Newbie: Roland 700 VCO

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von revilo, 20. März 2005.

  1. revilo

    revilo Tach

    Hallo Forum,

    ich bin total neu hier und habe folgende Fra


    Hallo Forum,

    ich bin total neu hier und habe folgende Frage:
    Man hört immer wieder das die VCOs des Roland System 700 extrem fett klingen. Gibt es außer der Stabilität, Frequenzbereich noch andere Kriterien? Sieht man den fetten Sound auf dem Oszilloskop? Hat irgendwer Schaltpläne, waves oder technical manuals?

    würde mich über infos freuen :D


    Gruß olli
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    :hallo: Ich denke , die <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> Modula Module sind sicher nich

    :hallo: Ich denke , die <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> Modula Module sind sicher nicht dünner, eher "fetter"..

    Hmm, ob ein Oszillator GUT klingt, ist natürlich nicht eine messbare Grösse.. sprich: Muss ein gutklinger auch gutaussehende Wellenformen haben? Mathematisch korrekt ist nicht immer klanglich perfekt.. Naja, Binsenweisheit .. aber ist so..

    Ich würde schon behaupten: Die zzt besten Oszillatoren in punkto Breite werden von <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a> , <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> und sicher auch <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> gebaut.. oder besser :WURDEN..

    der <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> ist dabei sehr (!) weit oben..
    Hast du dir die schonmal angehört?
    Ich mag das System700, weil ich <a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a> - Spinner bin, jedoch ist ein 921er von <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> sicher noch kräftiger und "phatter"..

    Könnte ich notfalls mal einfangen.. oder schon aufgenommenes mal ansehen im Editor..

    Ist aber ein schöner Thread zum weiterentwickeln..


    Vielleicht könnte Bernie, Frixion oder Acidrulez mal alle Waves aufnehmen? Sie alle haben ein 700er.. Ich könnte das zum Vergleich mit <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> machen.. evtl auch mit <a href=http://www.sequencer.de/syns/oberheim>Oberheim</a>.
     
  3. revilo

    revilo Tach

    kann eine Simulation in Spice vielleicht etwas Licht ins Dun

    kann eine Simulation in Spice vielleicht etwas Licht ins Dunkle bringen?
    Wie sieht es bei den VCOs bei einem Yamaha CS 80 aus? Kann mich nur noch dunkel daran erinnern das es sehr sehr fett klang!!
    Ich habe bei mir zu Hause leider nur einen Oberheim Matrix 6 als einzige"analoge" Kiste. Hatte früher einen Korg Polysix der aber irgendwann mal den Geist aufgab( heute weiß ich das es warscheinlich nur die Batterie war). Außerdem hatte ich (es war einer der größten Dummheiten ihn je zu verkaufen :sad: ) einen Korg PS 3200!! Der klang wirklich fett! Aber er ich denke er ist bei Rüdiger Lorenz in guten Händen !!

    gruß olli
     
  4. C0r€

    C0r€ Tach

    SPICE????
    Ich glaube nicht das das viel bringt.
    Du wirst w


    SPICE????
    Ich glaube nicht das das viel bringt.
    Du wirst wahrscheinlich auch nicht für alle chips spice modelle finden.
    Ich denke auch nicht dass du viel an den Wellenformen erkennen wirst ausser vielleicht eine Tendenz?
    Also spitzen bedeuten grundsätzlich hohe frequenzanteile usw.

    Mehr bringt es wahrscheinlich das Frequenzspektrum genau zu betrachten.
    vielleicht mit hoher Auflösung.
    kann man ja auch in spice machen...
    Da wird man sicherlich feststellen das bestimmte Frequenzen betont bzw
    bedämpft werden (ähnlich wie bei einem akustischen instrument).

    Dann kommt noch das dynamische (nichtstatische) Verhalten hinzu.
    Also z.B. wie es auf CV Veränderungen anspricht usw.
    Widerstandsrauschen, Grenzflächenrauschen, Temperaturabhängigkeit etc...
    Da gibt es ganzschön viele Parameter die voneinander wiederum abhängig sind.

    Aber probieren kann schon ein paar Erkenntnisse bringen.
    Wer nicht wagt der nicht gewinnt.

    - Hans
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:4bcaf1fa9a=*revilo*]kann eine Simulation in Spice vie

    ehm, ps3200 = fett? also eher nicht so sehr..
    Ein Cs80 wird ebenfalls einem erwachsenen <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> nicht das Wasser reichen dürfen.. Der MAtrix 6 kloignt erheblich dünner im Vergleich zu den VCOs con <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> / Matrix12 ..
    ein polysix hätte ebenfalls keine schnitte dagegen..

    nenee, bleibt mal lieber beim <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> modular oder beim sys700.. da kommst du weiter..

    Bandbreite messen: fänd ich auch sinnvoll, ..
    was? spice? keine ahnung was das ist.. aber es wird keinen <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> aus einem <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> machen - und aus einem ps mit sicherheit auch nicht.. ;-)
     
  6. haesslich

    haesslich Tach

    spice ist ne software zur schaltungssimulation.
    aber ich w


    spice ist ne software zur schaltungssimulation.
    aber ich würde meine zeit lieber anders verbringen als so eine komplizierte schaltung darin nachzubauen ;-)
    aber falls sich jemand dazu durchringen kann, hätt ich gerne die dateien ;-)
     
  7. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:6093c6de9e=*revilo*]...einen Korg PS 3200!! Der klang

    Der Rüdiger ist bereits vor über fünf Jahren gestorben und hat bestimmt schon ziemlich kalte Hände.
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:727a0e8800=*revilo*]Hallo Forum,

    ich bin total neu


    Nun ja, die guten alten VCOs von Moog, PPG und Roland klingen ja alle recht fett und dennoch sehr unterschiedlich. Außerdem kommt der typische Sound nicht nur von den Oszis.
    Der Roland 700 klingt im Grundsound ein bischen kälter und metallischer, als der Moog Modular, er hat immer etweas "klinisches", der Klang ist irgendwie ein bischen klarer. Der Moog direkt dagegen ist etwas wärmer und ein wenig brazzeliger. Der PPG Modular klingt immer etwas dreckig, rotzig und detuned sich gerne bischen, insgesamt nicht ganz so sauber wie Moog und Roland.
    Sehr geil und absolut High-End sind alle drei, ich möchte keinen missen.

    Grundsätzlich finde ich die monophonen großen Analogen alle etwas druckvoller als beispielsweise ein Memorymoog oder Minimoog.
    Ob der PS 3200 oder ein CS 80 auch den Dampf eines Moog Modular hat, müßte man mal im 1:1 Vergleich checken.
    Power haben die ja alle, jeder klingt aber völlig anders.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    dem schliess ich mich an, behaupte aber schon vorneweg: die

    dem schliess ich mich an, behaupte aber schon vorneweg: die yamahas klingen allesamt nicht halb so "fett" wie das moog oder roland tun,..

    definitiv. und bei <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> ist dasselbe: die filter klingen von sich aus dünner und spezieller / nasaler.. das ist kein nachteil. es ist eben anders..
    und die CS serie von <a href=http://www.sequencer.de/syns/yamaha>Yamaha</a> hat eh ihren eigenen sound.. sehr eigen..
     
  10. Smuehli

    Smuehli Tach

    [quote:1bc4c32fe4=*Bernie*].... Grunds

    Welche meinst Du mit damit?

    Die Module aus Walhalla, oder?
     
  11. Jörg

    Jörg |

    [quote:69ad7fb52a=*Moogulator*]und die CS serie von <a hr

    Wobei ich behaupten möchte, dass der CS15D schon relativ fett ist, fetter als die anderen monophonen CS allemal. Ein einzelner Oszillator aus der Kiste bläst meinen CS5 jedenfalls locker weg.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    jo, aber er bl

    jo, aber er bläst niemals einen <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> vom stuhl/hocker.. ;-)
    er hat viel subtanz unten, jedoch wenig oben / obertonreichtum ist kleiner als der der <a href=http://www.sequencer.de/syns/moog>Moog</a> und co..
     
  13. Smuehli

    Smuehli Tach

    Naja, der CS-30 hat auch 2 VCO's aber im Vergleich zu meinem

    Naja, der CS-30 hat auch 2 VCO's aber im Vergleich zu meinem SH-5 oder auch zum Evolver ist der sehr dünn!

    Liegt aber wie gesagt nicht nur an den VCO's sondern auch am Filter.


    Btw. der SK-30 klingt, auch mit nur einem VCO viel fetter als die CS!
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    und am obertongehalt der VCOS!!!

    und am obertongehalt der VCOS!!!
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    [quote:465aa166eb=*Smuehli*][quote:465aa166eb=*Bernie*]....

    moog module, ppg module und roland module generell!! aus den entsprechenden modularsystemen..
     
  16. Jörg

    Jörg |

    Der 15D ist auch viel fetter als der CS30, punktum. ;-)
    Klar


    Der 15D ist auch viel fetter als der CS30, punktum. ;-)
    Klaro ist ein Moog noch viel fetter... scheint wohl der Maßstab für alle anderen zu sein (bin nicht so erfahren mit Moog).

    Aber es muss ja nicht immer so fettig sein. ;-)
     
  17. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:01811e5129=*Smuehli*]
    Welche meinst Du mit damit?



    Wer Walhalla betritt muß vorher dick Sand streuen.
    Vor lauter Fett könnte man ausrutschen und auf die Nase fallen.....

    ;-)
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    ebendrum: fett ist nicht immer alles, daher hat nat

    ebendrum: fett ist nicht immer alles, daher hat natürlich ein ps3100 auch seine rechte ;-)

    liest du ihm die mal vor?

    hmm.. hoffe das ist im sinne des threads?.
    ansich gehts ja auch um schaltpläne und so, bernie? hast du da zufällig noch nen service manual vom 700er?
     
  19. Bernie

    Bernie Anfänger

    [quote:7849a009cc=*Moogulator*]
    ansich gehts ja auch um sch


    sorry, ich hab null Dokumentationen vom 700er System, die gibt es aber wohl im Netz.
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ebendrum: fett ist nicht immer alles, daher hat nat

    Wurde hier schon gepostet:
    www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?p=2226#2226
    ;-)

    Ob jemand so verrückt ist und die Dinger nachbaut? :D
     

Diese Seite empfehlen