modul zum preis einer 888 von flame

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von kl~ak, 15. Januar 2011.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    :fawk:

    die spinnen ja total

    [​IMG]

    888€ für das teil _ ist das auch so geil :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  2. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Das neue FX Modul kostet ja genauso viel :shock: :shock: :shock:























    Ein wirklich guter Scherz von den Schneidersleuten :mrgreen:
     
  3. Ich dachte es kostet Euro 666 :teufel:
     
  4. Q960

    Q960 aktiviert

    kann mir nur vorstellen, daß das ein Platzhalter für den zukünftigen Preis ist!
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    ja aber der erste moment wenn man suf den preis schaut ist schon ulkig ...
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Absolut richtig. Bei der Beschreibung steht mittlerweile auch, daß die genauen Preise bald folgen werden.
    Also, kein Grund zur Panik :D
     
  7. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Die wissen das, weil Schneiders inzwischen die richtigen Preise veröffentlicht hat: 99 und 219 Euro.
     
  8. kl~ak

    kl~ak -

    das fx könnte ein schöner "lückenfüller" sein :mrgreen:

    was muß man sich den unter dem talking synth vorstellen _ was macht das denn technisch


    grüße jaash
     
  9. Vokal- und Konsonanten-Laute erzeugen.
     
  10. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Hier gibt es Infos zu dem Desktopmodell: http://www.shelaq.de/talking_synth/start.htm
     
  11. kl~ak

    kl~ak -

    ich dachtee man macht das mit mehreren bandpässen _ :?: _ lese mal den link was das modul anderes macht :cool:
     
  12. kl~ak

    kl~ak -

    liest sich als ob man das wie einen oscilator nutzen kann _ leider wird nichts gesgt was genau gemacht wird und so kann ich mir nur wage vorstellen was es macht _ ich höre mir es mal an wenn ich wieder in B bin


    grüße jaash


    edit und ende:

    eigentlich dacht ich auch das irgendjemand schreibt, dass die 888 viel mehr kostet ;-)
     
  13. moondust

    moondust aktiviert

    den talking synth hatte mal aca auf nem synthesizer trffen.
    war ülkig . aber auf die dauer nicht so das ware.
    es klingt nach vokalen. denkt aber nicht , das das ding dann auch noch ein gedicht rezitiert. :mrgreen:
     
  14. hab das modul letzte woche beim schneider ausprobiert. ziemlich cool! man kann ähnliche klangverläufe, wie mit einen wavetable oszillator machen. allerdings war kein sequenzer für mich zur hand, deswegen konnte ich nicht probieren, wie es sich im tonalen spiel macht.
     
  15. xtront

    xtront aktiviert

    Auf der Flame Homepage gibt es mittlerweile einige aussagekräftige Audiodemos zu den beiden neuen Modulen.


    Mir gefällt es allemal. *GAS* :D
     
  16. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Die Auslieferung kann wohl auch nicht mehr lange auf sich warten lassen. Sollte in den nächsten Tagen losgehen denke ich.
     
  17. CR

    CR aktiviert

    ich finde diese homepage nicht. :?:

    zu dem fx modul würde ich gern mal ein vernünftiges audio demo hören.
     
  18. kl~ak

    kl~ak -

  19. CR

    CR aktiviert

    Cool.
    Zu dem fx6 gibt es ja noch nicht viel aussagekräftiges ... Aber diese tame machine sieht auch verdammt lecker aus !

    ... Und meine Wunschliste wird länger und länger :cry:
     
  20. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wart mal. Probier das Gerät erst einmal in aller Ruhe ein, zwei Stunden aus. Hat so seine Eigenarten und trifft evtl. Deine Erwartungen nicht so ganz. Bei Flame Modulen gilt eigentlich immer: erstmal ausführlich testen.

    Ich persönlich find' die alle Klasse, weiß aber auch, daß andere da etwas enttäuscht wurden.
     
  21. CR

    CR aktiviert

    ^ kannst du das ein bisschen genauer erklären - warum gefallen dir die flame sachen, und was haben andere konkret daran auszusetzen?

    testen ist immer so eine sache, wenn man nicht gerade in berlin wohnt ...
     
