Minimoog Sound Basics

Jetzt wird sich jeder fragen was will er uns hier revolutionäres neues erklären ?😬

Beim Minimoog und allen Derivaten ist es so das die Oscillatoren im Mix gut dosierter sind .

Wenn ich alle Oscilatoren auf Volumen 4 stelle und Hauptvolumen höher kann ich den Sound im Mix gut dosierter anpassen.
Die Resonanz nehme ich zunächst heraus da sie ja die Amplitude gesamt etwas reduziert...

In den unteren Fußlagen ergibt Rechteck eine Volumen Anhebung , in den höheren wird die Waveform im Klangbereich definierbarer.

Durch die Volumen Anhebung jedes einzelnen Oscillators habe ich eine nuanciertere Klangeditierung...

Pitch Rad kann ich als Transpose missbrauchen wobei ich dann das Modulation Rad auf mittig stelle und über die Pitch OSC Modulation

Pitch übernehme das kann sehr lustig sein insbesondere bei Rechteck und Sägezahn 💊😊
 
Das mache ich Intiutiv und ich brauche keine Doktorarbeit darüber zu schreiben.
Also dieser Beitrag sollte keineswegs belehrend wirken , war mal so ne Herangehensweise an die
Sound Erstellung .Natürlich war mir nicht bewusst das hier viele Profis unterwegs sind für die das selbstverständlich ist. Dachte das dieses Forum gerade auch eine Platform für Amateure ist.
Guter Ton und Toleranz finde ich auch immer wichtig ...
 
Danke Bernie für den Zuspruch.... Tja iss schon a bissle verrückt die Faszination zu
Synthesizern . Sozusagen die Wurzeln der elektronischen Musik.Und gerade das wird ja hier im Forum gelebt das finde ich gut so ...
👌🎹🎵👏
 
Ich finde das sehr gut und vieles davon kann man mal ganz allgemein so nehmen - gilt nicht nur für den MiniMoog. Und ehrlich gesagt mag das ja allgemeinwissen sein, aber wo steht es denn aufgeschrieben, daß man das als Newbe lesen kann?

Danke für den Input - immer gut was lernen zu können.
 


Neueste Beiträge

News

Oben