Multiples gepuffert oder nicht? (für A-100)

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von drdel, 17. Februar 2011.

  1. drdel

    drdel -

    Hey Leute,

    zu welchen Multiples würdet Ihr mir raten? für Doepfer A-100

    2x switched multiples A-182 ungepuffert (je 6 TE) oder
    Division 6 Multiplicity XV (5 normalisierte Inputs auf jeweils 3 Outputs, gepuffert, 10 TE; die dadurch freien 2 TE sind aber nicht relevant = Blindplatte)

    Habe 4 VCOs. Ich will den Synth mit einem MCV24 ansteuern, damit sollte ich doch die 4 VCOs bei Bedarf auch alle gleichzeitig mit sauberer Tonhöhe (ggf. unisono) versorgen können, oder?

    Darüber hinaus ist für mich die Frage, ob ein gepuffertes Multiple z.B. für Steuerspannungen im A-100 nötig ist?

    Danke herzlichst!
    Grüße, drdel :nihao:
     
  2. Q960

    Q960 aktiviert

    Ich benutze gepufferte Multiples nur für Tonhöhen-CV und würde dir zum Doepfer A-185-2 raten, denn mit diesem Modul kannst du dann auch elegant die Oktavlage umschlaten und zusätzlich dein System zu anderen Signalquellen tunen. Eins der besten Doepfer-Module ever!
     
  3. Phil999

    Phil999 aktiviert

    das kannte ich noch nicht. Könnte tatsächlich recht nützlich sein.
     
  4. drdel

    drdel -

    Hey,

    danke für den Tipp - AK hatte mir dazu auch schon geraten, ich werd auf jeden Fall auch darüber nochmal nachdenken.

    Weitere Tipps immer willkommen !!

    Danke!
    drdel :shock:
     
  5. Für Pitch-CV ist das von Q960 vorgeschlagene A-185-2 das Beste.

    Ansonsten finde ich die beiden Multiples von Intelljel sehr gut, weil die nur 2TE haben.

    http://www.intellijel.com/synthmodules

    In meinem System habe ich, neben dem A-185-2, eigentlich nur 2 gepufferte Multiples von Intellijel.
    Für den (ungepufferten) Rest nehmen ich die Stackcables von TipTop-Audio.
     
  6. Zolo

    Zolo aktiviert

    Was ist denn unterschied zu ungepufferten ?
     
  7. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Bei den gepuuferten geht das raus, was rein geht. Und zwar ohne Spannungsverlust, wie dies bei den ungepufferten der Fall wäre. Bei Modulationen ist das nicht weiter problematisch. Aber wenn man z.B. mehrere VCOs mit der gleichen Note ansteuern will, sollten die Multiples gepuffert sein.

    Kann mich ansonsten den Ausführungen oben anschließen. Habe auch einen A185-2 und ein intellijel buffered multiple :supi:
     
  8. Ergänzend zu Weinglas, der nur die Hälfte erklärt hat ;-) :

    Jeder Eingang eines Moduls erzeugt einen minimalen Spannungsabfall bei der Spannung, die ihn "füttert". Bei 1:1-Verbindungen, also ein Ausgang an einen Eingang, ist das quasi miteinberechnet. Wenn man aber mehrere Eingänge parallel an einen Ausgang hängt (was ja beim Multiple passiert), dann addieren sich dieses Spannungsabfälle. Bei irgendwelchen anderen Modulationszielen, zB Filterenvelope, Pulsweite, etc hört niemand, ob das jetzt ein Millivolt mehr oder weniger ist, aber bei der Tonhöhensteuerung hört das halt jeder Mensch.

    Gebufferte Multiples verteilen das Signal, und hängen hinter den eigentlichen Multiple einen Trennverstärker, der eben den vom Zielmodul verursachten Spannungsabfall abfängt. Letztlich werden also viele 1:1-Verbindungen erzeugt.
     
  9. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    :heul: :mad: :fawk: :gay: :lol:
     
  10. Brauchst garnicht heulen, der '82er Petrus auf deinem Avatarbildchen ist ja auch halb voll. Da ist's schon ok, wenn Du nur halb erklärst :twisted:
     
  11. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Das ist lecker Amarone und das Glas macht man nicht voller :opa: :evil: :twisted: Ansonsten habe ich halt komprimierter erklärt :lol:
     
  12. Du hast ja recht, und beim Pomerol, würde man das glas auch nicht voller machen.
     
  13. fab

    fab -

    halb leer.
     