  22. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Die Module erschließen sich manchen Anwendern oftmals etwas schwer. Amerikaner z.B. kriegen die Details meist überhaupt nicht auf die Reihe. Als intelligenter Mitteleuropäer kriegt man das natürlich hin, aber wie gesagt, manche haben recht lange Anlaufschwierigkeiten, was die feinen Details betrifft. Wenn man glaubt alles kapiert zu haben, stellt es sich am nächsten Tag manchmal doch nicht mehr so dar.
    Desweiteren erschließt sich auch das Layout nicht immer allen sofort. Wenn ein Schalter z.B. auf "REC" steht, nimmt der CV-Recorder nicht auf, sondern spielt ab. Ist nicht schlimm und folgt einer eigenen Logik; für manche aber etwas verwirrend.
    Wenn Du Dir die Schalterkombinationen für das FX6 anschaust, dann wirst Du sicherlich verstehen, was ich meine: irgendwie nicht zu kapieren wo da die Logik liegt.

    Das Tame Modul hatte am Anfang z.B. einige Eigenheiten um nicht zu sagen Macken. Durch die gute Kommunikation der Kunden mit Per von Flame konnte ein Großteil inzwischen gefixt werden; ein zwei Sachen sind aber noch offen. In anderen Foren als Bug angesehen, von anderen eher als "so funktioniert es halt" bewertet.
    Beim Clockwork vermisse ich schmerzlich den Clockeingang. Einige bemängeln auch kleinere Probleme mit dem Midi-Interface. Das war aber eh' immer nur ein großzügiges Goodie von Flame.

    Die Anleitungen sind nicht immer sofort mit dem erscheinen des Moduls erhältlich. Sind sie jedoch fertig, gehören sie zu den allerbesten die ich je von einem Modularhersteller gesehen habe (selbst große Mainstreamhersteller könnten sich hier oftmals eine Scheibe abschneiden).

    Was ich persönlich am Clockwork und der Tame Machine liebe ist die Tatsache, daß die Module nicht einfach nur eine einzige Funktion haben sondern mehrere und extrem vielseitig einsetzbar sind. Die Tame Machine ist z.B. nicht nur ein einfacher Quantizer sondern noch viel mehr. U.a. Minikeyboard und CV-Recorder. Man muß sich halt ein klein wenig Zeit nehmen, um das Modul kennen zu lernen.

    Desweiteren find ich, daß Per extrem freundlich und kundenorientiert ist. Wenn man Sachen klar erklärt oder Gründe für dringend notwendige Verbesserungen vorlegt, dann wird darauf auch tatsächlich eingegangen. Man hat nie das Gefühl als lästiger oder nervender Kunde behandelt zu werden.

    Zu guter letzt muß man einfach noch sagen, daß diese Module wirklich konzipiert wurden um damit Musik zu machen. Keine Module zum hupen, blinken und furzen sondern wirklich um Deine musikalischen Ergebnisse zu verbessern bzw. Dir eben solche zu bescheren.
     
  23. kl~ak

    kl~ak -

    bin am tame interessiert _ was sind denn die letzten macken ?
     
  24. CR

    CR aktiviert

    @mr. roboto: vielen dank für die ausführliche antwort! :supi:
     
  25. a.xul

    a.xul -

    hat sich hier jemand schon das fx6 modul gekauft? ich suche noch nach einem reverb fuern 3he modular. bei dem preis erwarte ich kein lexicon, mich wuerden aber dennoch erfahrungsberichte interessieren. vor allem bei der groesse passt das bestimmt gut in mein kommendes mobiles geraet :)
     
  26. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Hab's noch nicht eingebaut, ist aber ein Spinsemi FV-1 DSP an Bord. Kannst Du vom Klang her also mit dem TipTop Z-DSP vergleichen.
     
  27. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich frage mich nur, was ein Modul ohne CV-Eingänge in einem Modularsystem verloren hat???? Das macht doch keinen Spaß!
     
  28. a.xul

    a.xul -

    das kann ich mir bei bedarf dann selber modifizieren.

    klingt ja eigentlich vielversprechend :)
     
  29. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Alternativ kann man dann ja einen Z-DSP oder einen Döpfer DSP nehmen. Ab und zu braucht man aber halt einfach nur mal ein simples Reverb im Audiokanal. Nur zum schöner klingen, nicht mehr. Da tut es dann so ein 4HE Modul auch mal ganz gut.
     

Diese Seite empfehlen