Modular-Diary O7: HW +Soft modulare: alltägliches Gedudel

A

Anonymous

Guest
Copyright:
edit Admin auf wunsch von funky.
alle hier gepostetetn Demos und soundschnipsel stehen unter copyright.
Jegliches weiterverwenden oder samples daraus kopieren ist ohne ausdrückliche erlaubnis des rechteinhabers untersagt.
Wer etwas nutzen möchte kann bitte den poster anmailen und um erlaubnis bitten.

edit funky:
ich habe z.Bsp. die guten loops nie gepostet,
zumindest nicht die die man durchaus weiterverwenden könnte.
Ein weitergeben an aktive community mitglieder wäre durchaus denkbar,
ein klau von reinen mitlesern würde ich gar nicht toll finden.

Würde aber manchmal auch gerne was _musikalisch_ cooles posten hier.
Hab ja schon so zeug ;-)

Funky40 schrieb:
Hallo Mooglyvolk ;-)

Ich öffne hiermit das Modular Diary 07.
(edit: zeiter Versuch, diesmal für Hardware und software. Siehe unten )
....................................................................

+++++ :wichtig: Das Diary ist als Filesammlung gedacht. bitte nicht labbern. Bei fragen nen neuen thread aufmachen.
--------> gibt schon einen bei modular !




Gedacht ist es um hundskommunes,für euch jeweils typischesModular gedudel zu posten.
Sei es als Handgespieltes geklimper, Sequenzergedudel, oder gar Nonsens gezirpe.

Egal ob grosse Systeme oder nur wenige module,
egal ob Demos mit nur 20-30Sekunden länge oder gar was in CD länge.



Ein paar angaben wären jeweils nett. Hoffe ihr macht mit


Aber bitte nicht hier im thread labbern.
Wer fragen hat kann das im Begleitthread machen den ich jetzt dann oder nachher öffne in der modularsektion.
Hier also wirklich nur Demos bitte,kein gelaber

Ach ja,ist nur für Hardware Modular gedacht.
ein paralleler Thread für softmodulare wäre aber sicher ne gaaaanz coole Sache ;-)


Danke

Nachtrag: ich habe herw eingeladen seinen Raktor modular auch hier zu präsentieren.
Damit sind dann wohl auch alle anderen soften willkommen.


Ist vielelicht besser wenn wir wenigen die interesse haben sows zu machen da zusammenstpannen.
Wie gesagt: G2 gibts schon was eigenes. Wenn aber jemadn glaubt es soll doch hierrein: dann bitte


Ich möchte hiermit ne klein tradition ins leben rufen.
annual Diarys = Jahrestagebücher.

die Files sollten fürs ganze Jahr gehostet sein, besser für mehreer Jahre ( dann kann mana auch zurückblicken.
Bei wachsenden modualrsystemen vielelicht lustig


;-)



ecit/Nachtrag: Bitte die Links gut gekennzeichnet posten , am besten mit [ u ] ......[/u] SO...
 
A

Anonymous

Guest
nomals mein erstes Demo:


Hier das Audiofile


Die einzige Klangquelle ist mein Dr660 Drummi,
der geht parallel durch 2 BBDs,hinter jedem ein filter(+ ein BBD parallel auch in die Doepfer Filterbank für etwas Bass )
Müssten 7 module genutzt worden sein + 2 multiples
(edit: eine Linie desMAQ Sequenzers dient als Modulationsquelle für beide Filter. + dafü ralso auch ein multiple )


Ganz am anfang hört man den reinen Drumloop

Alles nix spezielles,habe nur so als begleitmusik zum löten das schnell gepatcht, nicht gross rumgeschraubt................ REC gedrückt und fettich..........


Dies ist trotz der einfachheit des Patches klanglich wirklcih ein ganz typisches Beispiel wie es bei mir tönt.
 
A

Anonymous

Guest
ACAs ertes Demo:


ACA schrieb:
So, 14.1.2007

Ich habe es getan, Gott sei mir gnädig, das Monster lebt.
Das waren seine ersten "Worte":http://www.metunar.ch/musik/instrumente/modular/modulaca.mp3

Verwendete Körperteile:
(Bilder des Monsters siehe Profil)
- Döpfer Sampler, Panner, Mixer, BBD 2048, WASP-Filter, VCRF
- Bananalogue VCS
- Cwejman RM-2S Ringmodulator
- irgend ein "krankes" Hirn ;-)

Moogulator schrieb:
jau,.. wo genau kommt der WASP zum einsatz *dummfrag* (ich hab nur ne vermutung)..
ACA schrieb:
Der WASP kam nach dem Sampler, mit dem Text "... Lieferengpässe.. " zum Einsatz. Gross moduliert war er jedenfalls nicht.
 
A

Anonymous

Guest
Funky40 schrieb:
ok, next one.
Diary 07 Demo Nr.2 von mir:
( völlig roh: --->start-Stopp, normalisiert, hochgeladen .
Ich habe auch nicht gepatcht, sondern nur nen mixer auf funktion getestet. aber auch mit allem gepatche tönts nicht besser, nur anders.
Das File zeigt sehr sehr schön wie Curetronic VCO und (mein) Polivoksfilter zusammen tönen)

Hier der Link


Patch:
Curetronic VCO ( Pulswelle) direkt in das Polivoksfilter gepatcht.
Sowohl MM als auch LP Ausgang des Polivoks auf nen mixer gelegt.
fertig ! 3Module

zusätzlich MAQ Sequenzer:
1 Linie auf tonhöhe des VCOs
die zweite moduliert den cutoff des Polivoksfilter
 
A

Anonymous

Guest
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

gut, ab hier also neuanfang ohne geschwafel .

Bei Fragen bitte das post zitieren und hier fragen: ( denn schnell wird aus ner klitze kleinen frage langes geschwafel. Man weiss es nie ! ;-) )

www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=12543


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



wie gesagt, ab hier Neu, Der zweite Versuch, diesmal mit herw und seinem Reaktor modularen.
Gerne auch mit andere soft modularen.


Die Frage ob "NUR" stand alone oder im Software Verbund müsst ihr selber beantworten.
aus meiner sicht ist der ganze PC ein einziges softwar modularsystem.
Vergeliche zwischen soft und Hardware sind dann nicht möglich,
aber das sollte man eh nicht unbedingt.

Beide Welten haben stärken und schwächen.


einzige Regel:

Es MUSS selbst gepatcht sein !! Beim softi kann amn nämlich bescheissen, bei HW System geht das nicht ;-)
 
A

Anonymous

Guest
ui, schöne Klänge, schön tief und breit, merci.
Kann man aber gerne auch in einzeldosen posten,
jeden Tag eins von jemandem , heisst ja Diary ;-)
Merci

edit: ich frage mich gerade ob es ohne gequatsche geht ? wohl nicht wirklich ;-)
 
herw

herw

..
soooonnn Hals nicht ganz ernst gemeint ;-)

Der Patch ist natürlich bei einem polyphonen Instrument sicherlich anders zu beurteilen als bei den vorangegangenen monophonen Patches. Ich habe hier bewusst einen möglichst brutalen Klang erstellt, der nicht nur durch den angehängten Verzerrer erzeugt wird. Allein die häufig gewählten Quinten bringen die typische Schärfe hinein. Zwei der drei Oszillatoren steuern sich sehr stark im Pitch. Ich möchte einfach mal einen anderen Eindruck erwecken. Ich beginne gerade mit einem Musikarchiv und werde sicherlich in den nächsten Wochen mal einige Hardware-mäßig gut übertragbare Patches vorstellen.

ciao herw
 
A

Anonymous

Guest
herw schrieb:
Kannst Du das auch als Audio zur Verfügung stellen?

Hier geht's ja um Audio-Demos und nicht jeder hat Reaktor.

Edit: Ach, ok, Quicktime ... ich probier's heute abend von zu Hause aus, sorry für Labering. :oops:
 
herw

herw

..
sonicwarrior schrieb:
Kannst Du das auch als Audio zur Verfügung stellen?

Hier geht's ja um Audio-Demos und nicht jeder hat Reaktor.
das ist ein Audiolink, du musst nur etwas warten, bis das quicktime-file (ein MP3-file) geladen ist (etwa 3MB), dann kannst Du es ganz normal vom Bildschirm starten. Allerdings muss für Deinen Browser der Quicktime-Player installiert sein, damit unterhalb des Bildes der Abspielbalken erscheint. Leider kann ich MP3-Files nicht direkt mit iWeb abspeichern. Die Files werden automatisch in Quicktime-Files umgewandelt.
Der Link zum Patch führt nur zu einem Bildarchiv (im Moment nur ein Eintrag), der die Verkabelung zeigt und Hinweise liefert, wie programmiert wurde.
 
Happy

Happy

||
Hab auch neulich mal etwas mit dem Modular
rumgedudelt.

Alles Dotcom mit dem VCLFO von Curetronic.

Ist etwas lang, aber muss man sich ja auch nicht alles reintun.
;-)
 
KlangRaumKlang

KlangRaumKlang

.
Happy schrieb:
Hab auch neulich mal etwas mit dem Modular
rumgedudelt.

Alles Dotcom mit dem VCLFO von Curetronic.

Ist etwas lang, aber muss man sich ja auch nicht alles reintun.
;-)
neneeeeeeee.... find ich garnicht zu lang, im gegenteil, ist echt ein geiles teil: grad im letzten teil kommts vom spannungsbogen erst richtig *drauf* . das solltest du noch weiter ausbauen, es hat was...
 
Happy

Happy

||
Das schöne an so einem Modularen ist ja, dass du die Patches nicht abspeichern kannst. Das was ich mir zurechtstöpsel, ist vielleicht zu Beginn mal geplant, aber dann gehts einfach drauflos. Zum einen macht das für mich auch den Reiz des Modularsystems aus, andererseits ist es (für mich zumindest) ziemlich unmöglich, die komplexeren Patches zu reproduzieren. Und komplexes Zeux bekommst du auch schon mit einem relativ kleinen System hin. ;-)
 
KlangRaumKlang

KlangRaumKlang

.
alles schon wieder ent-stöpselt?
für modulare gibts ja optische speicher..... (digicam)
 
Happy

Happy

||
Vor jeder Nutzung wird gründlich entstöpselt und dann geht die (Klang-)Reise wieder von neuem los. Du weisst nie, wohin es geht.
Da das ganze für mich "nur" eine Freizeitbeschäftigung ist und zur Entspannung dient, bin ich bis jetzt noch nicht auf die Idee gekommen, "screenshots" anzufertigen.
Ich finde es auch nicht soo wichtig, ein Patch wieder aufleben zu lassen, da ich ja immer was neues suche.
 
A

Anonymous

Guest
Betsen dank für die Demos, die sind beide ganz cool
Beim Curetronic dachte ich da wär sowas wie ein Lowpass gate im Spiel................. . Tönt geil.
Den VCO habe ich ja selbst und mag ihn auch sehr


und genau:
man weiss nie wohin es geht. Drum plane ich es schon mal gar nicht was ich machen will.
Ich entstöpsle allerdings nur ganz selten ....................( habe leider auch keinen aufbewahrungsort für die Kabel )

______________________________________________________________________--

ok, hier noch was was ich eben im Plan B Thraed gepostet habe:
ging da um FBs und auch um den specki................



dies also ein BBD groove der zusätzlich noch durch die Filterbank des Specki geht die natürlich Sequenziert wird.

Hier das MP3


Allerdings ist das direktsignal auch ziemlich aufgedreht
 
A

Anonymous

Guest
KlangRaum schrieb:
alles schon wieder ent-stöpselt?
für modulare gibts ja optische speicher..... (digicam)
Hatte ich mir auch überlegt.
Meine erfahrungen sagen mir aber dass es keinen sinn machen würde, zumindest nicht bei mir.
 
Happy

Happy

||
Funky40 schrieb:
Beim Curetronic dachte ich da wär sowas wie ein Lowpass gate im Spiel................. . Tönt geil.
Den VCO habe ich ja selbst und mag ihn auch sehr
Falls du dich mit Curetronic auf mein Demo beziehst: Da ist ein VCLFO von Curetronic im Einsatz und kein VCO. So einen habe ich leider nicht.

Das sind in dem Demo nur die VCOs von Dotcom. Da benutze ich besonders gerne den Sägezahn.

Bei den "Tommy-VCOs" find ich die Pulswelle besonders geil, den Rest aber auch. Wobei die VCOs vom Semtex schon anders klingen als der modulare VCO.
 
herw

herw

..
Funky40 schrieb:
...dies also ein BBD groove der zusätzlich noch durch die Filterbank des Specki geht die natürlich Sequenziert wird.
...Allerdings ist das direktsignal auch ziemlich aufgedreht
klingt sehr interessant; ist das ganze aus einem Patch entstanden oder hast du mehrere Patches gelayert?
 
A

Anonymous

Guest
achso, sehe: alles dotcom. Ich dachte alles Curetronic .................

du hast nen anyware VCO ? erzähl mal mehr .................
( nur so um die Vorfreude anzuregen: meine letzten Teile kommen in ca.2 Wochen. Dann kann ich meine bauen. )


Ach ja, der effekt den ich meinte muss von der Hüllkurve kommen
 
A

Anonymous

Guest
herw schrieb:
Funky40 schrieb:
...dies also ein BBD groove der zusätzlich noch durch die Filterbank des Specki geht die natürlich Sequenziert wird.
...Allerdings ist das direktsignal auch ziemlich aufgedreht
klingt sehr interessant; ist das ganze aus einem Patch entstanden oder hast du mehrere Patches gelayert?
Das ist EINE Session = -stereo aus dem mixer in die Soundkarte

specki Sequenzerpart steuert drummy,
dieser geht ins Doepfer,
vom Doepfer gehts in den specki durch die filterbank die wiederum von internen Sequenzerlinien moduliert ist.
( was der "normale" gebrauch der FB ist )
 
Happy

Happy

||
Funky40 schrieb:
du hast nen anyware VCO ? erzähl mal mehr .................
( nur so um die Vorfreude anzuregen: meine letzten Teile kommen in ca.2 Wochen. Dann kann ich meine bauen. )
Was soll man zum Any-VCO schon sagen?
Einfach geil!
Klanglich soll er ja afaik in Richtung Minimoog-VCO gehen.
Also, die Pulswelle ist absolut erste Sahne.
Sinus klingt schon reiner, als bei Dotcom (wurde hier im Forum auch schon mal erwähnt).
Der Rest ist auch wirklich top (immer im Vergleich zum Dotcom, da ich andere VCOs noch nicht kenne).
Der einzige Kritikpunkt (aus meiner Sicht) ist der nicht vorhandene Fusslagenumschalter. Das finde ich bei Dotcom recht komfortabel und habe mich einfach daran gewöhnt. Aber ist natürlich Geschmackssache.

Aber es gibt hier mind. zwei bekannte Leute im Forum, die schon viel länger als ich Any-VCOs haben. Die könnten bestimmt auch so einiges an Erfahrung beisteuern.

Der Any-VCO ist auf jeden Fall jeden Cent wert. Kannste dich echt drauf freuen.
 
Happy

Happy

||
Dotcom kann auch
Bass.

Zum Einsatz kamen:

State Variable Filter

Q960 Sequenzer

So weit ich mich erinnere zwei VCOs


Ist auch ein bisschen lang geworden (nächstes Mal versuche ich was kürzeres).
 
Moogulator

Moogulator

Admin
hat was! kansnt das patch ja mal hochladen ins wiki oder auf deine site, wenn du magst..
 
A

Anonymous

Guest
Moogulator schrieb:
hat was! kansnt das patch ja mal hochladen ins wiki oder auf deine site, wenn du magst..
Jo, hab`s oben verlinkt. Kannst Du gerne ins Wiki packen, ich hab im Moment keine Lust, mich da reinzufummeln...später sicher mal ;-)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben