Nachhilfe in Schranz bitte..

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von loser82, 9. Juli 2013.

  1. Hi Leude..
    Ich versuch mich grad wieder mal mit Schranz Techno ala Chris Liebing und so ähnlichem. Kennt sich jemand damit aus? Kann jemand helfen wie man diese typischen HiHat Loops hinbekommt? Wie macht man die? Sind das überhaupt HiHat's oder vielleicht wird das auch aus snare's gebastelt..

    Jo ich weiss ist eine recht allgemeine Frage, aber vielleicht kann ja jemand etwas mehr über Schranz Beats erzählen..

    Zum Beispiel sowas hier..
    :selfhammer:
     
  2. s-tek

    s-tek -

    das ja hier kein "schranz"-gebretter bsp. nur normaler techno. kriegt man wie du schon ahnst ganz simpel mit closed, open hats und snares super hin.
    kann jede xbase z.B. oder n oller mfb 503 vorzüglich
     
  3. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater aktiviert

    tz...wat heisst hier ,,n oller 503,,?
    das teil ist spitze! :)
     
  4. tom f

    tom f Moderator


    natürlich ist das schranz - so wie schranz eben klang ende der neunziger

    und "ganz simpel" ist die musik leider auch nicht - auch wenn es den eindruck machen könnte
     
  5. s-tek

    s-tek -

    sowas hier passt da eher denk ick.
    und glaub mir, das erste beispiel vom threadersteller ist ganz simpel. ;-)

     
  6. tom f

    tom f Moderator

    dann habe ich wohl gar nicht in den 90ern auf einem bekannten label auf vinyl schranz released der auch auf major compilations lizensiert wurde ;-)

    aber egal - man muss sich ja nicht streiten - ich finde dass es nicht so trivial ist den sounds so hinzbekommen


    fakt ist aber dass heute der begriff schranz "dank" kvitter, kröcher und konsorten eigentlich mehr mit hardcore zu tun hat (finde ich)
    früher waren techno, tribal techno und schranz als begriffe doch eher ineinanderfliessend
    wenn man so alte techno sachen von zb steve bicknell aus uk (um 95) hernimmt ist das auch schon irgendwie schranzig - lustig dass der mal etwas 98 bei mir im studio war und (obwohl ich damals wenig hatte)
    ganz angetan war von meinen geräten.

    mfg


    naja und dem op hats auch nicht geholfen - sorry ;-)
     
  7. s-tek

    s-tek -

    eben. schranz war doch eh eher n modewort vom chris. aber eben auch für die völlig kaputten sachen die gebrettert haben und viel distortion hatten. so hab ichs jedenfalls aufgefasst. daher war für mich der erste post eher kein schranz. btw: hau doch mal raus welche releases du gemacht hast. würde mich interessieren. bin ja selber seit 1991 dabei als konsument und seit 2000er auch als schaffender. :)
    was früher schranz hiess, heisst heute auch "hardtechno" oder tekk... letztlich aber alles dasselbe. nur die kids wollen neue namen :D

    und wer oder was ist "op"???
     
  8. Snitch

    Snitch -

    "letztlich aber alles dasselbe"

    WIE BITTE? das will ich aber nun echt mal überhört haben. Was heute als Schranz verkauft wird hat ja wohl mal so gar überhaupt nichts mehr mit der Musik zu tun für die der begriff früher einmal stand. Schranz impliziert auch mitnichten dass der Sound unbedingt voll auf die Glocke mit Dist und 150 bpm sein muss, sehrwohl aber eine düstere, dreckige, stark repetetive und eher industriell anmutende Klangästhetik.
     
  9. s-tek

    s-tek -

    wusste nicht das man heute irgendwo noch "schranz" als schranz kaufen kann?! :roll:
    übrigens wenn man chris liebing schneller pitcht, dann klingts fast wie früher. das der sich weiterentwickelt hat is ja klar.
     
  10. tom f

    tom f Moderator


    op = original post oder original poster ;-)

    ps: das eine vinyl war auf frisbee tracks release 054 (oh - grade sehe ich dass das ja erst 2003 war und als "tribal" bezeichnet wird - rofl ) ein track wurde dann auf einer episode der schranzwerk compilations von zyx lizensiert und auf irgendeiner compilation in ungarn.. jedenfalls auch kein sonderlich grosses kino - ist nervig wenn man das für einen dj produziert der beim produzieren eigentlich nur eile beiträgt aber sein name natürlich beim projekt vorne steht :)
    http://www.kontor-records.de/index.php? ... aktuell=20

    pps: keine ahnung wer überhaupt (zb) bei doiscogs sachen von mir eingetragen hat - ich war es nicht und es fehlt dann aber auch etliches - ich sage das jetzt nur in dem gegebenem kontext - an sich ist mir das egal - ich pflege defacto "null" netz-pr
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    schranz hieß in berlin mal stulle-techno
    so stumpf das man ohne Hilfsmittel nicht tanzen will :mrgreen:
    also die stulle (butterbrot) für die harten mit dem gesichtsgulasch :lol:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    So ist das.. Gesichtskirmes, Entgleisung und Hackfleisch fallen mir als Stichworte ein :D
    Hier erklärt Herr Liebing mal kurz den Begriff "Schranz"

     
  13. Geht für mich eher richtig hardcore.. kein groove mehr aber egal, ich wollte mit dem Tread nicht erörtern was nun wirklich Schranz ist. Darum hab ich auch gesagt "ala Chris Liebing".

    Ich finde das eben auch nicht wirklich simpel. Schnell klingts einfach nur doof..
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    oder nach eletribes miau miau :lollo:
     
  15. kfog

    kfog -

    versuch mal mit delays auf den hi hats zu arbeiten .. und bisl shuffle dazu geben .. ansosnten ne recht simples sache ...
     

Diese Seite empfehlen