NI Kore...

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Kootsch, 22. Januar 2006.

  1. Ermac

    Ermac -

    Jawohl, ich bin auch sehr gespannt, was das genau macht.
    Die Vorstellung live besser verschiedene Softsynths verwalten und auf verschiedene Tastaturen legen zu können ist schön. Aber das kann auch ein handelsüblicher VSTi Host wenn ich mich nicht irre...

    Ich hoffe, dass das nicht so eine Sache für Preset-Schweine wird, die dann aus ihrem NI Komplete heraus gelayerte MEGAPresets hinterher geschmissen bekommen... An der Klangerzeugung der einzelnen Programme ändert sich bisher nichts denke ich.

    Laut NI soll das auch für das Studio interessant sein, daher müsste das schon mehr können als die bessere Organisation von Presets.

    Der Controller arbeitet aber mit so Späßen wie OLED und der B4II Controller wie der Guitar Rig Treter waren NICHT billig. Ich befürchte einen Preis jenseits der 500 Euro Marke... vielleicht machen die das so wie mit der B4, dass es die Software mit und ohne Controller zu kaufen gibt.

    Fazit: Raus mit den Deteils Ihr nativen Köpfe, ich will das kaufen!
     
  2. So wie ich es verstanden habe, laufen die NI-Programme auf der Hardware Kore - im Studio als VSTi integrieren und live den Computer zu Hause lassen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    könnte ne verschmelzung von MiniPC mit controller box und Hostsoftware sein, so zumindest meine Vermutung.
     
  4. Ermac

    Ermac -

    quatsch :)
     
  5. Skwit

    Skwit -

    "What you've been asking for, becomes reality"

    In Anbetracht meines verbuggten Kontakts empfinde ich und sicherlich einige andere im NI-Forum diesen Satz als eine bodenlose Frechheit. Wievielen Patches entspricht nochmal dieser marketingschwurbelnde, nichtssagende Trailer?

    Kruß,
    Kristian
     
  6. Ist Kontakt echt so übel?
     
  7. Skwit

    Skwit -

    Es gibt sicherlich Leute, die schlimmer dran sind als ich. Bei mir funktioniert die Samplelibrary nicht, nach dem Start werden einfach keine Samples angezeigt. Nach einem Refresh gehts wieder, ich mach aber nicht bei jedem Start nen paarminütigen Refresh.

    Weiterhin crasht der immer mal spontan, insb. beim Entfernen von Instrumenten. Das war dann der Punkt wo ich einfach keinen Bock mehr drauf hatte und das Ding in die Ecke gehauen hab.

    Eigentlich anmaßend ist der Support, ich habe mein Problem geschildert, mit ausführlicher Beschreibung und "Vorher-Nachher-Bildern". Es kam ein wirklich banaler Hinweis zurück ("Wenn Sie den Inhalt des Folders sehen wollen, dann müssen sie auf den Folder klicken"), dann habe ich geantwortet, seitdem ist Ruhe. Laut diverser Forumsbeiträge ging es anderen genau so.

    Im Endeffekt: Ich habe auch damit ausführlich gearbeitet, aber die spontanen Abstürze als VST, die ich nicht reproduzieren kann, lassen mich das Teil nicht gerne benutzen. Auf die Ursachenforschung habe ich auch keine Lust. Der letzte Patch ist vom Juli 2005, das sagt auch einiges.

    Christian
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Benutzt Du Kontakt auf'm Mac?

    Soll ja da eh schlechter laufen als auf'm PC.

    Ich benutze die DXi-Version, weil in meinem uralten Sonar keine VST-Plugins laufen.

    Ausserdem habe ich noch ne alte Kontakt Version (1.5. irgendwas),
    da gibt's u.a. Probleme mit den Sample-Gruppen (z.B. um offene Hi-Hats abzuschneiden), wenn ich die intensiv benutze werden ab und zu Samples gar nicht mehr abgespielt, sowas nervt dann schon ziemlich.
    Eigentlich will man ja nur Musik machen und sich nicht mit der Scheiss-Software rumschlagen. :roll:
     
  9. Ermac

    Ermac -

    Ich kann die oben genannte Kritik zu Kontakt nicht bestätigen... Ich arbeite zwar auch "nur" mit 1.5 und bin jetzt mit der neusten Kompakt Version dabei, aber mit keinem der beiden Produkte hatte ich bisher Probleme.
    Was sagt denn der NI Support oder das Forum dazu?
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich arbeite noch mit Win 2000, das supporten die ja gar nicht mehr. :roll:
     
  11. Die Infos sind ja noch recht spärlich, das ist also der Noah von NI?
     
  12. Xenox.AFL

    Xenox.AFL engagiert

    Infos sind spärlich da sie warscheinlich selber noch nicht Wissen wie sie es machen sollen! :D

    Frank
     
  13. Ermac

    Ermac -

    Neeee das ist alles nur Software mit einem Controller dran. NOAH oder RECEPTOR sind ja VST Hosts, die OHNE Rechner auskommen. KORE organisiert und vertieft nur die Preset-Organisation sowie das Verschalten und Layern von Sounds verschiedener NI und auch fremder VSTi.
    Mehr weiß ich auch nicht, NI ist sehr spärlich was Infos angeht.
    Phelios
     
  14. Und was soll dann diese Aussage von NI bedeuten?

    "KORE arbeitet als Host für jedes beliebige VST- und AudioUnit-PlugIn und lässt sich stand-alone nutzen oder als PlugIn in alle wichtigen Sequenzer integrieren."

    siehe: http://www.nativeinstruments.de/index.php?id=kore_de
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das heißt das du Kore direkt als Host benutzt (statt Cubase...) oder ihn als VSTi in deinen Sequencer (Cubase...) einstöpselt.

    Die eigentlichen PlugIns werden dann in Kore eingestöpselt.
     
  16. escii

    escii -

    Fehlen eigentlich nur noch ein paar Helfer, wie z. B. ein Arpeggiator...aber Kore2 kommt dann ja nächstes Jahr.
     
  17. Wenn das Teil wirklich als Stand-Alone-HW-Host betrieben werden kann,
    u.a. dann auch "als Multimode-Expander", deren Layer aus div. PlugIns bestehen können,
    :arrow: dann APPLAUS! :bravo:
     
  18. Ja, weiß ich. Mich haben die unwissenden Behauptungen von Phelios ein bißchen gestört.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    die Kore Hardware ist natürlich nur eine Kontrollerbox, die Software läuft auf einem PC (/Mac).
    VSTi brauchen einen kompletten Rechner, das in der Kore Hardware ein Mac/PC-Laptop integriert sein sollte finde ich eine ziemlich abwegige Vorstellung.
     
  20. Kore ist wie Phelios schon richtig behauptet hat nur ne Art Organisationshilfe, um sämtliche PlugIns (synthies, Effekte,...) auf einer Oberfläche zu haben und mit dem Controller editieren zu können. Dazu können die Presets alle etwas sinnvoller geordnet werden und soweiter.

    Dass das Ding als Host bezeichnet wird, heißt mit Sicherheit nur dass es ne Art Basisplattform ist, wo dann individuell die ganzen PLugIns eingebunden werden können.

    Und Stand Alone heißt wohl eher soviel, dass man ohne nen Sequenzer anschmeißen zu müssen einfach die KORE-Software als Host öffnet und schwups kann man ähnlich wie beim Stand-Alone-Betrieb von Software-Synthies (z.B. MiniMoogV) die PlugIns nutzen.

    So hab ich das jetzt verstanden und gehe auch fest davon aus, dass ich Recht habe :) Nen internen Rechner kannst du beim Kore lange suchen! Den wirds da nicht geben.
     
  21. Ermac

    Ermac -

    Völlig richtig. Dass bei der B4 eine Standalone Version dabei ist, heißt ja auch nicht, dass man mit dem Controller unter´m Arm auf die Bühne gehen kann und sich dann eine Hammond materialisiert!!!
     
  22. Ich laß mich mal überraschen!
     
  23. Ermac

    Ermac -

    Ich lasse mich auch überraschen. Leider gibt es wirklich wenig Informationen dazu, was man aber schon weiß macht mich auch sehr neugierig. Ich mag die meisten NI Produkte sehr gerne und bin gespant, ob sich das alles besser nutzen lässt mir KORE.
     

  24. Genau diese Info suchte ich ja, also kein Noah Aufguss mit NI-Logo!?

    Schade, das wäre doch mal (zumindest für mich) was brauchbares gewesen. Man bereitet mit z.B. USB oder Netzwerk sein Setup in aller Gemütlichkeit auf dem HW-Kästchen vor und kann jederzeit ohne Lappi&Co mit x-beliebigem Midi-KB raus auf die Bühne, oder mal ohne Rechner ein bissl rumklimpern - wirklich schade, schade, schade... :sad:

    Es gibt zwar den Noah, aber wie läuft der mit den NI-Produkten?
     
  25. Xenox.AFL

    Xenox.AFL engagiert

    Also, das die Software nur NI Sounds abfeuert war mir von Anfang an klar und dass das nur eine Controller Box ist, ist mir eigentlich auch klar, ich habe nicht mehr erwartet, wenn ich ehrlich bin von dem Teil, die Leute interpretieren dazu zuviel rein in dem nichttsaussagenden Text...!!

    Frank
     
  26. Auf der Homepage steht aber, das der Kore ein Host für jedes X-beliebige VSTi ist. Ob das dann auch in die "Sortiermaschine" kommt, weiß ich nicht.
     
  27. Xenox.AFL

    Xenox.AFL engagiert

    Na, dann bin ich gespannt ob er wirklich alle VSTI unterstütztz..

    Frank
     
  28. x6j8x

    x6j8x -

    Schade... 'ne stabile standalone Hardware waere 'ne Innovation gewesen - so ist's nur ein Nord Stage fuer Software (alles, was hinkt ist ein Vergleich ;-)).
     
  29. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Noah und NI

    Der Noah läuft überhaupt nicht mit NI-Produkten. Darauf passen nur Creamware Plug-Ins bzw. noch die Plug-Ins von Externen Software-Firmen die spezielle für die Scope-Plattform entwickelt wurden. Alles andere wäre mir neu.

    Oder meinst Du den Receptor von Muse Research ? Der kann soviel ich weiss so einiges an VSTis laufen lassen.
     

Diese Seite empfehlen