Note on sofort bei minimalster Tastenbewegung ?

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von moroe, 31. März 2013.

  1. moroe

    moroe Tach

    Hallo

    Gibts Midi Keyboards (mit normalen Tasten aber keine gewichteten Pianotasten) welche die Noten sofort anschlagen sobald die Taste sich anfängt zu bewegen ?

    Bei meinem Studiologic SL 161 Midi Keyboard erklingt die Note erst nachdem die Taste 5 Millimeter nach unten gedrückt wurde.

    Das mag ja in vielen Situationen hilfreich sein um nicht versehentlich eine Note zu drücken, aber ich hätte das gerne anders.

    Bräuchte 49 oder besser 61 Tasten und Anschlagsdynamik.

    Grüsse

    Moroe
     
  2. mink99

    mink99 bin angekommen

    [​IMG]

    Sowas ?
     
  3. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

  4. moroe

    moroe Tach

    Brauche leider ein normales 49 oder besser 61 Tasten Keyboard mit Anschlagsdynamik.

    Wird bei einem normalen Keyboard die Anschlagsdynamik über die Geschwindigkeit des Tastendrucks gemessen ?

    Könnte ja auch mit der härte des Tastendrucks gemessen werden wie zB bei einem MPC Pad.

    Grüsse

    Moroe
     
  5. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Sehr kuriose Bedingungen: Trigger schon bei leichtester Berührung aber dann anschlagdynamisch....
    Mechanische Tastaturen werden Deine Bedingungen nicht erfüllen können, sowas wäre unverkäuflich.
    Vielleich kannst Du ja was umbauen, unter jede Taste etwas drunterkleben damit das Spiel reduziert wird.
    Es gibt - oder gab zumindest auch Anschlagdynamik über einen Drucksensor aber inzwischen wird der für AFTERTOUCH benötigt.
    Die Lösung über die Geschwindigkeit macht einfach mehr Sinn. Bei Masterkeyboards kann man da aber u.U. einiges umprogrammieren.

    Warum brauchst Du so empfindliche Tasten, verrätst Du es?
     
  6. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Warst du mal in nem Laden und hast verschiedene Keyboards ausprobiert? Da gibts schon krasse Unterschiede. Das Keyboard von meinem Voyager löst schon extrem schnell aus, da musste ich mich lang dran gewöhnen.

    Möglicherweise könnten die Tastaturen in den Midi-Akkordeons von Roland etwas für dich sein. Hab ich selber noch nicht ausprobiert, aber ich könnt mir vorstellen, dass die an das Feeling von echten Akkordeons angepasst sind, und da musst du ne Taste echt nur berühren um nen Ton zu erzeugen.
     
  7. monoklinke

    monoklinke Komme später.

    Wäre es nicht einfacher, die gesamte Platine mit den Kontakten aufzubocken? Also einfach mit Distanzscheiben anheben?

    (Kenne mich da überhaupt nicht aus. Habe erst kürzlich zum ersten mal einen Synth zwecks Tastenreparatur geöffnet.)
     
  8. mink99

    mink99 bin angekommen

    Wie soll die anschlagsdynamik denn reagieren, wenn der Note on sofort kommt ?

    Ich glaube das ist mit Dynamik nicht möglich ....
     
  9. moroe

    moroe Tach

    Tja, ich bin leider kein Tastenvirtuose.

    Nun hab ich beim einspielen von Melodien mit NI Maschine bemerkt, das ich über die Pads viel mehr Funkiness reinbringe.

    Das liegt soweit ich beurteilen kann am nicht vorhandenen Hub der Pads :)

    Nur ein normales Klavierlayout wär mir lieber da ich mich besser orientieren kann (Noten, Akkorde).
     
  10. mink99

    mink99 bin angekommen

    Zwei Möglichkeiten

    ...... Folientastatur ohne Dynamik

    ...... Üben

    Sorry ...

    Hardcore Alternative :

    Fender rhodes kaufen :twisted:
     
  11. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Verstehe, ich bin auch kein Tastenvirtuose aber ich würde Di von so empfindlichen Tasten gerade deshalb dringend abraten. Eine gewichtete Tastatur mit Hammermechanik wäre allerdings auch nicht gerade leicht im Umgang. Die meisten Tastaturen von Synthesizern sind recht leichtgängig, hab Geduld mit Dir selbst, Du wirst im Lauf der Zeit schon besser damit ungehen können. Zu leichte Tasten haben fast immer den Nachteil, dass sie zu langsam wieder zurückfedern und dann auch zu "Fehlauslösungen" neigen (Kontaktprellen). Wenn Du mal eine Drumspur auf solchen Keyboards einklopfen willst, wirst Du merken, dass das sehr schlecht geht. Selbst bei meinem Elka-Masterkeyboard (auch keine "Klaviertasten") lege ich dafür einen Streifen Schaumstoff unter die Tasten damit sie schneller werden..
     
  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    verstehe dein problem sehr gut -> spiele sehr viel über die mpc ein.


    mich hat am meißten das PUSH bgeistert - leider nur mit live9 und nicht standalone ... wkönnte man das standallone einfach als kontroller mit den scales usw benutzen hätte ich schon eins. aber an live komme ich irgendwie nciht ran ... aber vielleicht hilfts ja dir ?
     

Diese Seite empfehlen