MKS 50/ MKS 7 für mich was? RACK SYNTH`s (am besten beknopft

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von ion, 23. Juli 2008.

  1. ion

    ion Tach

    werde mir wenn überhaupt dann wohl einen rack synth wegen platz holen müssen... und da ich ja eigtl. auf den juno sound aus war (60/106 allerdings)
    bin ich jetzt am überlegen ob ein MKS 50 mit programmer was für mich wäre

    der ist ja eher eine version des ALPHA JUNOS über den ich quasi nichts weiß!
    moogu schreibt in seiner datenbank das der auch für bässe etc ja nochmal FETTER geworden ist also die normalen junos, wegen dem zusätzlichen
    SUB OSC... allerdings wird mir nie ein alpha empfohlen, immer nur die alten junos...

    könnte halt evtl. nen mks50+programmer bekommen.... WIEVIEL sollte man dafür max. zahlen?


    wäre sonst soundmäßig weil eher juno 106 der MKS 7 eher was für mich? welchen programmer braucht man dafür?

    oder andere eher günstige analoge Rack synth`s ????? am liebsten natürlich BEKNOPFT
     
  2. hab auch nen alpha juno als keyboardversion und finde den soundmäßig schon recht gut. Das nette Filter bewirkt einiges ;-) In Verbindung mit nem Behringer BCR kannste dann auch real time knobben. Als guten Bassynth im Rack würde ich Dir einen Waldorf Pulse empfehlen, ich denke den kann man mit nem BCR genauso gut steuern.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schon mal über einen SemTex XL nachgedacht? Ist ein Racksynth und Bass macht der ohne Ende. Durch sein Modulares Konzept kannst du ihn ja auch deinen Bedürfnissen anpassen. Der Sub-VCO macht die Oberbässe. Krall dir einen, falls hier mal wieder einer angeboten wird. Gegen deinen Jupiter4 wird der MKS-50 und die Junos sowieso nicht anstinken können!
     
  4. ion

    ion Tach

    hmmm der semtex is mir leider zu teuer.. und weiß garnicht ob ich mit modular klarkomme/es benötige..... ich mache ja auch nicht direkt synthesizer-musik... brauche gar keine alzu heftigen modulationen glaube ich...


    also die juno bässe klingen aber glaube ich schon ne nummer deeper und runder als die pulse dinger..

    achnaja mir geht es aber auch nicht mehr nur um bass... aber strings und co können die junos ja auch gut.... hab nur kein platz für nen keyboard hier

    aber ok... bringt der MKS-7 denn den echten vollen juno 106 klang wenigstens oder klingt die key version besser? welchen programmer für den MKS-7 ?
    geht das tatsächlich auch mir nem midi conroller wie oben (BCR) angesprochen?


    dann könnte ich also als Programmer ebensogut mein Edirol PCR50m nehmen?
     
  5. das Zauberwort bei dem MKS-7 ist sysex. Wenn Deine Controllbox sysex kann, kannste den MKS-7 super damit editieren. Hab nur was von Verarbeitungsengpässen gehört, also wenn der MKS dann über midi was dudelt und Du dann zusätzlich sysexmässig echtzeit-editierung vornimmst. Hab aber keine Ahnung ob und bei welcher Anzahl von Parametern das tatsächlich auftritt. Vielleicht kann ja mal jemand was über den MKS-7 erzählen. Ich weiß nur, dass er faktisch 2xRoland Juno 106, 1xTR707 und dann nochmal einen 303 ähnlichen(?) Monosynth an Bord hat.
     
  6. ion

    ion Tach

    wie kann man sch das eigentlich vorstellen? sind da die gleichen komponenten drin verbaut wie in den orig keyboard versionen oder ist das irgendiw emuliert und so?
    zb die OSC`s ...

    was ist zum beispiel mit dem bass boost? alles wie beim juno selbst? klanglich ebenfalls gleich?

    also dann bitte wenn jemand weiß, mal was zu den engpässen sagen, im falle der echtzeitsteuerung der parameter vom midi controller Edirol PCRm 50 und gleichzeitigem spielen, bzw midi-noten (triggern)

    danke
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Alpha Junos haben keine Knöpfe, die muss man in Form des PG200 dazu kaufen. Vorteil: Die Junos sind sackbillig und für DEN Preis klingen sie sehr gut. Motto: Nichts Schräges, aber gut. Eigentlich in der Hinsicht sehr analog zur alten Serie, ich meine im Sinne von "ähnlich".

    Der Subosc hat verschiedene Wellenformen. Der klingt einfach schööööön. Hör dir einfach mal die Demo durch.

