Midi On/Off Switch gesucht

einseinsnull

ich weiß eh alles besser.
Ich bleibe dabei - die effektivste und wirtschaftlich günstigste Lösung für den TE wäre es, einfach ein MIDI Kabel aufzutrennen und einen kleinen Schalter dazwischen zu löten.
Das kostet sicher nicht mehr als 10 € für den Schalter und das Kabel.
ich wäre da ganz bei dir. aber wie macht man das? im idealfall ohne zu löten.
 

einseinsnull

ich weiß eh alles besser.
die electrical specification gibts doch, ich war nur zu blöd zum finden. :)

und er hat recht, leistung abzuzwacken ist eigentlich gegen die specs.

auch wenn es für das midi selbst keinen unterschied machen sollte.
 

Anhänge

Thomasch

MIDISynthianer
Such dir nen schönen DPST Switch der dir gefällt und tüdel den einfach an wie auf dem Bild unten.
Alternativ geht auch ein DPDT, dann hast du noch einer größere Auswahl an Switches.
Wenn du nicht löten kannst, gibt es auch Schalter mit Schraubklemmen.



MIDI Switch.jpg
 

microbug

*****
Die "stromlosen" Midi Boxen sind doch toll.
Nein. Sie verletzten den MIDI Standard, genau wie dieses Zeug von Retrokits, der den Optokoppler wegläßt und in dieser Hinsicht auch völlig uneinsichtig ist.

Wenn man weiß, worauf man sich einlässt, kann es aber nützlich sein.
Nochmal nein. Laß die Dinger mal bissl altern und aufeinmal gehts nimmer und man sucht einen Fehler.

Power over MIDI ist und bleibt eine Frickellösung, die den Standard verletzt. Gerade bei neueren Geräten, die keine (dicken) Ausgangstreiberchips mehr haben, wie früher üblich, werden diese Teile sehr schnell unzuverlässig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomasch

MIDISynthianer
für seinen switch bräuchte er dann 2 solcher schalter für je 3 verbindungen.
Keine Ahnung, wie du da drauf kommst.
Er braucht nur einen Schalter und zwei Buchsen, oder statt der Buchsen 2 Stecker.

Den On/Off/On Schalter würde ich nicht nehmen, der hat eine Schaltstellung zu viel, benötigt wird ein DPST mit On/Off oder ein DPDT mit On/On Funktion.
Den von dir verlinkten Schalter könnte man nehmen, wenn man das als A/Off/B Selector haben will.
Bei nur 2 Geräten ist das aber nicht nötig.

wie würdest du .. gehäuse? oder löten und ein bischen schrumpfschlauch.
Ich persönlich würde löten vorziehen und den Schalter und die Buchsen in ein kleines Plast oder Alu Case einschrauben.
 

swissdoc

back on duty
Nicht, dass ich das in Abrede stellen wollte, aber bitte, wo genau steht das? Ich bin kein Mitglied der MIDI Manufacturers Association und kann daher die dort hinterlegten Dokumente nicht einsehen.
Du kannst dort via Registration die Dokumente einsehen oder einfach via Suche etwas nehmen. Hier z.B.:

Die Stromschleife darf also genau eine LED in einem Optokoppler betreiben. Den Strom für etwas anderes zu nutzen ist nicht vorgesehen, auch umgeht es die galvanische Trennung. Mehr als 5mA sind nicht erlaubt.
 

einseinsnull

ich weiß eh alles besser.
Keine Ahnung, wie du da drauf kommst.
ich habe die ganze zeit im hinterkopf dass er zwischen zwei zielen umschalten wolle. ist wohl nicht so.

wo bekommt man solche gehäuse her? ich hätte schon den schalter nicht gefunden, weil ich nicht gewusst hätte, wonach man suchen muss.

warum muss man 2/shield nicht verlinken?
 

Thomasch

MIDISynthianer
Gehäuse gibts z.B von Hammond, Bopla oder tausend anderen Herstellern.
Da mußt du selbst mal suchen, was dir da zusagt.

Was meinst du mit shield verlinken?
Warum der shield nicht auch geschaltet wird?
Das brauchst du nicht, der wird einfach durchverbunden.
 


Neueste Beiträge

News

Oben