Modularmeeting - alles heil geblieben ?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Envelope, 5. Juni 2006.

  1. Envelope

    Envelope Tach

    Hallihallo !

    Mit faszination habe ich mir die Bilder vom Modularmeeting angesehen.

    Nun stellt sich mir die Frage (als jemand der sich noch nie damit befasst hat):

    Ist alles heil geblieben ?
    Habt ihr keine Angst das die, ich nehme an teilweise hochempfindliche Hardware Schäden davon trägt, Macken bekommt, bzw. durch die Vibation des Transports und gebollere kalte Lötstellen bekommt oder ähnliches ? ? ?

    Wie transportiert mann den so ein System? Baut ihr es komplett auseinander? Teilweise waren ja Cases bzw. Koffer drumherum, aber was ist mit so einem riesigen Schrankähnlichem Holzteil ? ? ?

    Nur mal so rein Interesse halber !

    Da sah es ja teilweise aus wie auf der Raumstation MIR ;-)

    Sind dort ein paar Aufnahmen entstanden? Wenn ja laßt mal was hören!
    :Moogulator (www.moogulator.com)g:
     
  2. serenadi

    serenadi Tach

    mein schrankähnliches Holzteil habe ich in meinem Kombi auf der Seite hochkant transportiert. Ich hätte es lieber auf den Rücken gelegt, aber dann hätte der Platz nicht für den restlichen Kram und das System meines Beifahrers gelangt.
    Ich habe eine Isomatte druntergelegt, und eine Decke darüber, dann das ganze mit einem Spanngurt am heruntergeklappten Rücksitz festgezurrt.

    Das einzige, was ich herausgenommen habe, waren die beiden Hallspiralen, da ich die im System an Federn aufgehängt habe.

    Alles ist heil geblieben und funktionierte, nachdem ich es heute hier zu Hause wieder angeschlossen habe.

    Ist noch nicht mal ein Kratzer dran, aber alle sind auch sehr respektvoll mit ihrem Kram umgegangen. (Natürlich auch mit den anderen Teilnehmern ;-) )
     
  3. moondust

    moondust bin angekommen

    yo , hier noch sorry an monolith. das ich beim herein tragen zu nah an dem tür rahmen verbei ging. es tat mir echt leid. aber ich hofffe es ist nicht so schlim der kleine bug am cabinet
     
  4. Na ja, eine kleine Ecke hat jetzt eine Macke, da kann ich aber mit leben. Ich hätte es Dir so oder so nicht angelastet, weil ich nicht richtig geguckt habe, wo ich hinlaufe. Also, alles halb so schlimm.

    Zu der allgemeinen Frage: mein Holzcase ist das am Eingang mit den grauen Seiten: http://www.joerg-erren.de/pics/happyknobbing/hk9.jpg

    Ich habe das Ding so konstruiert, dass alle Ebenen separat transportierbar sind, was auch schon wegen des Gewichts der Holzteile notwendig ist. Strom wird über Kabel auf der Rückseite ausgetauscht.
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Transportiert habe ich alles im Smart, also das Curetronic-Cabinet, den Semtex, einen Doepfer 19"-Rahmen, einen Keyboardständer, Kissen ohne Ende in verschiedenen Größen, einen Schlafsack, eine Decke, den Haufen Kabel, Mischer, Kopfhörer, Verpflegung. Passte alles rein (und gepennt hab ich in der Karre übrigens auch ;-) ).
    Kissen/Decke/Penntüte haben dafür gesorgt, dass alles weich und sicher eingepackt war. Es ist nichts kaputt gegangen, nicht mal ne Schramme. Ich würde es also jederzeit wieder so machen. :)
    Und die Jungs und Mädels auf dem Meeting waren natürlich sowieso vorsichtig, da hatte ich auch keine Bedenken.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich werde auch eine weile sparen , bis ich irgendwann ein großes system hab, das würde so aussehen.. den <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> hab ich mich nicht getraut mitzunehmen, da mir kürzlich ein knopf abbrach..

