Neues von Roland - 13.Sept. (Air Edge/J76,Sys500 Module)

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch" wurde erstellt von [dunkel], 9. September 2018.

  1. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Aha. Vielleicht hat Behringer deswegen mit der RD909 „gezuckt“. Mal schauen, ob es Hardware wird.
     
  2. also wer auf sowas noch anspringt hat wohl die letzten Jahre verpennt. let´s make some digital-noise.

    scheisse ich bin wieder opfer meiner Neugier geworden und habe auf die Roland Homepage geguckt...ich vollidiot hatte doch schon alle Hoffnungen verloren.
     
    6Slash9 und microbug gefällt das.
  3. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Hölle... schon wieder ein "Roland Connect". :floet:


    Das mit der Institution des festen Datums ist dann wohl auch futsch;
    klappt's nicht am 909-Day wird's eben auf 13 oder 16 September geschoben...

    Das ist Roland 4 You. :)
     
  4. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Feng Shui Hypothese dazu:

    9.09. = heute = Sonntag. Nicht gut.
    10.9. = Montag, ggfs. schlecht für Presse
    11.9. = Word Trade Center
    12.9. = Apple Day, geht unter
    13.9. = nächste Möglichkeit
     
    onkelguenni und treponema gefällt das.
  5. abbuda

    abbuda Transistor

    Den Hintergrund mit diesen animierten Linien und Punkten hatten wir doch schon. Das war damals in der App von Björk. Nennt man das jetzt Digitales Recycling was Roland da macht?
     
  6. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Macht Roland denn überhaupt je was anderes...!? :fresse:


    :wegrenn:
     
    microbug, tichoid, onkelguenni und 3 anderen gefällt das.
  7. random

    random |

    Ich habs:

    Roland Connect Analog

    oder die Punkte, Linien =

    „es steht in den Sternen“
     
  8. Ich tippe ja auf "Roland"-Socken passend zu den Sneakern vom 808 Day!:xengrin:
     
    oli und hairmetal_81 gefällt das.
  9. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Roland Jogging-Hosen !!!

    :D
     
    onkelguenni gefällt das.
  10. Uli_S

    Uli_S |

    Ausgerechnet die "Keyboards" hat doch schon vor 3 Tagen
    von "8-Voice Analog" phantasiert:
    https://www.keyboards.de/allgemein/kommt-eine-neuer-roland-analogsynth/

    Braucht man wirklich einen neuen 8-Voice Analogsynth?

    (Nicht dass ich falsch verstanden werde: Bei mir stehen JX, Jupiter,
    Oberheim und Moog brav im Zimmer.
    Ich frage mich nur, ob heute ein *weiterer* Analog 8-Voice nötig ist,
    oder ob es einfach nur die Antwort auf einen Retro-Mode-Trend ist, den
    man befriedigen will)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
  11. micromoog

    micromoog Poggio delle Faine ist fein

    Mein Sättigungsgrad in Sachen Polyanalog ist mittlerweile erreicht. Neben einigen Oldies werkelt hier noch ein junger REV2.

    Mir würde was tolles Hybrides a la Prolouge oder was innovatives Digitales besser gefallen.
     
  12. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||

    Naja, viel aktuell verfügbare Polys gibt es ja nicht gerade.
    Die von Dir genannten alten liegen ja in revidiertem Zustand
    alle zwischen 7000-14.000 Euro. (minus des JX)
     
  13. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

  14. Wenn dann wird Roland eher einen Nachfolger oder größeres Modell des System-8 bringen.
    Die VA Engine hat recht viel Potenzial nach oben, daher glaube ich nicht dass Roland einen analogen bringt, eher VA.
    An der Reihe wäre jetzt ein großer Synthesizer, da ja der Jupiter-80 bekanntlich ausgelaufen ist, und kein Nachfolger oder Ähnliches nachgeschoben wurde.
    Der JD-XA ist als Hybrid sehr leistungsfähig aber kein Ersatz für so ein Schiff wie den Jupiter-80.
     
  15. Sticki201

    Sticki201 |||||

    Also wenn da studio electronics mitwirken dann wird das bestimmt was cooles. ;-)
     
  16. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Ein Jupiter 8 Reissue auf Basis des SE-02? Kannibalisiert den System-8 Markt, von dem Roland ja selbst behauptet, dass der genausogut klingt. (OK, beim Jupiter-80 haben die das auch gesagt...)
    Guten Roland Filter Sound in Polyphon ist durchaus eine gute Sache, weil bis auf System 8 nicht vorhanden.

    Was ich befürchte: Es wird ein SE-08 in genau dieser Mini-Boutique-Größe ohne Tastatur. Dieser käme dem System-8 dann weniger in die Quere. Mal schauen wie Roland / SE dann die Stimmstabilität hinbekommen (looking at Korg)...
     
  17. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Nachtrag:
    Rufe ich die Roland Seite auf, sehe ich erstmal eine Gitarre, so ein Digital-Fake-Saxofon, ein Schlagzeug und ein E-Piano. :)

    Die Polygone dagegen finde ich äusserst beruhigend.
     
  18. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Auf Gearslutz wurde siniert:

    Few things on Gearslutz are as dissapointing as hyped Roland product launches
    Whatever it is .... it won’t have aftertouch
    Oder

    The Boutique Toque, analogue (ACB) metronome and sync unit with «vintage groove» (=perfect timing, but people «feel» there’s something special going on).
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2018
  19. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

  20. hohn und spott nicht nur in Deutschland...great...
     
    hairmetal_81 gefällt das.
  21. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Wir schrauben unsere Erwartungshaltung ja nur herunter, damit wir uns hinterher umsomehr freuen können.
     
    Tax-5 und hairmetal_81 gefällt das.
  22. Dark Walter

    Dark Walter ||||||||

    ja, vor allen dingen stammt das Video von Roland Australia :D
     
  23. hairmetal_81

    hairmetal_81 Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor

    Australier haben halt Humor! :)
     
  24. Notstrom

    Notstrom ||||

  25. F-A-B

    F-A-B |||

    Ich verstehe nicht wieso altbewährtes, welches zZt jeder kaufen würde, nicht neu aufgelegt würde.

    Selbst nen neu aufgelegter JP8000 würde Abnehmer finden und die alten analogen Boliden erst recht.

    Man könnte sowas von Herstellerseite auch anders aufziehen, wie beim Crowdfunding, und erst ab 500 bezahlten Bestellungen wird gebaut, bei Nichterreichen der Mindestanzahl gibts Geld zurück.

    Stattdessen irre langweiliger Scheiss, der eben nicht ans Original drankommt, aus Plastik für Kinderhände.

    Und selbst wenn die Teile für wenige 100€ genauso klingen würden, würde es nur bedeuten, dass jeder diesen Sound haben kann ...

    Was ist ein Sound einem Musiker wert bei dessen Musik es hauptsächlich um den Sound geht?

    Die niedrigen Preise von Instrumenten, VSTis und Produktionsautomatismen zerstören den Markt elektronischer Musik.

    Interessant dabei ist auch, dass in anderen Genren der Anspruch an Musikalität sehr abgenommen hat, man schau nur mal in die Charts oder Metal, da gibts fast nur noch Geholze und Geschrei, dafür auf technisch sehr hohem Niveau.

    Woran liegts ? An Roland und co? Wohl kaum ...

    Am Zeitgeist ? Am Internet ? Wohl eher ...

    Man muss den Krempel ja nicht kaufen. Eine (Zeit-) Investition in Musikunterricht oder in eine Band sind 1000x mehr Wert als der Krempel der uns verkauft werden soll.
     
  26. Crabman

    Crabman ||

    @F-A-B

    Also,bei „..würde es bedeuten,dass jeder den Sound haben kann“ habe ich dann aufgehört zu lesen.

    Ich fände einen System 1m mit der Power des S8 super.Der ist mir zu gross.
     
    onkelguenni und döka gefällt das.
  27. Für mein Verständnis ist das System-8 der Nachfolger des JP8000.
     
  28. Tax-5

    Tax-5 |||||

    Ich verstehe nicht warum Roland nicht eine Art V-Synth mit heutiger Technologie macht.
    Der Original V-Synth ist fast 16 Jahre alt und nun mal ein Gerät mit Technologie aus den frühen 00er Jahren. Damals gabs halt auch nur P4, Ram kostete pro MB einen Euro und Flashspeicher waren auch noch nicht so günstig wie heute.

    Ein V-Synth 2000 oder so was wäre echt geil. 3 Oszillatoren (wahlweise mit FM, Sample Playback, Analog Modeling oder Selbstoszillation), dazu zwei Multimodefilter, drei frei belegbare Hüllkurven und LFO's, Dual Effektprozessor (von Hall und Delay über Bitcrusher, Fuzz und Distortion bis zu Glitch und Warp Sachen), Soundbank für 10'000 Sounds, interner Speicher mit mehreren GB (nicht nur die paar MB wie beim V-Synth), Vocoder und Harmonizer und jede Menge Controller und Regler.

    Einfach ein V-Synth mit heutiger Technologie. DANN darf das Teil auch 4000.- kosten!
     
    Shunt und Plasmatron gefällt das.
  29. Vielleicht ein tb-3s. Würde ich Roland zutrauen...