Moog Sub 37 & Push?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von SNGLRKLLKTV, 9. Januar 2015.

  1. Hallo,

    ich habe letztens die Gelegenheit gehabt den Moog Sub 37 in einem Musikgeschäft zu testen bzw. zu hören. Ich war ganz begeistert, denn das Gerät macht genau den Sound, den ich mir vorgestellt habe und ich hab' mich gleich ein bisschen verliebt.
    Leider muss ich gestehen, dass ich keine Instrumente spielen kann. Deshalb ist meine primäre Eingabe beim "rumspielen" immer Ableton Push mit dem ich sehr gut klarkomme.

    Meine Frage ist jetzt, ob es möglich ist, den Sub 37 über Push zu benutzen? Kann man die beiden Geräte irgendwie connecten, so dass man auf der einen Seite (Push) die Tasten drückt und auf der anderen Seite beim Sub 37 die Modulationen etc. benutzt?
    Zusatzfrage: Ist es auch möglich in Ableton Midi-Noten zu erstellen, die dann vom Sub 37 wiedergegeben werden?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Über Push kannst Du MIDI Noten in Ableton speisen, welches Ableton dann an den Sub37 weitergibt, der dann die Töne ausgibt, ja.
    Du brauchst halt noch ein MIDI Interface, welches die MIDI Noten von Ableton zum Mogg schicken kann per Kabel. Kostet aber nicht viel.

    Keyboard-spielen ist übrigens recht einfach für den rudmentären Hausgebrauch. Im Vergleich zu anderen Instrumenten kann man ein paar einfache Basics, welche zum komponieren von vielen modernen Musikformen ausreichen, ganz flott erlernen.

    Mein Tipp für den Anfang: Tasten mit kleinen Zettelchen bekleben, so dass man weiß, welche Note auf welcher Taste liegt.
    Hab ich auch so gemacht, als ich meinen ersten Synthesizer hatte (hab nur E-Gitarre gelernt).

    Wenn man dann noch weiß, dass die Tonart A-Moll aus allen weißen Tasten besteht, kann man Melodien und Bassläufe schon erstellen.

    Für Akkorde (ein Akkord besteht aus mehreren Tönen gleichzeitig) braucht an anfangs nur wissen, wie man einen einfachen A-Moll greift und den einfach auf und ab verschiebt auf den weißen Tasten, dann ist man im Grunde für das meiste, was so im Radio läuft, einsatzbereit ;-)

    Wobei der von Dir gewählte Synth monophon ist.
    D.h. er kann immer nur einen einzigen Ton gleichzeitig spielen. Nicht mehrere gleichzeitig, was für einen Akkord nötig wäre. (Polyphonie)
    Eine Flöte z.B. ist auch monophon, ein Klavier hingegen kann viele Töne gleichzeitig spielen (polyphon).

    [​IMG]
     
  3. Hey vielen Dank! Das war exakt das, was ich wissen wollte.

    Als Audio-Interface benutze ich eine Focusrite Scarlett 18i20 - damit sollte das ja gehen.

    Und danke für deine Keyboard-spiel-Hinweise :) So ein bisschen kann ich ja schon spielen; aber bei den Akkorden und so hört's dann teilweise auf ;-)

    Ich weiß es nicht 100%, aber bei Thomann steht zb "Mono- und Duo-Paraphonic-Mode" - weiß aber nicht, was das genau bedeutet. Ich habe aber auf jeden Fall Videos gesehen, wo die Leute mehrere Tasten gleichzeitig drücken und mMn auch Akkorden spielen mit dem Gerät...


    Greetings!
     
  4. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Stimmt, der Sub37 Tribute ist ja sogar 2-fach paraphon.
    Paraphonie ist sowas ähnliches wie Polyphonie.
    Man kann auch mehrere Töne gleichzeitig erklingen lassen, aber alle Töne haben die genau gleichen Modulationsverläufe (Filter usw.) am Synthesizer, auch wenn sie nicht genau gleichzeitig angeschagen werden.
    Der Sub37 kann also zwei Töne gleichzeitig erklingen lassen.
     
  5. dani

    dani aktiviert

    und der Sub 37 kann USB-Midi, daher brauchts auch kein Midi-Interface sondern nur einen freien USB-Port (teilweise härter umkämpft als Midi-Ports)
     

Diese Seite empfehlen