Oberheim XPander - Worauf beim Kauf achten?

Doc Hammond
Doc Hammond
.....
Hallo,
Ich stehe vor einem potenziellen Oberheim Xpander Kauf, sofern der Preis in eine erträgliche Region gehandelt werden kann.

2 Fragen an die Forum Gemeinde:
- Gibt es spezielle technische Eigenheiten, die ich ueberpruefen sollte?
- Macht der Xpander soundtechnisch heute noch Sinn? (ich habe einen OB-6 u einen 12 stimmigen M1000)
Danke fuer euer Feedback,
Uwe
 
Cord
Cord
|||||||||
1.) schalte alle Voices an und tune diese. Sollte alles fehlerfrei arbeiten, ist die innere Elektronik gut. Spiel an den 6 Encoder, den Volume Poti und allen Schaltern rum, ob alles funktioniert. Klingen alle Voices auch und vielleicht noch Midi und CV testen.

2.) Ich glaube schon
 
Tom Noise
Tom Noise
||||||||||||
Der Xpander hat einen Tune Funktion. Diese würde ich durchlaufen lassen und schauen ob alles fehlerfrei läuft (überall "Pass").
Ansonsten das Übliche. Encoder, Taster, Displays sollten in Ordnung sein.

Edit: Kollege Cord war schneller :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Doc Hammond
Doc Hammond
.....
1.) schalte alle Voices an und tune diese. Sollte alles fehlerfrei arbeiten, ist die innere Elektronik gut. Spiel an den 6 Encoder, den Volume Poti und allen Schaltern rum, ob alles funktioniert. Klingen alle Voices auch und vielleicht noch Midi und CV testen.

2.) Ich glaube schon
Danke!
 
Doc Hammond
Doc Hammond
.....
Der Xpander hat einen Tune Funktion. Diese würde ich durchlaufen lassen und schauen ob alles fehlerfrei läuft (überall "Pass").
Ansonsten das Übliche. Encoder, Taster, Displays sollten in Ordnung sein.

Edit: Kollege Cord war schneller :D
Trotzdem danke!
 
serge
serge
*****
Die Displays des Xpander können ausfallen. Sie sollen durch diese Displays ersetzt werden können, allerdings nur bei Xpandern aus amerikanischer Fertigung, was auf der Rückseite des Instruments erkennbar sein sollte.

Viel Glück, ist ein tolles Instrument!
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Hallo,
Ich stehe vor einem potenziellen Oberheim Xpander Kauf, sofern der Preis in eine erträgliche Region gehandelt werden kann.

2 Fragen an die Forum Gemeinde:
- Gibt es spezielle technische Eigenheiten, die ich ueberpruefen sollte?
- Macht der Xpander soundtechnisch heute noch Sinn? (ich habe einen OB-6 u einen 12 stimmigen M1000)
Danke fuer euer Feedback,
Uwe
Alle Stimmen durchtesten, alle müssen PASSED ergeben nach dem Tunen und alle Taster noch laufen. Schau welche Version die EPROMS haben und ob Aftertouch und PolyPressure laufen. Ggf. Temp-Empfindlichkeiten.
Es gibt ältere Versionen, die ein bestimmtes anderes Verhalten aufweisen als der Endzustand. Das kann beim kalibrieren noch was kosten.

Aufbau und Co ist immer sinnvoll - aber man kauft eben alte Technik mit einem tollen Sound, der aber nicht snappy ist. Leider.

Alles laufen heißt auch alles anzeigen - denn die Displayersatz-Welt ist da eng, es ist also gut alles überholt zu haben und ein Netzteil, was sicher läuft ist auch wichtig.
Außerdem also Elkos alle korrekt und kalibriert - wäre ideal und Alles mal wackeln, damit da nichts komisch rumspringt. Gilt für Xpander und Matrix 12 gleichermaßen. Versionen und so hatte ich im alten Teil der DB mal abgelegt und der Rest steht in älteren Threads zu M12 und Xpander. Daher will ich das mal nicht zu sehr doppeln.

Die Japan-Synths sind übrigens nicht alle Schrott oder unbrauchbar - das also nicht gleich alles untauglich.
 
E
e-online
||
….es gibt Filtertypen, die hat nur der Xpander. Ähnlich wie beim Dominion lassen sich damit sehr spezielle Sounds kreieren. Für ganz „normale“ Analogsounds braucht man heute wahrscheinlich keinen Xpander mehr. Bedienung ist gut, manchmal aber gewöhnungsbedürftig (z.B. die zwei virtuellen VCA in Reihe).
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Wenn man bereits einen Matrix-1000 hat, dann stellt sich die Frage, was du klanglich an Mehrwert erwartest. Oder geht es um die Optik, Haptik etc?
Die Kombi zweier M1000 mit Controller fand ich weit ergiebiger, als den Xpander allein. Nur meine persönliche Meinung.
Ansonsten ist oben schon alles gesagt.
Der Xpander hat mehr Weichheit im VCO Bereich und die Filter klingen deutlich schöner als die des M6, der M1000 ist noch ein bisschen steriler im Vergleich, wie zB System 100m gegen zB einen SH5.

Wäre meine Ansicht dazu und Klangeindruck.


https://youtu.be/kH5fzCaF0V0?t=2191

Die Filter werden nur über Tiefpässe und Phasen erzeugt, damit hast du am Ende Kombinationen aus allen Filtertypen und Phasenschiebern, die mit Resonanz sehr schön klingen - das alles holt der aus 24dB/OKt Tiefpass Filtern. Gutes Engineering - aber gibt es auch beim Chroma so in der Art - nur nicht so vielfältig wie beim X/M12.

 
Doc Hammond
Doc Hammond
.....
Der Xpander hat mehr Weichheit im VCO Bereich und die Filter klingen deutlich schöner als die des M6, der M1000 ist noch ein bisschen steriler im Vergleich, wie zB System 100m gegen zB einen SH5.

Wäre meine Ansicht dazu und Klangeindruck.

Die Filter werden nur über Tiefpässe und Phasen erzeugt, damit hast du am Ende Kombinationen aus allen Filtertypen und Phasenschiebern, die mit Resonanz sehr schön klingen - das alles holt der aus 24dB/OKt Tiefpass Filtern. Gutes Engineering - aber gibt es auch beim Chroma so in der Art - nur nicht so vielfältig wie beim X/M12.

Sehr interessantes Video, der Xpander kann ja trotz seines Alters erstaunlich abgefahren klingen.

Ich habe 2 M1000+Stereoping Programmer & Polychain, damit kann man super coole und breite Standard OB Sounds machen, aber halt alles im 24dB Tiefpass Bereich. Ausserdem einen OB-6 mit LFE, der mit dem SEM Style Filter schon deutlich mehr in die Xpander Richtung geht, aber es fehlen hier die Modulationsmoeglichkeiten.

Wie gut lässt sich der Xpander über MIDI CC ansteuern? ZB Filterfrequenz, Resonanz, etc.
Lassen sich die LFOs zu Midi Clock synchronisieren?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Nun, er hat ja eine Modmatrix und 20 Verbindungen - das ist mit 5+1 LFOs, 4 MiniENVs, 5 Hüllkurven und so dann schon vielfältig, auch wenn es nicht "schnell" ist- der Sound ist einfach mal supertoll. Und es ist schon dieser Depeche-Sound, der da sehr gut klappt mit. Die M1000 machen das auch, aber nicht sooo schön, weil die Bedienung mit den 1000ern ohne Editor nervig ist. Aber sonst - ja, das kann schon was - Der Xpander versteht auch SysEx - du kannst Parameter also auch aufzeichnen und die Standardcontroller einsetzen. Damit lässt sich viel auch schon erreichen.

Ja, mit nur einem LFO und mit LFE 4 ist die Bewegung machbar, es gibt noch Ribn als App, damit kann man wie mit einem Looper wiederholende Controllerläufe machen.

Matrix 12 und Xpander haben so eine Controller-Standardebene, da sind es dann eben auch 6 - zB die beiden Lever, Modwheel, etc.. und ein paar freie, sowas stellst du dann einfach 1x ein oder machst eben SysEx Aufnahmen.
S&Hold und sowas geht schon - Reset und vieles mehr geht auch. Sowas wie MIDI Sync gabs damals noch nicht, aber es klappt gut die sinnvoll einzusetzen und einzutimen, da du ja Reset und so machen kannst und deine LFOs verschieden triggern lassen kannst.

Der kann schon viel, was man heute so erwartet, wenn auch nicht immer genau so wie man sich das denkt.
Auch gut sind Layer - mit dem M12 natürlich noch besser, weil doppelte Stimmen.
 
Doc Hammond
Doc Hammond
.....
Eine Frage an die Xpander Spezialisten: Dieses Netzteil wurde offenbar überholt, hat jemand ein Foto von einem originalen Netzteil? Im Netz gibt's so viele Varianten, sodass mir nicht klar ist, welches den Originalzustand darstellt.
Danke.
 

Anhänge

  • Xpander Netzteil.jpg
    Xpander Netzteil.jpg
    547,1 KB · Aufrufe: 27
Miks
Miks
Mir will los...
Eine Frage an die Xpander Spezialisten: Dieses Netzteil wurde offenbar überholt, hat jemand ein Foto von einem originalen Netzteil? Im Netz gibt's so viele Varianten, sodass mir nicht klar ist, welches den Originalzustand darstellt.
Danke.
Da hat jemand die originalen 10.000 µF-Elkos ersetzt, aber keine 10.000er zur Hand gehabt - also durch parallel schalten verschiedener kleinerer Werte sich den benötigten großen Wert 'gebastelt'. Kann man machen, sieht nur nicht so schön aus - erfüllt jedoch seinen Zweck.
 

Similar threads

 


News

Oben