Musik in Videospielen abseits von Chiptune

[Artinus]

||||||||
Der Titel klingt etwas verwirrend, deswegen erklär ich mal was ich meine:

Ich war so ein richtiges Nintendo kind. Gameboy, Nes und vor allem der N64. Für diesen hatte ich so einige Spiele, eins davon war Bomberman Hero. So richtig.."bombe"... fand ich das Spiel nie aber die Musik darin hat mich von Anfang an geflasht:

So irgendwie Jungle mit dnb und noch andren Kram drin. Gefällt mir immer noch!

Nicht das ich was gegen Chiptune hab, im Gegenteil! Allerdings wird doch sehr viel Augenmerk auf die 8bit Zeit gelegt und man vergisst da oft die Sega Genesis, Playstation und N64 songs in den Spielen.

Was kennt ihr noch so an Musik in alten Games die weniger aus schnellen Arps ala c64 und beispielsweise mehr FM style hat?
 

MDS

||||||||||
Da bin ich das halbe wandelnde Lexikon, mindestens bis zu 32Bit Zeiten! :D
Also wo soll es losgehen! :D

Mega Drive hatte den FM Soundchip mit einen Digi Kanal und PSG, die ganzen Musiken sind weniger gealtert als die SNES Sachen, wegen den Sampling damals in ADPCM. FM Synthese bleibt halt immer modern! ;-)
Es gab auf allen Konsolen super Musiken, Neogeo verschmolz FM mit Digi am besten, führte damals mit SNES auch die ersten Dolby Surround Tracks ein. Sega mit Mega CD Erweiterung glasklare CD Audio Tracks, teilweise wegweisend. Vieles kam aus Japan, es gab auch ne Menge guter westlicher Composer, ich sag nur Matt Furniss, Martin Iveson und noch ne Menge andere. Den Sega Chip nutze aber Technosoft am besten aus mit den ThunderForce Musiken, bis heute bombastisch und selber nie übertroffen sondern nur später auf 32Bit mehr schlecht als recht, da kein FM mehr und nur einfache Roland Soundcanvaas genutzt, umgesetzt.
Vom N64 halte ich absolut nicht viel in Sachen Musik, Schlußlicht, da auch fast alles nur in Mono (Riesensamples) und selten evtl. 5-10 Spiele mit reiner "Midierzeugung" per Soundchip und in Stereo!^^
32Bit Konsolen wie Sega Saturn und PS1 trieben nochmal alles auf die Spitze und es erschienen super Soundtracks, die aber noch Spielemusik waren, was es ja heute nicht mehr oder kaum gibt in diesem Sinne.

Das nurmal ganz kurz von mir. Ich hörte/höre fast Jahrzehnte nur Videogamemusiken und sammelt(e)diese bis heute und es hat mich sehr stark und positiv beeinflusst in meiner Jugend, fast mehr als alles andere! ;-)
 

Tax-5

Moderator
Für mich war der Soundtrack von Lemmings massgebend am Interesse der FM-Synthese beteiligt.
Lemmings war damals unser erstes und einziges Spiel auf dem Familien-PC Anfang der 90er Jahre.

Heute habe ich das Spiel noch auf X anderen Plattformen aber die Musik unter DOS fand ich immer am besten. Die hat einen sehr melancholischen und irgendwie beklemmenden Unterton, was mir bei den anderen Versionen (auch zb. die CD Version) irgendwie fehlt. Ich wusste aber lange nicht dass fast alle Stücke irgendwelche traditionellen Werke sind (Rondo alla Turca, London Bridge, Ten Green Bottles, Canon in D und viel mehr)

Zu hören hier: (Scheint DOS-Box zu sein, da einige Stücke etwas "abseits" klingen)

 
DAS hat mich als Kiddie geprägt: Trap von Ben Daglish

Eine faszinierende Mischung, vor allem die Stelle ab 3:45...ahh...mal wieder meinen C64 im Keller befummeln ! :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:

[Artinus]

||||||||
Der Nintendo 64 Sound war aber schon sample-basiert. Und ohne das Video zu starten weiss ich welchen Sound du meinst..
Ist auch eines meiner Lieblingstitel von Mario 64
Völlig richtig was du sagst. Mir ging es weniger um die eigentliche Art wie der Sound konkret im N64 produziert wird sondern eher darum wie er für mich klingt.
 

Tax-5

Moderator
Anbei möchte ich auch die Musik von Giana Sisters DS (komponiert von Fabian del Priore, zu dem ich guten Kontakt pflege) empfehlen.
Ebenfalls sample-basiert und klanglich ein Spagat zwischen modern, klassisch mit einem Hauch Chiptunes. Mir gefällt der hier gesampelte DX7-Bass, und verweise auf den Post von Artinus.
Gesamplet bekommt der Sound einen komplett neuen Charakter.

 

xenosapien

unbekannt verzogen
:cool:



...hach, das waren Zeiten! Was hab' ich das damals rauf und runter gespielt..
. Der 4-Spieler-Modus machte besonders viel Spass!
ich hoffe, Du warst kein so´n Oddjob-Spieler. ;-)

Mittlerweile gilt das übrigens als bestätigt, dass Oddjob als Charakter einen super unfairen Vorteil hatte (da auch die Hitbox nur halb so hoch war wie die von allen anderen).
 

xenosapien

unbekannt verzogen
Ich find bei dem Thema muss man ja den DOOM Soundtrack erwähnen!

Diese geilen 90er-Synthiegitarren Sounds (Samples?) und generell die Tracks... möglichst nahe an Metallica, Pantera, NIN etc. ohne offensichtlich zu klauen... schon geil.

