Module für Eurorack

M

Mirko R

..
Hi zusammen,

Ich arbeite seit kurzer Zeit mit modularen Systemen und komme immer wieder an Grenzen. Darum würde ich gerne mal eigene digitale Module entwickeln. Mit der Programmierung kenne ich mich bestens aus. Habe schon für viele namenhafte Firmen im VST Bereich diverse Algorithmen entwickelt. Leider kenne ich mich mit Hardware (Elektrotechnik und Löten) gar nicht aus.
Es gibt einige sehr geile Ideen die ich habe und bräuchte jemanden, der diese Lücke ergänzen kann und mit mir Module entwickeln möchte, die es so noch nicht gibt. ;-)

Ich stelle mir das so vor, dass wir ein Modul zusammen planen, du baust dann die Hardware zusammen (Platine, Prozessor, Anschlüsse und Regler) und ich übernehme dann die Programmierung. Also werte der Hardware einlesen, bearbeiten und durch Die Algorithmen jagen, etc.

Hätte da grundlegend jemand Lust drauf?

Liebe Grüße
Mirko Ruta
 
Zuletzt bearbeitet:
GKMsound

GKMsound

||
Finde ich gut eigene Ideen umzusetzen, ich persönlich will allerdings digitale Module auf ein Minimum halten.
Ich bin immer dabei eigene Module zu bauen, meistens nach Plänen aus dem Netz.
Eigene Entwicklungen und Modifikationen halten sich in Grenzen, da ich mich erst seit wenigen Jahren mit Elektrotechnik beschäftige.
Das löten nach Schaltplan auf Lochraster funktioniert bestens, fertige Platinen mit Kicat zu entwickeln steckt noch in den Anfängen.
Was ich mit Programmieren fertig bekomme beschränkt sich auf Mods von Arduino-Projekten.
Gebaut habe ich schon einiges, manches brauchte Zeit und Hilfe aus den Foren aber alles funktioniert letztendlich.
Ich habe immer noch ein Delay CV Funtionsmodul im Kopf ähnlich dam "Burst". Siehe
Bin gespannt was hier entsteht und immer her mit Schaltplänen die ich löten darf...
 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron

Plasmatron

||||||||||||
vielleicht auch mal ungezwungen mit @Urs darüber reden..
 
fcd72

fcd72

|||||
...oder du besorgst dir einfach einen Teensy 4.x und legst los. Den rest kannst Du dir easy im Netz zusammen suchen, digitale Module sind immer nur irgendwie Breakout Boards ;-). Eine äusserst ergiebige Quelle wäre die Mutable Instruments Website. Oder Du schickst mir einen PM.
 
Jeltz

Jeltz

zerfrettelter Grunzwanzling
Eine wenig mehr Infos zu deiner Idee wäre (zum Einordnen der benötigten Kenntnisse) hilfreich.

- welche Performance benötigt die MCU?
- wird RAM benötigt und wieviel (Microcontroller haben zwar internen SRAM, reicht je nach Anwendung vielleicht nicht)

Das solltest du grob anhand deiner Erfahrung und deiner Ziel-Applikation abschätzen können.

Hast du Erfahrung im embedded Bereich? Hier sind durchaus Hardware Kenntnisse vorteilhaft (nötig?!)
Also sowas wie Register initialisieren, DMA-Mode setzen und ähnliche Dinge.
Ebenso ist das Studium von Datenblättern nötig, ich vermute, du willst irgendwelche Schweinereien mit Audio machen :cool:
Das bedeutet, Du - nicht der Hardware-Man/ Frau - musst die Käfer (ADCs, DACs, ...) per SW zum Leben erwecken.

Ich kann die STM32 MCUs empfehlen. Schau dir mal eines der EVAL-Kit an, wie zum Beispiel:

oder

Die Kits sind recht günstig und performant, es ist alles zum evaluieren drauf, inklusive Touch-Display (Audio geht auch)
und sind erweiterbar (Arduino Schnittstelle, Lochraster zur Not).
Es gibt hier entsprechende Software-Bibliotheken - ist eine schöne Bettlektüre :guckstdu:

Layout kann ich zur Not machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

 


News

Oben