ausmacht, viel zu wenig mitbedacht hast: Modulationsquellen!
auch clockdivider (0) und vcas (4) scheinen mir unterrepräsentiert...!!!
auch Zadar würde ich mir überlegen... Und wenn dann mit Expander... (wegen Modulation)

die Hauptfrage:
schau mal wie viele CV inputs alleine die Drums haben... womit willst du die füttern? verstehe nicht warum du modular willst, wenn du kaum modulierst?!
 
Jeltz

Jeltz

zerfrettelter Grunzwanzling
Das Lightstorm Modul
Interessant. Habe auf der Herstellerseite kein Spec/ Manual gefunden (Anschlussbelegung LED Connector?). Versorgt das Modul die LED-Strips mit Power? -> Achtung wegen der Stromversorgung vom Case.
Würde mir auch sorgen wegen der "Verunreinigung" der Stromversorgung machen (insbesondere bei getakteten LEDs). Wenn du Pech hast, dann "hörst" du die LEDs.

Ersetz das Teil durch eine Modulationsquelle, zb. Quadrax (Envelopes, LFOs, Bursts).

Edit: sehe gerade, das Zadar und Quadrax sehr ähnlich sind. Alternativ wäre hier eine S&H/Noise Quelle überlegenswert. Habe hier den ADDAC Dual S&H am Start, recht flexibles Teil.

und kommst billiger weg
Autsch: 5k€ ohne Case :shock:
Lass besser die teuren Multiples weg :selfhammer:
 
Zuletzt bearbeitet:
McModular

McModular

||
Ein Technorack ohne Basimilus Iteritas Alter, oder wenigstens Loquelic Iteritas?:toktok:

Pamelas New Workout, Basimilus Iteritas Alter, ein Loquelic Iteritas und ein Optomix sind schon eine Menge Techno. Drums würde ich eher zum externen Drummi raten.
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Interessant. Habe auf der Herstellerseite kein Spec/ Manual gefunden (Anschlussbelegung LED Connector?). Versorgt das Modul die LED-Strips mit Power? -> Achtung wegen der Stromversorgung vom Case.
Würde mir auch sorgen wegen der "Verunreinigung" der Stromversorgung machen (insbesondere bei getakteten LEDs). Wenn du Pech hast, dann "hörst" du die LEDs.
Hatte es schon mal im Einsatz und zumindest mit meinen Effekten hab ich nichts gehört. Die LEDs werden selbstverständlich über ein separates Netzteil getrieben. LED Pixel über Eurorack wäre in der Tat extrem teuer.
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Modulationsquellen!
Ich habe schon den Oxi One eingerechnet, der hat 8 CV-Outs die auch LFO oder EG sein können. Da ich auch externe Gates hab, sehe ich den Trigger Riot auch gut als Clock Divider nutzbar. Ganz zufrieden bin ich aber auch noch nicht, fürchte dass das Rack erstmal vor mir stehen muss.
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Oh und zum Thema Kosten: Ich habe eine Rytm und eine TR-8S. Wenn es mir um Kosteneffizienz ginge wäre ich also bereits mehr als gut versorgt ;-) Ich will neue Wege erforschen und Abwechslung haben und das lasse ich mir schon was kosten. Mein hartes Limit wird aber dieses Case sein, solange ich nicht meine restliche Hardware verkaufe... Jaja ich glaube das habt ihr alle schon mal irgenwo gehört fürchte ich ?
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Vor allem, wo er nichtmal die olle Erica Bassdrum rausgeschmissen hat
Bin schon auf der Kippe mit dem Ding... Was würdest Du dafür reinschrauben? (Außer dem Noise Engineering BIA...) Oder Ersatzlos streichen und den Platz anderweitig nutzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Grenzfrequenz

Grenzfrequenz

||||||||||
Bin schon auf der Kippe mit dem Ding... Was würdest Du dafür reinschrauben? (Außer dem Noise Engineering BIA...) Oder Ersatzlos streichen und den Platz anderweitig nutzen?
Nach deiner Angabe im Eingangspost soll der Sound einfach einzustellen sein, das spricht gegen die gute (nicht mehr produzierte) Entity Kick.

Die Jomox Kickdrum (und die legendären Bugs, die angeblich endlich ausgemerzt werden aber glauben kann man es erst wenn man es sieht) ist arg Geschmacksache. Ansonsten käme bald die ModBase MK 2 heraus.

Es gibt so viele Kickdrum Module am Markt. Jemand der die größte Expertise hat (legendärer Drummer mit großer Eurorack Sammlung, der fast jedes Drum Modul besitzt und mit seinem Buchla System Kickdrums für Roland Digital Drum Systeme macht) empfielt BIA.
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Irgendwie gefällt mir der BIA klanglich nicht wenns um Bass geht. Kann aber sonst gut verstehen warum ihn so viele haben. Ich liebäugle noch mit der WMD Crater.
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

|||||
Ich würde viel kleiner Anfangen. Das System soll wachsen. Das ist ein Teil des Vergnüges. Du weisst noch nicht was Du willst. Das ist extrem abhängig von den ersten 10 Modulen.