    aber ist ja nicht das letzte treffen.. dacht: hmm, der bernie hat eh den größeren, dann lieber was, was nicht so oft zu sehen ist.. ;-)

    [​IMG]
     
  7. haesslich

    haesslich Tach

    kaputtgehen? nix da. rock solid:
    [​IMG]

    obwohl, seit meiner rückkehr hab ich noch nicht wieder aufgemacht ;-)
     
  8. moondust

    moondust bin angekommen

    @haesslichh bei dir fehlt ein modul im koffer . wo ist dann der mixer? :lol:
     
  9. serenadi

    serenadi Tach

    da sind wohl auch ein paar Potis rausgefallen ! :mrgreen:
     
  10. haesslich

    haesslich Tach

    foto ist was älter ;-)
    aber hab grad alles nochmal angeschlossen. tut ;-) danke für den mixer.
    ist eine "alte" version (also ohne spannungsausgang wenn kein kabel in eingang 1 steckt) oder?
     
  11. Happy

    Happy Tach

    Ich hab nen VW Sharan genommen und zunächst einmal bis auf Fahrer- und Beifahrersitz alle Sitze entfernt. Da war dann reichlich Platz für meinen Modular, den ich dann mit einer Decke abgedeckt und mit Spanngurten auf der Fahrt gesichert hatte.
    Obwohl ich flott durchs Sauerland gedüst bin, ist alles an seinem Platz geblieben. Und das Teil funktioniert auch nach der Rückfahrt noch.
     
  12. Bernie

    Bernie Anfänger

    Die Teilnehmer waren alle sehr besonnen und vorsichtig.
    Wer viel und gerne mit Modularsystemen arbeitet, hat wohl auch etwas mehr Geduld und Ruhe im Hintern, was insgesamt für eine sehr relaxte Stimmung sorgte. Hätten wir jetzt noch zusätzliche Besucher gehabt, hätte es alleine schon wegen den knappen Platzverhältnissen bestimmt auch einige Schäden gegeben.
    Bis auf ein paar Kabel, die versehentlich in den falschen Kisten gelandet sind, gabs wohl keine Verluste.
    Falls da jemand etwas zuviel hat, möge er dies im Forum posten. Falls sich der Eigentümer meldet, kann man sie ja dann zusenden.
     
  13. interfunk

    interfunk bin angekommen

    Den M5 hab ich vergessen einzupacken!!! Ich wollte mir den zumindest von Dir vorführen lassen, das ist dann komplett untergegangen, verdammt...
     
  14. island

    island Modelleisenbahner

    Ich hab auch nix zu bemängeln alles heil hin und wieder zurück ;-)
    NUr ein VCA hat wohl jetzt eine leichte Störung (dem wahr wohl das gewackel zu viel :cry: ) is aber nix schlimmes (knartz ein wenig).

    Falls es einen zweiten Teil gibt (und ich kann) bin ich dabei :P
     
  15. serenadi

    serenadi Tach

    Hol das Modul doch mal raus und steck die einzelnen Verbindungen von Potis/Buchsen neu, vieleicht haste da nur ein kleines Kontaktproblem.
    Ist ja easy, weil alles gesteckt.
    An der Elektronik wird's wohl nicht liegen.
     
  16. island

    island Modelleisenbahner

    Mmmhhh... werd ich mal machen (spätestens wenn ich eh wider Umbau, weil der Schreiner mein Eck neu macht :) ) oder doch schon am wochenende ;-) ich sach dann Bescheit.


