neue iMacs endlich

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Not-Update wegen vorher schlafendem Intel. Rechne mit Redesign Ende Jahr.

Der Takt gefällt mir aber. Gestern iPad, heute iMac. Was als nächstes? Morgen neue iPhones und Ende Woche fällt der MacPro vom Band. Montag Auferstehung von Steve Jobs.
 

vogel

Lebensform
Altes Design hin oder her, ist immer noch schick und funktionell, geht kaum besser. Oder möchtest du lieber den unsäglichen Kabelsalat samt Plastikkiste eines Win-PC? Nicht wirklich, oder?
Ich glaub das war hier gar nicht gemeint.

Es geht eher um das thermische Design.
Mein alter late2009er iMac Quadcore (noch das alte, etwas dickere Gehäuse, in das sogar ein optisches Laufwerk noch passte :) ) wird oben schon sehr heiß, wenn er mal zwei Stündchen an einem etwas größeren Film in FCPX rendert.
Da möchte ich nicht wissen, wie warm das dünnere Modell mit einem 8-Kerner wird.
Diese Diskussionen gab es ja auch schon beim iMac Pro. Irgendwo muss die Wärme hin, und wenn's zu warm wird, wird halt gethrottelt....
 

abbuda

Transistor
Ah, alles klar. Und ich dachte dabei nur ans optische Design und vergass die technischen Innereien. Sorry. Und ja, auch mein iMac wird sehr warm wenn man ihn quählt. Aber vielleicht können sie die neuen Modelle besser kühlen, und die neuen Prozessoren werden eventuell weniger heiss unter Vollast? Getestet müsste das ja sein, eigentlich. Wir werden sehen.
 
die aktuellen Intelprozessoren werden sehr heiß, das ist wohl war.. wie die sich im iMac machen weiß ich nicht
in meinem mini kühlen sie sehr schnell wieder runter
 
Zuletzt bearbeitet:

rz70

öfters hier
Ich glaub das war hier gar nicht gemeint.

Es geht eher um das thermische Design.
Mein alter late2009er iMac Quadcore (noch das alte, etwas dickere Gehäuse, in das sogar ein optisches Laufwerk noch passte :) ) wird oben schon sehr heiß, wenn er mal zwei Stündchen an einem etwas größeren Film in FCPX rendert.
Da möchte ich nicht wissen, wie warm das dünnere Modell mit einem 8-Kerner wird.
Diese Diskussionen gab es ja auch schon beim iMac Pro. Irgendwo muss die Wärme hin, und wenn's zu warm wird, wird halt gethrottelt....
Also ich hab das alten Modell in Topausstattung. Da merke ich nichts von Wärmeproblemen, etc. Der wird auch den i9 aushalten, wenn sie den CPU nicht wieder mit 2 Liter Kleber voll pinseln ;-).

Zum Thema:
Gutes Update. Hätte mir aber eine SSD + HDD Ausstattungsvariante gewünscht. So eine 1 TB SSD + 4 TB HDD wäre das was ich bräuchte. Dann wären mal die externen HDs unterm Tisch endlich weg.

Der Takt gefällt mir aber. Gestern iPad, heute iMac. Was als nächstes? Morgen neue iPhones und Ende Woche fällt der MacPro vom Band. Montag Auferstehung von Steve Jobs.
Vielleicht kommt ja Steve wirklich wieder. Heute gabs die AirPods 2. Auf den Montag bin ich jetzt auch gespannt :)
 

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
Auch auf die Gefahr hin, das ich mich irre aber das die Sachen direkt vor der Keynote vorgestellt werden ist doch eher ungewöhnlich?
 

rauschwerk

pure energy noise
Ich habe hier den ersten, flachen 27"er iMac (late 2012) mit i5 4x3.2 + SSD sowie noch (Büro) einen 27"er 5K Retina (late 2015) mit i7 4x4.0 / Fusion-Drive.
Beide iMac's werden kaum warm und bleiben leise. Der Lüfter geht eigentlich nur dann an, wenn ich Windows starte (da bestimmte Sachen nicht unter macOS laufen), sonst nie. Beide sind praktisch lautlos (SSD). Nur bei 100% CPU @ 3D-Render (CAD in Echtzeit) kann es sein, dass der i7 mal etwas hochdreht - anschliessend aber sofort runtergeht und lautlos wird.

Ich halte daher das Gehäusedesign nicht für ungünstig oder veraltet hinsichtlich der Hitzableitung. Im Inneren ist das schon sehr gut gelöst.

Alternativ..
Eine CPU-Wasserkühlung halte ich bei diesem Gehäusedesign auch für möglich, wobei der Standfuss z.B. als Radiator wirken könnte (somit etwas anders gestaltet, etwas dicker (wegen der Leitungen und dem Kühlkörper, ggf. mit Lüfter, etc..). Ich glaube jedoch nicht, dass die Apfelfirma sowas jemals veröffentlichen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
Über den iPad Resteverwertung Blödsinn müssen wir nicht quatschen oder?
Ich mag ja mein Apple Zeug aber dieser aufgewärmte Blödsinn den die da mit dem Air und dem Mini gerade fabrizieren obwohl sie mittlerweile an jedem neuen Gerät nen USB C Anschluss haben, kann man auch nicht damit rechtfertigen das es so viel Zubehör gibt, wie teilweise argumentiert wird. :mauer:
 

rz70

öfters hier
außer den Macs und den iPad Pro hat kein Apple Gerät USB C. Mir wäre USB C auch lieber, aber sehe da keinen Widerspruch bei Apple. Wenn die Dinger USB C hätten, dann wären hier mind. zwei Beiträge warum Apple so schei*e ist und Lightning nicht mehr unterstützten. Man kann es halt niemanden Recht machen. Einfach Linux benutzen, da geht ja anscheinend alles mit.
 

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
iPads sind halt noch getrennt in Pro und non-Pro. Non-Pro ist der Massenabsatz. Wenn du dem Massenabsatz ohne Not ne Schnittstelle klaust (oder ihren Pencil, was das nächste Verwirrspiel aktuell ist), machst du dich bei der zahlkräftigen Masse schneller unbeliebt als du "iPad Pro" sagen kannst.
 
Tja... das Schnittstellenthema ist eines, bei dem Apple meiner Meinung nach zuletzt nicht immer sinnvoll agiert hat.

Dank Lightning und USB-C darf ich inzwischen zwei verschiedene Ladekabel mit rumschleppen um mein 2018er iPad Pro und mein iPhone zu laden.

Beim 3,5 mm-Anschluss ist es nicht besser: Früher habe ich den Standard-Apple-Kopfhörer für alles mögliche benutzt (Handy, iPad, Skype Calls am Notebook, etc.). Jetzt habe ich beim iPhone 8 ein Lightning-Headset dazu bekommen, das ich wiederum nicht am iPad, geschweige denn am Notebook verwenden kann.

Ich habe mich jetzt ernsthaft bei dem Gedanken erwischt, mir die teuren unpraktischen Airpods zu kaufen. Nur um wieder einen Kopfhörer für alle Geräte zu haben.

Toll... 160 EUR und dann darf ich auch noch Akkus aufladen. Und Wofür? Damit ich dann komprimierten Sound über Bluetooth mit Latenz habe? Na danke!! :meise:
 
Zuletzt bearbeitet:

Stue

Maschinist
Hat schon jemand von euch einen der neuen iMacs?

Möchte meinen late 2012 iMac 27" ablösen und bin für jeden Bericht dankbar. Bin mir noch unschlüssig, was die Konfig anbelangt (Cubase, EDM mit wenigen VST - aber Omnisphere im Einsatz, Rest externes Gear), Surfen, ab und an Videos in 4K60 von einer GoPro bearbeiten, ein wenig Foto-Bearbeitung (kein Profi).

Nutze die Macs immer vergleichsweise lange und tendiere daher zu einem der schnellern Prozessoren, damit es in 3-4 Jahren noch flott ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom Flair

Kritische Geräteerörterungen
...den unsäglichen Kabelsalat samt Plastikkiste eines Win-PC? ...
- ASUS Zen AiO Pro

- Acer Aspire C, S, U oder Z

- Microsoft Surface Studio

- MSI Pro 20 Serie

- Lenovo IdeaCenter AIO 520

- Dell XPS 27


et Altera, falls es hier um Fakten zu Designs und Kabel gehen sollte.
 

Würze

Nur wer nicht sucht, ist vor Irrtum sicher.
. Jetzt habe ich beim iPhone 8 ein Lightning-Headset dazu bekommen, das ich wiederum nicht am iPad, geschweige denn am Notebook verwenden kann.
Der Adapterhersteller Apple kann dir helfen.
Mit dem
Incredible amazing awesome
Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter
für deinen alten Kopfhörer.

50622
 
Der Adapterhersteller Apple kann dir helfen.
Mit dem
Incredible amazing awesome
Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter.

Anhang anzeigen 50622
Ja das hatte ich mir auch schon gedacht.. habe jetzt halt mein 3,5 mm headset mit dem alten iPhone verkauft. Vielleicht muss ich mir wieder eins holen.

BTW: Calls am iPad und am Lenovo-Laptop mache ich seit Wochen nur über Lautsprecher... (ja ich weiß, 1st world problems. Aber ich sehe es halt nicht ein, mich mehrfach mit Kopfhörern auszustatten)
 
10€ kostet das Ding. ich hab jetzt 2, ich hab meinen alten doch wiedergefunden *g* - es ist halt unfassbar smart, diese Lösung, deshalb hab ich auch den Apple Pencil jetzt wieder gefunden, den vermisst man doch wenn man ihn braucht.

Aber - der neue iMac 5k mit 6Kern und 5GHz. Hat einer eine Idee gegenüber dem iMac Pro bezüglich Audio, wo sich das noch lohnte? Ich würde mir wieder den normalen mit 6Kernen kaufen, weil Audiokram eigentlich nicht so von den stromenden Intels profitieren wird. Hat einer den Luxus, dies zu vergleichen? MTN hat das gemacht, aber die machen nie Audio!!

Und Audio ist halt Singlecore-Krams.
 


Sequencer-News

Oben