Novation Summit

rz70

öfters hier
@rz70
Da Du den Peak besitzt, kannst Du bestätigen, dass manche Wavetables im oberen Bereich einbrechen? Bei 40Mhz Update Rate hätte ich da doch ein bisschen mehr brutzeln erwartet!
Ja das hab ich auch so bemerkt. Gestört hat es mich aber weniger, da ich den Peak eher für weichere Töne verwende.

Wenn Dir der Peak so zusagt, dann versuch Doch aufzurüsten. Es gibt aber auch Dinge, die der Summit einfach besser kann, wie die Effekte (obwohl ich ein absoluter Fan der 4 Delays bin und mich viel mehr Herr über Chorus, Echo, oder Hall fühle als beim Summit), der Filter hört sich auch eine Ecke besser an, und das Display zeigt auch schön den Namen des zu ueberschreibenen Speicherplatz an! Alle Achtung, das ist ein tolles Feature, was dem Prophet-12 sicher auch gut stehen würde. Obwohl das Display sicher mehr mit dem DeepMind-12 konkurriert als mit den DSI Dingern! Ein Ding für Analphabeten sozusagen. Da spielt es sicher keine Rolle ob es OLED ist oder 70er LCD Technik.Aber es gibt viele Sachen, die einfach dumm oder umständlich sind, finde ich. Nach nur einen Tag könnte ich schon eine lange Liste mit Verbesserungsvorschlägen vorlegen.
Mal sehen, da ich den Peak ja habe und der Aufpreis nach Verkauf doch nicht ohne ist (die 8 Stimmen reichen eigentlich fast immer), muss ich erstmal in Ruhe abwägen ob sich das ganze auch wirklich lohnt. Wichtig wäre hier halt, dass die Tastatur sehr gut ist. Das war nämlich mein Kritikpunkt am P12, die fand ich eher mittelmäßig. Sonst wäre es der perfekte Synth für mich.
 
Ja, der Prophet-12 ist mein Liebling. Aber ich gebe dem Summit ein paar Wochen und sehe, wo ich dann lande. Momentan denke ich immer, dass ich die analogen Sachen mit den richtigen Analogen besser oder genauso hinkriege und die digitalen Sachen mir etwas an Power fehlen. Dafür hat er sehr schöne Background Sounds drauf, mit dem von Dir schon erwähnten Hall und Chorus.
Ich bin grade über den "richtigen Analogen" gestolpert. Ehrlich gesagt ist der Prophet-12 kein Stück analoger als der Peak/Summit.

Hier mal kurz das Zitat von Amazona:
"Wie bereits erwähnt hat der DSI Prophet 12 insgesamt 4 Oszillatoren pro Stimme, welche digital mittels eines DSP erzeugt werden."

Und hier das von sequential.com von der originalbeschreibung:
"The Prophet 12’s hybrid voice has a digital front end followed by an all analog signal path output. Each voice has four high resolution digital oscillators (plus a sub oscillator) "

So wie ich das verstehe und immer verstanden habe ist im Grunde der Prophet-12 von den Prinzipien her genauso wie ein Peak/Summit. also ein echter Hybrid mit Digital, Analog, Digital im Klangweg - Digitaler OSC, Analoge Filter/Mixer, Digitale Effekte.

Ich verstehe was Du sagen wolltest und evtl. hast Du ja auch andere Analoge gemeint (Oberheim OB-Xa, Prophet-5 oder Prophet 6). Wollte das hier nur mal klar stellen.

Das alles hat natürlich keinen Einfluss auf die Frage ob der Summit für Dich "gebraucht" wird. Das ist eher eine Frage ob der Unterschied groß genug, bzw. Du damit einfach andere Klänge machst als mit dem Prophet-12. Und dementsprechend bin ich weiterhin auf den fortschreitenden Prozess Deiner Evaluierung gespannt.
 
  • Danke
Reaktionen: spk

rz70

öfters hier
Ich glaube da hast du ihn wirklich einfach falsch verstanden. Mit "richtigen Analogen" meint er nicht den P12. Er will den Summit als richtigen Analogen und glaubt das er mit einem "richtigen" Analogen besser bedient wäre.
Ich finde auch das der P12 und der Summit zusammen Overkill wären. Da sind schon viele Überschneidungen.
 
Danke @rz70 ich glaube da hast Du recht.