Ansonsten, die extrem flexiblen WMD Drum Module wurden hier zu wenig erwähnt WMD Crater, WMD Crucible, WMD Chimera, WMD Fracture... Ich selbst würde meine Drums nur damit machen. Plus Rample. Ich selbst habe allerdings nur Chimera, aber das ist in Sachen Shaker/Cymbals bisher das flexibelste was ich kenne. Erica Sampledrum war mir viel zu wenig Hands-On. Das fände ich nur in einem extrem kleinen Setup gut, da es auf allerkleinstem Raum viel kann. Es muss direkt vor der Nase stehen, sonst bedient man das nicht freiwillig. Wieder verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
molemuc

molemuc

quaterbernie
hier mein aktuelles Travelcase.

doepper 180-9 - zur Anbindung an mein Monstercase
Roland 531 - weil ich Stereo mag (panning)
Domino - sehr kraftvolle fertige Stimme auf wenig Platz
winter sequencer - 8 Spuren sequencerei
erica clock - weil ein ganz schneller bpm Zugriff möglich ist
drum module in den 2hp mixer - zum vormischen der drum stimme
dreadbox osc - kraftvoll vielseitig günstig

dazu batumi zum modulieren
A140 - zwei Hüllkurveb dür dreadbox
und die LS1 Lightstrips für spielereine mit dem cv

kosten modulargrid ca.3700 Euro

1609495574346.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Mindflanger

Mindflanger

2.039.433 Follower, 11.232.998 Likes, 34 Dislikes
Direkte Drum Module gibts ja nicht all zu viele, ...
woaaaaassssss? Also ich habe hier so einige Drummies durch, da gibt es unzählige!

Ich hatte mal die komplette Hexinverter Percussion Palette (hmmmm...ok, aber auch, zu viel Platz, und krumme TE sind auch immer problematisch), sowie die komplette mfb Palette (für das Budget ganz ordentlich, aber etwas wackelige Potis, Plasticpanel, doch recht groß, wenig CV), Erica hat es bis auf ein paar pico Module auch nicht in mein System geschafft. Tiptop auch kritisch wenn man mal etwas mehr cv reingeben will, ich habe zwar 3 TTA Module im Modulardrummie, Vorteil, verbrauchen weniger TE.

Das Problem bei den Erica Percussion Modulen die du drin hast ist meiner Meinung nach, zu viel Platz, zu teuer, zu wenig Leistung dafür.

Schau dich mal bei WMD um (gibt es jetzt auch in black)!

Hi Hats, patching panda evtl. wenn die zu lasch sind, die Tiptop 909 hats scheppern gut durch für Techno.

Meine Hauptempfehlung, Endorphines Queen of pentacles, ein Sequenzer, ein paar (wenige) klassische Module für Lead und Bassounds , evtl. mal mit EINEM komplexeren Modul Erfahrung sammeln, damit erst einmal rumspielen, dann nach und nach erweitern, sonst kommst schneller in den Austauschkreislauf als dir lieb ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Iso

Iso

|||||
woaaaaassssss? Also ich habe hier so einige Drummies durch, da gibt es unzählige!

Ich hatte mal die komplette Hexinverter Percussion Palette (hmmmm...ok, aber auch, zu viel Platz, und krumme TE sind auch immer problematisch), Erica hat es bis auf ein paar pico Module auch nicht in mein System geschafft. Tiptop auch kritisch wenn man mal etwas mehr cv reingeben will, ich habe zwar 3 TTA Module im Modulardrummie, Vorteil, verbrauchen weniger TE.

Das Problem bei den Erica Percussion Modulen die du drin hast ist meiner Meinung nach, zu viel Platz, zu teuer, zu wenig Leistung dafür.

Schau dich mal bei WMD um (gibt es jetzt auch in black)!

Hi Hats, patching panda evtl. wenn die zu lasch sind, die Tiptop 909 hats scheppern gut durch für Techno.

Meine Hauptempfehlung, Endorphines Queen of pentacles, ein Sequenzer, ein paar (wenige) klassische Module für Lead und Bassounds , evtl. mal mit EINEM komplexeren Modul Erfahrung sammeln, damit erst einmal rumspielen, dann nach und nach erweitern, sonst kommst schneller in den Austauschkreislauf als dir lieb ist.
also ich find es gibt da nicht all zu viel ... ja okay 808 909 sounds aber wenns dann mal was mehr oder auch was anderes sein soll wirds dann schon schwieriger meiner Meinung nach ... und sobald Samples in spiel kommen finde ich das dann auch wieder langweilig ... Ausnahme der kleine Pico ist ganz putzig kann aber auch nicht so viel.

... die TipTop hab ich selber und ja da fehlen Modulationsmöglichkeiten (ein paar haben aber welche) sowie bei einigen anderen Herstellern auch. Hexinverter viel zu riesig ... und hauen mich auch nicht wirklich vom Hocker ;-)

Die WMD finde ich sehr interessant, ebenso die Kickall hat was (und beide auch nicht so riesig) können beide ordentlich moduliert werden. Hab aber keine der beiden bis jetzt unter den fingern gehabt. Bin aber kurz davor mir aus der Richtung was zuzulegen.
 
aintnopicnic

aintnopicnic

|||
Es ist sicherlich hilfreich, wenn man sich vor dem Aufbau eines Systems im Klaren ist,
in welche Richtung es gehen soll.

Um dann tatsächlich etwas anderes (besseres?) drumwise aus einem Eurorack-System herauszuholen als
bspw. einem Elektron Rytm oder auch DFAM bedarf es schon sehr guter Modulauswahl.
Den Elektron Zugang und die Jammbarkeit auf Eurorack zu transportieren ist nicht ohne.

Mit Standard 808,909 Modulen macht sich da auch soundmäßig schnell Ernüchterung breit.
Wie hier schon mehrfach angemerkt, macht es nicht die Menge der Module, sondern
das Zusammenspiel bzw. die Jammbarkeit.

WMD ist sicherlich für etwas "andere" Drums&Co. ne bessere Adresse als Erica.

Ich bemühe mal wieder das alte Baseck Video:
Was er da mit der VG8+/VB-Kombo bearbeitet ist 1 Modul! (NE Manis Iteritas).

https://www.youtube.com/watch?v=6znhx2mdxGU&t=548s
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben