Neu hier und gleich ein paar Fragen

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Fabi x, 20. Dezember 2010.

  1. Fabi x

    Fabi x -

    Guten Tag!

    Habe mich hier angemeldet, da ich sehr großes Interesse hab elektronische Musik wie Sascha Funke und dergleichen elektronischen Künstler zu machen. Habe mich bereits Softwaremäßig schlau gemacht und unter anderen Ableton zu genüge getestet. Das macht mir alles auch richtig Spaß, jetzt aber zu meiner Frage. Ich möchte mir nun auch Hardware zu legen. Was genau brauch ich denn alles, welche Produkte sind zu empfehlen, was brauch ich sonst noch alles?! Gibts Internetandressen wo ich mich in dieses Thema reinlesen kann? Kostenmäßig sollte das alles noch im Anfänger Rahmen bleiben, da ich mich sowieso erstmal reinarbeiten muss und dann später bestimmt andere Sachen kaufen werde.

    Gibts bereits nen Thread darüber, dann bitte nen Link dazu.
    Ansonsten wäre ich über Antworten sehr dankbar!

    Vielen Dank

    Fabi
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    :hallo:

    Naja, "brauchen", was natürlich sinnvoll ist wenn du mit Ableton arbeiten willst ist wenigstens ein Remote-Keyboard zum einspielen, ein Audiointerface, damit das auch klingt und halbwegs brauchbare Monitorboxen. Das muss nicht superteuer sind, aber jedes der Teile mind. 200€ ist sozusagen unterste Möglichkeit. Wenn du anders arbeiten willst, gäbe es noch sehr viele Varianten aber zum einsteigen ist das schonmal ganz ok, denn Live hat ja auch ein paar Synthesizer und Drumkram an Bord, also alles was man so braucht.
    Das ist die Version mit "Allem" drin aber nur, sonst ist es nämlich etwas abgespeckt.

    Das Thema nennt sich DAW, also alles in Software - Sequencer, Klangerzeuger und Audioaufnahme / Bearbeitung.
    Ein Audioeditor ist nicht schlecht, aber es gibt ja Audacity (Freeware) für den Anfang.

    Wenn du später einen Controller (Regler und Taster für die Steuerung) dazu haben willst, ist das was für die manuelle Steuerung und Liveperformance, ist aber nicht zwingend notwendig, damit man das machen kann.

    Wenn du keine Hardware einsetzt, dann ist das ganze also erstmal recht günstig, sofern der Rechner einigermaßen kraft hat, denn ein komplettes Arrangement mit allem und Klangerzeugern braucht natürlich auch Power, da kannst du dir allerdings auch helfen, indem du das als Audiospur umrechnest, dh also auch diese Sache ist lösbar, wenn du mal an den Rand stößt.

    So USB MIdi-Keyboards gibts jede Menge für wenig Geld, Audiointerfaces ebenso.
    Ich schätze irgedwann möchstest du ggf. eigene Klänge bauen oder welche aufnehmen, aber bis dahin reicht das GEnannte, später könnte man für 100€ minimal einen Fieldrecorder in ERwägung ziehen und natürlich Synthesizer / Klangerzeuger, Hardware oder Grooveboxen, die idR klanglich und haptisch noch Zusätze bieten. Aber versuch erstmal die Einarbeitung in Live mit dem Genannten, dann wirst du sicher ein paar Monate zu tun haben, danach gibts bestimmt Fragen, oder dabei..

    Dann rein ins Forum und posten, solang es nicht sowas wie "ich hab keine Lust die Anleitung zu lesen, welcher Knopf nimmt auf" ist, wird das alles dann leichter für dich. Deine Ziele sind dabei übrigens wichtig und deine Arbeitsweise, die du vermutlich noch finden wirst.
     
  3. Falls du auch Vocals und Vocoder Sounds aufnehmen willst ist das Shure SM58 immerwieder ein gern gesehener Kollege. Für den Preis wohl eins der besten und verlässlichsten Mics die du haben kannst.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Halbwegs brauchbare Monitorboxen braucht man nur dann, wenn das Ergebnis der Arbeiten veröffentlicht werden und klangverträglich mit anderen Abhörlautsprechern sein soll. Meiner Meinung nach kann der Herr zu Hause sich in jedweder Abhörsituation mit seinem Musiksystem beschäftigen, solange ihm das Ergebnis darauf zusagt. Seriöse Studionahfeldmonitore kosten richtig Geld, und die, die im für Amateure erreich- und vertretbaren Preisbereich liegen und von Herstellern und Handel als Studiomonitore bezeichnet werden, sind i.d.R. Schund.
     
  5. mik93

    mik93 -

    [​IMG]


    was man brauch ist eine nicht so schnell zu beantworten frage - es kommt darauf an welchen weg du gehen willst.
    hier sind natürlich viele freunde der hardware - aber das muss nicht sein, auch "nur" mit software bekommt man gute sachen hin.

    die vorschläge vom moogulartor zu thema audio interface, controller usw sind schon mal so oder so gut.

    ich bin auch der meinung monitor boxen wären nicht schlecht - denn der zeitpunkt wird kommen wo du jemanden deine sachen auf einer anderen anlage vorspielen willst und gaub mir, du wirst dein stück unter umständen nicht mehr wieder erkennen. ;-)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ja das Unangenehme.
     
  7. Fabi x

    Fabi x -

    Wow, so viele Antworten! Vielen Dank!

    Dann werde ich mich wol in Ableton noch ein wenig reinarbeiten.
    Habt ihr mir aber noch gleich Produkte zu Monitorlautsprechern, Audiointerface und Remote Keyborden und sonst was ich noch so alles verwenden könnte und brauche?! Noch Hersteller von Controllern etc.?
    Über das preisliche bin ich mir schon bewusst ;-)

    Wäre super wenn ihr mir Hardware mäßig Vorschläge macht, denn im ersten Moment ist man erstmal von der Bandbreite in dieser Richtung erschlagen.

    Vielen Dank!
     
  8. Bei Interface wärs vor allem noch ganz interessant ob du nen Mac, oder nen PC benutzt. :?:
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Naja, da ja bestimmt alles billig sein soll: Boxen nEar05, 190€ das Paar. Billiger geht nicht.
    Keyboards: Das rangiert von 99 bis 500€, schau doch mal bei div. Läden rein, zB Thomann.de oder Musik Schmidt oder Musicstore oder so, alles allerdings Discounter und alles von Kinderhand gemacht.

    Audiointerface - Ja, da ist man aufm Mac sicherer wenn man zB was mit Firewire nimmt, auf dem PC ist Firewire irgendwo auch immer Glückssache - richtiger Treiberchipsatz und so. Aber ein simples 2-4x rein und 2x raus Dings ist auch mit USB ok, erstmal. Edirol und Co..
     
  10. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Sry Moogulator aber freie Open-Source-Software != Freeware IMHO, evt. kleinkariert ... . ;-)
     
  11. Neo

    Neo aktiviert

    Elektrokamerad schrieb:
    :lol:
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja. Darum gehts hier NULL.
     
  13. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Ja schon klar. Wollte es nur mal gesagt haben. Nix für ungut. :)
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Schreib noch schnell, wie man mit Linux ein Audiointerface und MIDI aktiviert, zB Motu und Emagic MIDI in 1-2 Zeilen, wäre ja vielleicht ne Alternative. Ok, Live gibts nicht und. Die sind alle umsonst sogar UND Open Source.
     
  15. elmex

    elmex -

    1. rein stecken
    2. Programm starten

    So in etwa. Es funktioniert meistens einfach Out-of-the-Box, weil USB bzgl. Audiokram relativ gut standardisiert ist.
    Mit Distributionen wie Ubuntu oder so sollte man nach dem Einstecken dann einfach Rosegarden oder ähnliches starten können und loslegen können.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das sollte man mal mit nem Fireface probieren, selbstredend arbeitet man vielfältig mit Firewire in der Audiowelt. Meine Frage bezieht sich daher auf zB 828 oder Fireface 800 etc., USB meinte ich nicht. Aber das schweift ab, Live gibts für Linux eh nicht.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nicht umsonst. Aber kostenlos. :gay:
     
  18. Müsste das nicht "... in Live noch ei..." heißen? Wär ja sonst quasi so wie Steinberg SX3 oder so... :roll:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das sehe ich auch so. Man kann auch, innerhalb der Familie, einmal schauen was da noch so in den Kellern u. Dachböden zu haben wäre. Ich würde dies Teil hier zwar heute auch anders mischen, aber für den Heimgebrauch ist das doch ausreichend und so viel anders (schlimmer) klingt das bei anderen auch nicht - zumindest dort, wo ich es mir mal auf anderen Lautsprecher anhören konnte. Würde mich da doch eher erst einmal aufs musizieren u. Spaß haben beschränken.

    src: http://soundcloud.com/user-4-1/sauremilch-beispiel
     
  20. Fabi x

    Fabi x -

    Vielen Vielen lieben Dank!

    Die Links haben mir sehr weiter geholfen.

    Ich glaube ich starte jetzt erstmal mit einem Roland SH 201, das wird für mich wohl die Beste Lösung sein.
    Den Rest mache ich dann mit Live. Ich glaube so will ich das erstmal :)
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Den SH201 gibt es nicht mehr und klingt recht muffig im Vergleich zum Gaia. Und Gaia und JP8000 haben auch einen recht weichen Sound, die können nicht wirklich "knackig". Das sollte man anmerken, dass diese Eindrücke klanglich bedingt sind und von Trancefans und dem Rest unterschiedlich gesehen wird.
     

Diese Seite empfehlen