Für mich stellt sich die ganze Zeit eher die Frage, ob er auch ganz normale Analoge sounds produzieren kann. Ich glaube am Oszillator werde ich keinen Unterschied hören (meine persönlichen Ohren) und dann ist da im Grunde ja die Modulierbarkeit und die Filter, die den Sound Charakter ausmachen.
Für mich wäre es gut, wenn er Prophet oder auch OB-Xa/SEM artige sounds könnte, schwer zu beschreiben. Ich meine hier die klassischen Analogen Brass und String sounds. Dann hätte ich eine recht flexibles Werkzeug, was Analog "genug" wäre und ich mir dann später noch überlegen könnte den Behringer OB-Xa Clone zuzulegen (wenn der kommt und was taugt).

Bislang habe ich in der Analogen Welt den Neutron und bin auch glücklich, ist aber ein Mono und Strings bzw. Brass Poly ist halt nur über die DAW möglich. Also kann man auch die Wirkung erst in der DAW feststelllen. Von daher muß ein Polyanalog ins Haus und da schiele ich schon auf den Summit.
 

spk

|||||||||||
Man weiß ja nicht was noch alles kommt für den Summit, aber es wird irgendwann sicherlich noch ein Bundle neuer Wavetables für den Summit geben, wie beim Peak. Keine Ahnung ob dann der Sound für dich dabei ist. Ansonsten noch andere Synth checken.

 
Hi @spk,

es geht ja eher darum, ob er in der Lage dazu ist, nicht ob ich die irgendwo fertig bekomme. Ich habe schon quasi jedes Video on Youtube zum Peak gesehen und auch die paar die es zum Summit gibt. Grade beim Summit ist aber nur murks dabei (in dieser Hinsicht) und vielfach werden sogar nur die einzelnen Komponenten mal durchgespielt (aka Filtersweep).

Wie gesagt mir hat der Peak schon gut gefallen nur ist das letzt bisschen Unsicherheit geblieben. .. wenn zufällig jemand ein Peak oder Summit Video findet, wo eher klassische Sounds drin sind, dann wäre ich um Hinweise sehr dankbar.
 

borg029un03

Elektronisiert
Hi @spk,

es geht ja eher darum, ob er in der Lage dazu ist, nicht ob ich die irgendwo fertig bekomme. Ich habe schon quasi jedes Video on Youtube zum Peak gesehen und auch die paar die es zum Summit gibt. Grade beim Summit ist aber nur murks dabei (in dieser Hinsicht) und vielfach werden sogar nur die einzelnen Komponenten mal durchgespielt (aka Filtersweep).

Wie gesagt mir hat der Peak schon gut gefallen nur ist das letzt bisschen Unsicherheit geblieben. .. wenn zufällig jemand ein Peak oder Summit Video findet, wo eher klassische Sounds drin sind, dann wäre ich um Hinweise sehr dankbar.
Da sind mMn viele klassische Sounds mit drin:
https://www.youtube.com/watch?v=UDtiwiBWjlM


https://www.youtube.com/watch?v=yLEw9obZs50
 
  • Danke
Reaktionen: spk

rz70

öfters hier
Für mich stellt sich die ganze Zeit eher die Frage, ob er auch ganz normale Analoge sounds produzieren kann. Ich glaube am Oszillator werde ich keinen Unterschied hören (meine persönlichen Ohren) und dann ist da im Grunde ja die Modulierbarkeit und die Filter, die den Sound Charakter ausmachen.
Für mich wäre es gut, wenn er Prophet oder auch OB-Xa/SEM artige sounds könnte, schwer zu beschreiben. Ich meine hier die klassischen Analogen Brass und String sounds. Dann hätte ich eine recht flexibles Werkzeug, was Analog "genug" wäre und ich mir dann später noch überlegen könnte den Behringer OB-Xa Clone zuzulegen (wenn der kommt und was taugt).
Also nach meiner Meinung kann er das ganz gut, ABER ich hab auch einen OB-6 und der klingt schon anders. Ist halt das Filter. Aber analog kann der Peak sehr gut und somit der Summit auch. Da du beim Peak/Summit auch einen 12 + 24 DB Filter hast, ist die Klangvielfalt schon gar nicht schlecht. Mir gefällt am Peak das schnelle Programmieren von Sounds, die tollen FX und der Grundsound im allgemeinen. Und alles was du mit dem Peak kannst, wirst du mit dem Summit auch machen können. Und noch mehr.
 

Cord

|||||
Ich glaube da hast du ihn wirklich einfach falsch verstanden. Mit "richtigen Analogen" meint er nicht den P12. Er will den Summit als richtigen Analogen und glaubt das er mit einem "richtigen" Analogen besser bedient wäre.
Ich finde auch das der P12 und der Summit zusammen Overkill wären. Da sind schon viele Überschneidungen.
Du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen. Die Frage fuer mich ist, brauche ich den Summit. Gibt er mir was, dass ich nicht schon habe.