    Für 100€ gibts einen Alpha Juno, damit macht man wohl kaum was falsch mit. Nen Alpha Juno Software Editor gibts kostenlos für OS X.

    Das ist identisch mit dem MKS50.

    Wie gesagt: Kein Ringmod oder Xmod etc. Also nichts sehr Schräges geht. Aber er hat Chord Memory und klingt gut. Schönes Bassdings, wenn du noch nix in dieser Richtung hast.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    https://www.sequencer.de/syns/roland/MKS7.html

    Sind die gleichen Komponenten, nur ohne Regler. Den Juno-106 kann man ja ebenfalls über Sysex steuern, nur hat Sysex immer den Nachteil, dass die Datenmengen im Vergleich zu einer Controllersteuerung etwas größer ausfallen. Diese Datenmengen führen bei älteren Geräten dazu, dass deren CPUs damit oft überlastet sind, wenn man gleichzeitig noch Noten sendet. Das Problem mit dem "Verschlucken", bei gleichzeitigem Noten und Sysexbeschuss hat man also auch beim Juno-106 und bei vielen anderen Synths ebenfalls. Zum Programmieren ist es aber mehr als ausreichend.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mit dem Programmer/Editor als Software, kann man einen Teil der Parameter in CCs wandeln, das Programm muss dazu natürlich aktiv sein (OS X halt).
    https://www.sequencer.de/blog/?p=3406

    SysEx im Song ist oft etwas problematisch und sollte auch nur genutzt werden, wenn keine anderen Synthesizer und Tempodaten über diese Leitung gehen.
     
  10. martyn

    martyn Tach

    *unterschreib*

    Hier habe ich einige Sounddemos vom Ju1 reingestellt:
    viewtopic.php?t=25802

    Allerdings noch ohne BCR2000, also ohne Realtime-Schraubung. Mit BCR geht das Ganze nochmal deutlich mehr zur Sache :)
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der BCR kann aber nur indirekt SysEX, deshalb muss man hier tricksen (siehe Wiki für Erklärungen dazu). Ein SysEx-taugliches Controllerteil ist da sicher immer gut.
     
  12. martyn

    martyn Tach

    Nö, läuft einfach über die "Learn" Funktion und Veränderung des gewünschten Parameters im Alpha. Nicht immer auf Anhieb - aber ich habe so (fast) alles vom Alpha kontrollierbar gemacht.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ok, stimmt. Das geht.
     
  14. martyn

    martyn Tach

    Gehen mit dem BCR durch das "hacking" jetzt auch längere sysex strings z.b. für den JD-990 oder Oberheim Matrix (stottern mal in Kauf genommen)?
     
  15. ion

    ion Tach

    also mein PCR m50 HAT Sysex!

    ich habe in einem anderen thread rausgehört (moogu) das es sehr krampfhaft ist damit zu arbeiten?

    wie kann ich mir ein arbeiten über meinen controller (pcr m) denn vorstellen?

    kann ich einmalig und entgültig einzelnen parametern wie RESO zb einen fader/poti meines PCR M`s zuweisen...und das bleibt dann auch so abgespeichert, so das ich es nicht jedesmal neu zuweisen muss?


    muss ich denn dann ausser evtl. für presets überhaupt noch am Display-menu rumfischen? oder kan ich darauf verzichten...


    ganz ehrlich ist das easy mit soner kombi zu arbeiten oder eher ungemütlich, denn ich bin nochmal extremer solchen komplikationen abgeneigt..und verliere den überblick schnell..


    daher kann man enstpannt?


    also mehr als 2,3 parameter beim spielen zur zeit schraube ich eh nicht... daher engpässe fürchte ich nciht... aber komplizierte fummelei fürchte ich..und da könnt nur ihr mir sagen wie das ist....
     
  16. subsoniq

    subsoniq Tach

    also...
    ich hatte mal den mks7. und den juno106 kenn ich auch aus erster hand.
    fazit: auf dem papier sieht der mks7 sehr interessant aus aber der klang ist viel dünner und lascher als der juno warum auch immer, es gibt keine speicherplätze für eigene sounds und die editierungen via sysex sind weg nachdem man das gerät ausgeschaltet hat. auf jeden fall fehlt der chorus-effekt.
    klanglich ist sogar der mks-50 meilen besser.
    ich fand das teil ist eine herbe enttäuschung und rate dir auf jeden fall erst testen und dann evtl. kaufen.

    gruss seppo
     
  17. ion

    ion Tach

    danke!


    shit :lol:
     

Diese Seite empfehlen