  14. Sorry für die kurze Rückfrage: Warum habt ihr einen A-185-2 UND gepufferte Multiples, wenn das einzige genannte Anwendungsgebiet die VCO-F CV ist? :D Wofür braucht ihr die gepufferten Multiples noch?
     
  15. drdel

    drdel -

    hej hej

    habe mir inzwischen gepufferte (und auch ungepufferte) Multiples von intellijel zugelegt - sind klasse, alles topp! Das A-185-2 habe ich nicht (ist vielleicht mit dem MCV-24 und den buffMult auch nicht unbedingt nötig).

    Danke für Eure vielen Tipps!

    LG, drdel :roll:
     
  16. CR

    CR aktiviert

    Kurze Rückfrage (und in Ergänzung zu dem, was Gregsen geschrieben hat): Ich habe mir jetzt mal die Beschreibung des A-185-2 durchgelesen. Wenn ich das richtig verstehe, ist es (neben den anderen Funktionen) ja AUCH ein eins-auf-drei Multiple. Ist das richtig?
     
  17. "Auch" ja. Du kannst 1 bis 4 Eingänge an drei nicht invertierten und einem invertierten Ausgang abgreifen.
     
  18. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Z.B. für mehrere Stimmen. Oder für den schönen Nebeneffekt des A185-2: Oktavschaltung!
     
  19. Damit meinst du, wenn du mehr als 3 respektive 4 Oszillatoren benutzen willst (der A-185-2 hat ja nur 3 positive/1 negativen Input)? :D
     
  20. xtront

    xtront aktiviert

    Mich würde mal interessieren wie sich das mit dem Spannungsverlust verhält, wenn man die OSCs (in meinem Fall TTA Z-3000 mk2) via Systembus über ein Doepfer 190-1/2 Midi-to-CV/Gate Interface bespielt. Oder gibt es diesen unschönen Nebeneffekt dann nicht?
     
  21. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Nicht ganz. Damit meine ich, wenn ich beispielsweise eine Bass und eine Solostimme mit jeweils mehr als einem VCO benutzen will.
     
  22. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Sollte gehen. Der Bus wirkt wie ein gepuffertes Mult.
     
  23. Wie das?
     
  24. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Ein (!) A190 oder A185 leitet die CV zur Tonhöhensteuerung an den Bus (Signalleitung INT. CV) weiter. Dort kann sie von dafür geeigneten VCOs dann laut Doepfer ohne Spannungsverluste abgegriffen werden. Erreicht wird dies zwar bei Doepfer mit aktiven Aufholverstärkern, aber die Wirkung sollte letztendlich die gleiche sein, wie bei einem gepufferten Mult.
     
  25. Ich hatte mich nur gewundert, weil keine OP-Amps auf dem Bus sitzen, aber klar, die sitzen woanders.
     
  26. xtront

    xtront aktiviert

    Ah, da hat also der Panther die Lampe! :nihao:
     
  27. Ich hab mal eine kurze, aber WICHTIGE Frage zu den Buffered Multiples von Intellijel...

    ich hab jetzt auch so ein Ding, aber im Gegensatz zu all meinen anderen Modulen zeigt das Bandkabel mit der roten Kennlinie nach OBEN und nicht nach UNTEN. Ist das Bandkabel am Modul ggf. falschrum aufgesteckt? Ich hab etwas Angst das Modul zu beschädigen...
     
  28. drdel

    drdel -

    Hi Gregsen,

    bei meinen buffMults ist rot = rot wie auch sonst immer, also den roten Strang nach unten drehen. Das Anschlusskabel wird somit verdreht angeschlossen (bei den Doepfer Modulen ist das nicht so, da ist ja rot von vornherein gleich unten).

    Hoffe das hilft -
    VG drdel :)
     
  29. Hi drdel,

    die Antwort kam leider zu spät, da nahm das Unglück schon seinen Lauf und so hab ich meinen A-190 hochgejagt. Den anderen Modulen scheint jedoch nichts passiert zu sein....

    danke dir trotzdem :D
     
  30. drdel

    drdel -

    Hi Gregsen,
    oi, tut mir sehr Leid zu hören... das ist echt ärgerlich :mad:
    viele Grüße trotzdem
    drdel :roll:
     

Diese Seite empfehlen