Der Summit ist schon amtlich und deckt viele Sounds ab. Er wirkt weicher vom Sound als der Prophet-12 und kann auch Vintage.

Man darf nicht vergessen, dass ich die DSI Palette hier stehen habe, mit einem P12, P6 und den OB6 und dazu noch einige Vintage Boards, analog und hybrid. Und selbst dann, bin ich mir noch am ueberlegen, ob der Summit hier bleibt oder nicht.

Die Kleinigkeiten, die ich hier kritisiere sind mehr Eindruecke. Der Sound ist aber toll. Novation geht halt andere Wege als DSI, obwohl viel vom P12 hier abgekupfert wurde. Ich bin noch nicht mal richtig zum dual Filter vorgedrungen, der sicher den einen oder anderen NL3 Besitzer interessieren wuerde.
 
Okay, danke für die Erläuterungen. Wie wäre es denn danun mit einem digitalen ala HydraSynth (weiß nicht ob der was taugt,oder nicht). Also bewusst keinen AnalogenMund damit dann andere Möglichkeiten. Ich habe z.B. Einen Blofeld. Den kann man natürlich auch subtraktiv programmieren. Aber das ist sicher nicht so seine grosse Stärke, sondern eben der Wavetable Teil. Ich eine bei den vielen unter verschiedenen analogen und hybriden wäre evtl. mal was ganz anderes eine bessere Ergänzung.

nichts desto trotz, Deine Einsichten sind für mich noch mal Hilfreich. Danke nochmal dafür
 

rz70

öfters hier
@Cord
gut beschrieben. Ich hab den P12 nämlich nicht mehr und daher passt der Peak gut hier rein (der Summit dann auch). Ich würde P12 + Summit auch als Overkill betrachten. Den OB-6 hab ich ja auch, aber der ergänzt sich sehr gut mit dem Peak, genauso wie der Pro-2.

Ich hab ihn mir jetzt mal bei Thomann bestellt. Soll in 2-5 Tagen lieferbar sein. Dann schau ich mal wie der hier ins Setup passt. Ist auch ein Platz- und Organisationsproblem. Musikzimmer sind leider IMMER zu klein. ;-)
 

Cord

|||||
Wurde im Summit das Problem des Peaks mit den verzerrenden FX-Eingängen eigentlich behoben?
Ich habe nur was bei den Effekten bemerkt, wenn man sie seriell benutzt. Ansonsten höre ich nichts zerren. Der Spread Parameter funktioniert auch nicht richtig, sowie das updaten von den Verstärker Parameter, die auch manchmal hinterherhaengen. Ansonsten geht es eigentlich recht gut von der Hand.
 

spk

|||||||||||
Ich habe mich schon damit abgefunden, dass es nix mit den neuen Synths mehr dieses Jahr wird. Aber egal, bin ja noch voll beschäftigt mit meinem letzten Einkauf, vor kurzen.
 

spk

|||||||||||
Ist mir zu stressig, ständig in jedem Laden nachzuschauen. Im nächsten Jahr sind sie in jedem Laden vorrätig.
 

powmax

||||||||||
Zum Thema Peakus Synthus:

Super Synth- und Metallobässe möglich.
Ambient und FX Sounds kein Thema.
Italo-Polybrass geht auch, klingt aber immer ein bissel künstlich.
Unisono klingt irgendwie unbrauchbar, nicht organisch.
Kein dezidiertes AmpPan via LFO möglich, nur Verteilung im Panorama.

Die Sägezahnwelle hört sich merkwürdig an, keine knackigen
/schneidenden Saw Bässe möglich.
Das 24er Filter klingt nicht mehr so smoothie wie in der BassStaton2.
Das ständige interne Übersteuern (auch bei FX-Bypass) vor den Wandlern ist der nervigste Punkt an dem Gerät. Hier muss man ständig die Volumewerte des Preset im Auge haben.
Bei 0 ist er teilweise zu leise am Ausgang. Die Kiste rauscht ein bissel.

Wer authentische Syntbässe und Leads sucht, ist mit BS2 aus gleichem Haus, besser bedient.

Um es überspitzt zu formulieren: Ein super vielseitig einsetzbarer Synthesizer (mit hervorragend klingender Effektsektion), ohne eigenen Charakter. Unter uns - die UltraNova klang beinahe besser ... 😏

Bussi
Ilse Bert
 
Zuletzt bearbeitet:

rz70

öfters hier
wie immer alles Geschmacksache. 😜
Und mit Bässen hatte ich bisher noch keine Probleme, obwohl ich dafür heutzutage andere Geräte vorziehe. Wäre ja schade um die vielen Stimmen (Unisono mal außen vor gelassen).
 
Zum Thema Peakus Synthus:

Super Synth- und Metallobässe möglich.
Ambient und FX Sounds kein Thema.
Italo-Polybrass geht auch, klingt aber immer ein bissel künstlich.
Unisono klingt irgendwie unbrauchbar, nicht organisch.
Kein dezidiertes AmpPan via LFO möglich, nur Verteilung im Panorama.

Die Sägezahnwelle hört sich merkwürdig an, keine knackigen
/schneidenden Saw Bässe möglich.
Das 24er Filter klingt nicht mehr so smoothie wie in der BassStaton2.
Das ständige interne Übersteuern (auch bei FX-Bypass) vor den Wandlern ist der nervigste Punkt an dem Gerät. Hier muss man ständig die Volumewerte des Preset im Auge haben.
Bei 0 ist er teilweise zu leise am Ausgang. Die Kiste rauscht ein bissel.

Wer authentische Syntbässe und Leads sucht, ist mit BS2 aus gleichem Haus, besser bedient.

Um es überspitzt zu formulieren: Ein super vielseitig einsetzbarer Synthesizer (mit hervorragend klingender Effektsektion), ohne eigenen Charakter. Unter uns - die UltraNova klang beinahe besser ... 😏

Bussi
Ilse Bert
...das wird Kollege @Michael Burman aber freuen, was deine Einschätzung zum Thema Ultranova betrifft :)
 
Mein Summit kam heute an und irgendwie weiß ich schon nach den ersten paar Stunden, dass ich alles richtig gemacht habe, als ich ihn vor ein paar Monaten unbesehen vorbestellt habe... ;-) Für meinen Geschmack klingt dieser Synth praktisch perfekt - der Filter hat ordentlich "Schmatz", die Envelopes sind flott und ich habe auch an den "normalen" Wellenformen nichts auszusetzen, für mich klingen die genau wie sie sollen. Die digitalen Wellenformen sind dieselben wie beim Peak und die finde ich nicht so spannend... Am meisten hat mich der "Dual"-Filtermodus begeistert - damit kann man sagenhafte Sounds hinbekommen. Gibt es irgendeinen anderen polyphonen Synth mit Analogfiltern, der das auch hat...? Ein separater Regler für die "Filter Frequency Separation" wäre schön gewesen, aber immerhin springt das Display bei Auswahl von "Dual" auf die entsprechende Menüseite, so dass man nicht lange nach den Parametern suchen muss. Wobei ich aber sagen muss, dass ich mit der Bedienung an dem kleinen Display gut zurechtkomme (wie auch schon beim Peak) - die Menüstruktur ist vernünftig organisiert und besonders lange gesucht habe ich eigentlich noch nie...
Soviel erstmal für heute zu meinem ersten Eindruck. :)
 

Bjørn-65

.....
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit! Den Summit hatte ich erst auch auf dem Schirm, weil ich den Sound mag.

Ein duales analoges Filter hat auch der Quantum, wenn auch etwas anders gebaut (leider nur 2x Tiefpass).
 
Haben alle Peak bzw. Summit Besitzer hier das Problem mit Übersteuern bei hoher interner Lautstärke nicht, oder ist Kollege @powmax vielleicht zu empfindlich?
Oder war es vielleicht noch niemandem aufgefallen?
 
Ich finde @powmax hat gut zusammengefasst was mich am Peak gestört hat und schliesslich auch dazu bewegt hatte ihn abzugeben.

Die Frage ist jetzt wirklich , hat der Summit da ein Update bekommen ?

Ist halt blöd Leute zu fragen, welche schon beim Peak alles in Butter fanden ;-)
 

rz70

öfters hier
es ist doch eigentlich ganz einfach, wem der Peak nicht gefällt, dem wird jetzt der Summit auch nicht gefallen. Ist doch der selbe Synthesizer. ich kann Bässe damit machen und ich finde auch alle anderen Sounds klingen hervorragend aus dem Gerät. Sonst wäre ja auch schon nicht mehr hier. Natürlich gibt es auch Sachen die andere vielleicht besser können, aber darum habe ich auch anderen Geräte hier (z.b. OB -6).
Jeder Synthesizer ist natürlich auch eine Frage des eigenen Geschmack. Man muss nicht alle toll finden, nur weil sie vielleicht gut aussehen oder die Spezifikation stimmen. Wenn der Peak also schon nichts war, dann wird auch der Summit nicht sein. Auch hatte ich nie solche Probleme wie übersteuern, rauschen oder ich bin halt nie drüber gestolpert.
Jeder nutzt so ein Gerät auch anders als andere.
 


Neueste Beiträge

News

Oben