mixxxer?

A

Anonymous

Guest
Die kleinen Mixer von Mackie klingen ganz schön, aber ich würde dir vom Kauf eines Mixers mit eingebautem Effekt abraten. Meist sind die internen Effekte nicht so der Knaller und sie lassen sich meist auch nur ungenügend editieren. Hier hast du bei externen Effekten eine wesentlich besseren Eingriff. Den EQ sehe ich auch als kritisch an, denn dieer kann deinem Sound auch mehr schaden als gut tun und bei diesem Preis kann er auch nicht wirklich hochwertig sein. Ich habe in der Summe auch höchstens mal beim Mastern einen EQ hängen, dann nehme ich aber was qualitativ hochwertiges, oder verzichte lieber ganz darauf! Für Live ist es natürlich ganz nett, aber zum Produzieren eigendlich unbrauchbar. Dann vielleicht doch lieber einen 1402 VLZ.
 
netGRINDER

netGRINDER

.
das mit den effekten kann ich nachvollziehen...dachte ich mir auch irgendwie schon, aber gibt es nicht irgend' nen effekt mit mehreren eingängen und ausgängen, der universal der bringer iss?
 
netGRINDER

netGRINDER

.
Q fetz: danke für den tipp, aber das teil kostet bestimmt mal 3000 EUREN...gibt's auch was was ich mir leisten könnte?
 
A

Anonymous

Guest
netGRINDER schrieb:
das mit den effekten kann ich nachvollziehen...dachte ich mir auch irgendwie schon, aber gibt es nicht irgend' nen effekt mit mehreren eingängen und ausgängen, der universal der bringer iss?
Fetz hat schon recht, Eventide ist der Bringer, aber leider so gut wie unbezahlbar :) Gute Brot und Butter Effekte lifern auch das Ensoniq DP2 und DP4. Damit kann man schon das meiste abdecken. Aber Effekte gibt es wirklich sehr viele, da entscheiden meist die persönlichen Vorstellungen. Delay und Hall gehört natürlich an ein jedes Pult. Vielleicht ein altes kleines Lexicon und dazu einen älteren Yamaha Allrounder- et voila!
 
A

Anonymous

Guest
Man muß doch mal was zum träumen haben... (und 'ne gute Ausrede warum es bei den Leuten, die was können besser klingt ;-) )


Was für Effekte stellst du dir denn wofür vor? (Aufnehmen, Live-Auftritte, Rumspielen, soll es für Gesang, Eierschneider oder richtige Musikinstrumente sein?)
Wieviel Geld möchtest du ausgeben?
 
netGRINDER

netGRINDER

.
Fetz schrieb:
Man muß doch mal was zum träumen haben... (und 'ne gute Ausrede warum es bei den Leuten, die was können besser klingt ;-) )


Was für Effekte stellst du dir denn wofür vor? (Aufnehmen, Live-Auftritte, Rumspielen, soll es für Gesang, Eierschneider oder richtige Musikinstrumente sein?)
Wieviel Geld möchtest du ausgeben?
effekte: delay + distortion (sehr ausgeprägt), und noch flanger, phaser und alles was sonst noch geht, aber hauptaugenmerk liegt auf delay und distortion...sollte auch nen midi eingang haben wegen midi synchro...

vom geld her, wäre so um die 300 EURO ganz genehm
 
netGRINDER

netGRINDER

.
Fetz schrieb:
Man muß doch mal was zum träumen haben... (und 'ne gute Ausrede warum es bei den Leuten, die was können besser klingt ;-) )


Was für Effekte stellst du dir denn wofür vor? (Aufnehmen, Live-Auftritte, Rumspielen, soll es für Gesang, Eierschneider oder richtige Musikinstrumente sein?)
Wieviel Geld möchtest du ausgeben?
hauptächlich, wollte ich die effekte mit nem mpc1000 benutzen...für live und zuhause!
 
A

Anonymous

Guest
Delay hat die MPC doch seit dem Softwareupdate selber?

Verzerrung aus dem Multieffekt ist ...ähm .. schwierig, da tun sich die digitalen etwas schwer mit, ggfls. solltest du da an was Analoges aus der Eiernschneiderabteilung denken. (Die alten H&K Tubemans gibts beispielsweise (und mit etwas Geduld) für unter 80€)

Ein paar nicht-übliche Verdächtige:
Kawai RV4 (4 Eingänge, 4 Effekte gleichzeitg, recht flexibel)
Boss SE70
Sony DPS V55M
Schon genannt:
Ensoniq DP4

Den Sony habe ich selber, die anderen fände ich interesannt. Nicht interessant finde ich Yamaha SPX, Zoom, Art, Behringer und die billigsten Lexicons und TCs.

Für Hall und Delay gibt es auch Spezialisten, wenn man da etwas ältere Geräte abseits von LEXICON und TC sucht wird man auch um 150€ für ordentlichen Sound fündig.
 
 


News

Oben