Hier im Video geht´s zwar primär um den Soundtrack zum neuen DOOM Remake, aber auch das alte wird mal angerissen... und ist generell n sehr interessantes Video (von einer Game Developer Conference):

(achja und auch der neue Soundtrack ist fantastisch... wäre leider nur das Game auch so gut... ^^ )
 

lfo2k

||||||||||

Dark Walter

||||||||||||
Für mich waren die Soundtracks von Ridge Racer und Wipeout (Playstation) zwei absolute Meilensteine, zwar vieles von bekannten Künstlern aus der Zeit doch die Gaming Experience mit "echter Musik in CD Qualität" war mal was neues. Ich erinnere mich noch gut an Wipeout rennen bei denen sich in den stylishen Tunneln der Sound an die gezeigte Umgebung angepasst hat.

Die Youtube Links zu den guten Stücken würden wahrscheinlich den Thread sprengen. :)
 

MDS

||||||||||
Ja, Turbo Duo war natürlich erste CD Konsole in dem Sinne. Mir ging es aber um die Sound/Musik Qualität und hier legte die Sega Erweiterung nochmal die Messlatte hoch. Sei es mit den ersten QSound Produktionen von Terminator, Ecco, Sonic CD, Spiderman usw. dann die Orchestral Sachen wie bei Soulstar und sowieso Martin Iveson nicht zuvergessen mit seinen ganzen Soundtracks von Core Design wie Thunderhawk, diesen höre ich bis heute.
Die PC Engine Musiken waren auch auf CD sehr gut, aber zum großenteil technisch halt mit einfachen Roland Synths erstellt und erstmal nicht oder nur teilweise aufwendig um die 90s Wende. Kompositorisch aber ideal und tolle Gamemusic.

Ich hatte mal mit Nathan MCcree geschrieben, der meinte nach der Tomb Raider Suite wo es ja jetzt Live Orcester Konzerte gab, wollte er endlich Soulstar angehen. Kompositorisch wirklich super und auch bis heute voll der eigene Look, was wohl auch am damaligen, wenn auch einfachen, Korg Equipment lag welches er nutze aber voll ausreizte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tax-5

Moderator
Für mich waren die Soundtracks von Ridge Racer und Wipeout (Playstation) :)
Wipeout war Cold Storage aka Tim Wright der schon für Lemmings Musik beigesteuert hat. Der Typ wohnt ein paar Kilometer von mir um die Ecke (Luftlinie ;-) )

Einen unglaublichen Impact was Musik anbelangt war (neben Lemmings, Need for Speed, Riven und Myst) Rollercoaster Tycoon.
Der Soundtrack ist komplett von Allister Brimble gemacht worden (bis auf die Karussellaufnahmen aus einem englischen Garten). Dazu hat er nur einen Kurzweil K2000, Korg 01/W und Korg Z1 plus ein paar Samples verwendet, hat er mir mal geschrieben.

Hier zb. das Main Menu Theme mit dem ein oder anderen Z1-Preset:

 

2bit

|||||
Bei dem Thema weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll, weil es da so elendlich viel gibt, was ich gut finde.

Ganz vorne mit dabei ist wohl Frank Klepacki mit seinen Beiträgen zur "Command & Conquer"-Reihe. Als ich mir vor einen paar Monaten einen JV 1080 besorgt hab und durch die Presets durchgegangen bin, hab ich da sofort einen sehr markanten Sound wiedererkannt, weil dieser während der ersten 10 Sekunden eines Tracks fast ganz alleine ertönt:

Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=Re08HNKHoXo


Auch sonst hat der ganz schön viel Zeug benutzt: Ansehen: https://www.facebook.com/notes/frank-klepacki/the-gear-i-used-to-compose-westwood-studios-games/10153478025859603/
 

Tax-5

Moderator
Ich weiss da auch nicht wo und wie anfangen oder weiterschreiben.
Besonders prägnant fande ich aber den Soundtrack von Myst (komplett mit einem EMU Proteus MPS entstanden) und Riven (Korg Trinity und Yamaha VL1)
 

MDS

||||||||||
Ridge Racer auf N64 ist der abolute Schrott, vorallem musikalisch nur rauschiges Mono, da Riesensample was abgespielt wird.
 

lfo2k

||||||||||
Ja, Turbo Duo war natürlich erste CD Konsole in dem Sinne. Mir ging es aber um die Sound/Musik Qualität und hier legte die Sega Erweiterung nochmal die Messlatte hoch. Sei es mit den ersten QSound Produktionen von Terminator, Ecco, Sonic CD, Spiderman usw. dann die Orchestral Sachen wie bei Soulstar und sowieso Martin Iveson nicht zuvergessen mit seinen ganzen Soundtracks von Core Design wie Thunderhawk, diesen höre ich bis heute.
Die PC Engine Musiken waren auch auf CD sehr gut, aber zum großenteil technisch halt mit einfachen Roland Synths erstellt und erstmal nicht oder nur teilweise aufwendig um die 90s Wende. Kompositorisch aber ideal und tolle Gamemusic.
Na nix Turbo-Duo.
PC-Engine CD!

Hab grad mal bei Soulstar reingehört. Das ist doch auch nur "Rompler-Musik" : D

Und was jetzt an der in der Phase gedrehten Sachen (Q-Sound) die Qualität der Musik hebt, musst du mir
bitte erklären : D

Also ich behaupte immer noch: Das PC-Engine CD System hat die Messlatte hoch gesetzt, nicht das Mega-CD.


Hör dir doch nur mal die faaaaaaaaaaaantastische Musik der PC-Engine CD hier an : D

Ys4:
Dracula-X:
Lords of Thunder:
Gate of Thunder:
Ginga Fukei Densetsu Sapphire:
Fighting Street:
 


News

Oben