    Übrigens noch mal Tausend dank für den Modultausch :P
     
  17. Bernie

    Bernie Anfänger

    Der hätte bestimmt auch nicht mehr ins Auto gepaßt :roll:
    Jo, ich habs auch total vergessen, der M5 war ja angeschlossen, ein Kopfhörer lag daneben.
    Nun denn, dann machen wir das vielleicht ein anderes mal.
    Aber Vorsicht! Du solltest unbedingt vorher auf Deinen Kontoauszug schauen, denn der M5 hat nen hohen Habenwollenfaktor und macht schnell süchtig...
     
  18. island

    island Modelleisenbahner

    Das kann ich nur (leider, leider) bestätigen. Ich fass das Ding niewieder an :!: :oops: (Hab ich mir schon auf der Musik-Messe´geschworen!)
     
  19. Hat sich Ken auf der Messe auch schon mal über eigene Synthesizer-Module geäussert? Ist sowas in Planung?
     
  20. Jörg

    Jörg |

    AFAIK ist ein Sequencer in Planung.
     
  21. interfunk

    interfunk bin angekommen

    ja, bei sowas ist mir der kontoauszug relativ egal.............wenns rokkt.

    für mich ist die wichtigere frage: sollte man sich noch einen arp 2600 anschaffen, der ja auch nicht gerade billig ist (habe ein angebot für 3,8 tdollar plus shipping - zu fett) und auch störanfälliger sein könnte oder den m5 kaufen. klanglich sind beide unterschiedlich soweit ich weis.

    wie würdest du dich denn persönlich entscheiden?
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    der arp hat mit dem m5 klanglich nicht viel gemeinsam, nur das optische erinnert etwas an ihn.. daher ist das ein bisschen wie: soll ich mir schuhe kaufen oder lieber ne hose? ;-)

    ken plant einen <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ,aber keine module.. seine systeme sind auch bisher stets zusammenhängend gewesen.. finde ich generell auch nicht falsch.. "semi"modular-konzepte sind ansich sehr fein.. oder besser gesagt: gute vorgeroutete systeme, das ist halt ,was im arp und im m5 und auch im system 100m oder 700 von roland vorhanden ist.. das schadet niemandem..
     
  23. Bernie

    Bernie Anfänger

    Wenn ich die Wahl hätte, würde ich klar dem M5 den Vorzug geben.
    Er hat zwar (noch) keinen Kultfaktor, so wie der ARP 2600, aber aus rein musikalischer Sicht ist er doch wesentlich vielseitiger und bietet soundmäßig sehr viel mehr Möglichkeiten. Das fängt schon bei den hammermäßigen Filtern an, dazu sind die LFOs um Längen besser, der Lag Prozessor, Ringmodulator und, und, und. Mal ganz abgesehen davon, das alles nagelneu ist und dann noch die besseren Qualität aller eingesetzten Bauteile (gekapselte Original Alps-Fader etc...), große Klinkenbuchsen, größere Fader....

    Wenn Du ein rares und sehr schönes Sammlerstück mit garantierter Wertsteigerung kaufen möchtest, dann entscheide Dich für den ARP.
    Suchst Du einen einmalig gut klingenden Synthesizer zum Musikmachen, dann entscheide Dich für den M5.
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    generell noch dazu: einen vintage synth kauft man nur, wenn man genau DEN sound will, denn preislich bist du eh mit neuem besser bedient.. aber rein klanglich sind die arps wirklich gut.. und DAS ist auch ein thema.. und da finde ich den vergleich, wie schon erwähnt, ohnehin nicht notwendig, da ein m5 eben kein arp ist .. und umgekehrt.. ich meine klanglich..

    wenn man die specs nebeneinanderlegt, bietet der m5 natürlich viel mehr.. und imgrunde ist er schon sowas wie ein neuer 2600er.. aber nur ideal / strukturell, nicht klanglich / clonetechnisch.. finde das nur wichtig zu sagen.. sonst denkt noch einer, das da irgendwas klanglich gleich sein könnte..

    und, damit keiner auf falsche gedanken kommt: beide sind absolute spitzensynthesizer!! klanglich - wie technisch.
     
  25. interfunk

    interfunk bin angekommen

    ja, das ist doch mal ne aussage mit der ich was anfangen kann. eben die sehr gute bauqualität des m5 und die von dir beschriebene soundquali sprechen für diesen synth.
    wahrscheinlich spielt bei einem 2600er trotz geilem klang mehr die nostalgie und der kult eine rolle - nur kultgeräte hab ich schon genug im studio stehen und in benutzung - musik produizieren steht aber im vordergrund...........
    ich werd mal zusehen einen anzutesten, evtl. bin ich demnächst in berlin und werd mal beim andreas vorbei gehen - ansonsten komm ich gerne noch mal bei euch vorbei. danke erst mal.
     
  26. HPL

    HPL Tach

    mir gehts mit dem cwejman S1 so. seit ich mich mit dem beschäftigt hab geht er mir nicht mehr aus dem kopf. oder doch ,com? ich weis nicht ich muß da mal ein paar mal drüber nachdenken. wäre beides fein und in meinem konzept. aber auch einige doepfer sachen haben mein interesse geweckt. finanztechnisch war das wochenende auf lange sicht sicher ein gewisser störfaktor. ich bin jetzt endgültig angefixt von der modularwelt. dafür werde ich mich etwas von den VAs zurückziehen. alles in allem sehr lehrreich das treffen. auch wen am sa der absolute overflow an eindrücken war. wenns wieder mal sowas gibt und ich kann kommen bin ich wider dabei. schon alleine der netten leute die einen nicht schief anschauen wenn man unsummen für sowas hinblättert.

    edit: ach ja und alles heil geblieben. waren ja alle sehr respektvoll mit dem gear. wahrscheinlich immer etwas vorsichtiger als mit dem eigenen zeugs
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    hast du einen ody? wenn ja, dann ist ein 2600 imo nnicht gaaanz so wichtig wie wenn du keinen <a href=http://www.sequencer.de/syns/arp>ARP</a> hättest..

    ansich find ich es auch wichtig ,wie du zB a uf die idee kommst und wieso du den willst.. sprich: du hast beim arp definitiv einen guten sound und eine feine s/H sektion den noise regler
    - nungut ,der m5 hat 2x s/h ;-)

    ich find dennoch den arps sound so gut, das es sich lohnt drüber nachzudenken. mit vintage geilfinden hat das nix zu tun. man kann nix dafür, wenn es alt ist.. das ding klingt gut.

    cwejman: tja, iimo bekommt man da am meisten mit dem s1, da die module ja wirklich nicht billig sind.. das coole daran ist aber: man könnte echt in einem flachen aktenkoffer oben und unten module anbringen und damit ein wirklich dickes system basteln.. schief ist imo wurscht.. wenn du den sound willst: go for it! es gibt imo wenig vergleichbares.. aber man muss imo durchaus gut beKOHLEt sein..
    drum würd ich eben den s1 näher ansehen, da haste alles wichtige zusammen.. und einen recht feinen klang..
     
  28. HPL

    HPL Tach

    wir haben schon gescherzt ein klappbares system aus den cwejman modulen zu basteln wäre cool. so zum auseinanderfalten. oder im bilderrahmen zum an die wand hängen. die module find ich sehr fein die sind aber halt eher für so nach und nach wegen dem preis. ich brauch halt gesellschaft für den semtex und da passt der s1 vom soundcharakter gut dazu. semimodular ist halt super kompakt. für dotcom spricht dagegen natürlich die reiche auswahl an modulen und die noch größere flexibilität. aber im lauf der zeit wirds eh beides werden. ich denk der s1 wirds als nächstes werden.
     
  29. mira

    mira bin angekommen

    @Envelope:
    wo welche Bilder? Privat oder offiziell für die interessierte Randgruppe, die noch nicht modular bestückt ist, bei der aber dennoch Interesse geweckt werden kann.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen