Musik machen (oder ähnliches)

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von cristian, 25. Februar 2006.

  1. cristian

    cristian Tach

    Also...ich will anfangen etwas in musikalischer richtung zu machen, einfach herumexperimentiern mit neuen sounds usw. hoffe ich bin hier richtig

    das problem: kann ned wirklich ein instrument spielen oder noten lesen. "musikalisches gehör" ist vorhanden ;-)
    und hab nur mein computer als instrument.

    mit welchen programmen fange ich am besten an?

    es sollte in die richtung mit etwas drum gehen, aber auch verzerrt und vielleicht auch trip hop mässig. schneller musik werd ich auch wahrscheinlich machen.
    will etwas machen was und zur abhwechslung auch hören was mir gefällt.

    musik soll dann auch mit texten sein, also nicht nur reine melodie sondern ab und zu text.

    live auftritte, keine ahnung, mal schaun wie die musik wird. und es wird wohl eher ein ein-mann-projekt.

    also, hoffe ich habe alles veständlich beschrieben,
    danke im voraus, ciao cristian
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Guck dir mal Fruity Loops an. ( http://www.fruityloops.com/ Demo runterladen!)
    Nach wenigen Minuten rumrätseln kommt man langsam hinter die Bedienung und es bietet fürs Geld ungeschlagen viel Sound.
    Für Stimme brauchst du dann auch Hardware, weder Soundkarte noch Mikrofon aus dem Computerladen sind dafür tauglich. Das kostet dann schon etwas (Mikro 100,- Sound 250,- geht beides auch für die Hälfte - ausgesucht und mit Abstrichen, aber auch fürs 4fache in 'dann taugt es richtig was'.)
     
  3. ...hm, wenn ich sehe, was ein Bekannter mit Reason so zaubert, würde ich fast behaupten, das Progi ist auch eine Empfehlung wert sich mal anzuschauen...
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fürs erste kann man auch Rebirth empfehlen, ist jetzt sogar Gratis.
    Gibts bei .... ho ?

    www. propellerheads.se ?
    aud der CD vom Keys oder Keyboards Magazin , aber welche ausgabe ?
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    mit reason kann man leider keine vocals aufzeichnen ,ansonsten ist es ein gutes einsteiger-tool..
    wenn du hardware planst ist es allerdings auch nix, weil reason keine midi daten versenden kann..

    ansonsten ist es gut..

    fl ist für pc user sinnvoll für dein einstieg.. auch weil es nicht so teuer ist..
    ansonsten gibts die potentaten cubase und logic.. beide teuer aber für alles geeignet.. logic ist beim funktionsumfang sicher ein bisschen größer, aber nur interessant ,wenn du einen mac hast.. bei pc ist logic nicht zu empfehlen..
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ableton Live nicht zu vergessen!

    *Fanclub gründ*
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und Sonar nicht zu vergessen. Ich hab für meins ca. halbsoviel bezahlt wie ich fürs Kuhbäiss hätte latzen dürfen....

    Live kenn ich nicht, aber es dürfte von den vieren noch das am wenigsten ungeeigneste für den Op sein...
     
  8. cristian

    cristian Tach

    danke für eure antworten...mhm, werd mal ein paar demos durchprobieren; falls ich fragen für etwa anderes habe (weil ich nicht gefunden hab was ich will), dann meld ich mich mal.

    ciao
     
  9. cristian

    cristian Tach

    hät ne frage...welche teile wären den gut von fruity loops?? weil alle zu kaufen wäre doch ein bisschen teuer, müsste für das etwas länger zusammensparen.
     
  10. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    jo

    GARAGE bAND

    FÜR DEN mac-:::: ???
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fruity Loops wäre mit Audio(Mikrofonspur) die Producer Edition (149$) oder ohne Audio die Fruity Edition (99$), damit kann man schon was anfangen.

    Wenn man gleich soviel wie fürs XXL-Bundle ausgeben will, landet man in der Preisregion, wo auch andere Software in Frage kommt.
     
  12. cristian

    cristian Tach

    hab mal bei ein par freunden vorbeigeschaut, die in einer notebook klasse gehen; die machen da irgendetwas mit "native instruments". ist das eher ein programm für fortgeschrittene, weil hab mir mal im netz paar sachen angeschaut und es scheint mir ziemlich professionel zu sein (vielleicht trügt der schein auch nur).
     
  13. EinTon

    EinTon Tach

    Bei Cubase gibt es auch die (im Funktionsumfang eingeschränkte) Einsteigerversion Cubase SE, die ist nicht so teuer.

    Ansonsten ist auch ein geeigneter Computer +eine Audiokarte nötig, evtl. musst Du deinen Rechner aufrüsten (zB Mainboard etc. tauschen) oder komplett einen neuen kaufen.
     
  14. dest4b

    dest4b Tach

    wurde schon ableton live genannt ? :)

    *fanclub mitmach*
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    "Native Instruments" ist ein Hersteller von Software Synthezisern. Die sind zwar durchaus professionell, das wird dann aber eher teurer. Unter 500€ für die Softwareaustattung wird das nix, eher mehr, ausserdem weißt du noch überhaupt nicht, was du brauchen würdest.

    Bei der Einsteigerversion Cubase SE (150€) sind keine Klangerzeuger dabei, die SL Version kostet schon über 300€, die Klangerzeuger vom Sonar Homestudio XL V4 (140€) sind eher mau. Wären aber als Ergänzung zu Reason für die Audio-Erweiterung denkbar.
     
  16. Alex

    Alex Tach

    Ich empfehle auch FLStudio. Damit und mit dem einen oder anderen PlugIn kommt man sehr weit... Es gibt sogar gute kostenlose PlugIns.
     
  17. martyn

    martyn Tach

    noch eine altenative: wenn du an eine computermusic (zeitschrift) aus GB kommst, da gibt es auf cd ein komplettes softwarestudio für lau, "cm-studio". ich weiß allerdings nicht, ob man damit auch audio aufzeichnen kann.

    ansonsten gibt es an vst-instrumenten und -effekten jede menge gute freeware, die für den einstieg absolut ausreicht. hier würde ich zum anfang erstmal nix investieren.

    vst ist übrigens ein standdard für plugins, die von vielen host-programmen wie cubase und ableton live ect. erkannt werden (von reason nicht).
     

Diese Seite empfehlen