open air, was gibt es zu beachten ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von dstroy, 11. Mai 2008.

  1. dstroy

    dstroy Tach

    Ich spiel dieses Jahr zum ersten mal Open Air auf einem Festival.

    Gibt es da irgendwas spezielles zu beachten im Vergleich zum Club ?
    Also ich meine jetzt nur rein Soundtechnisch, Aufbauen und anschliessen ist ja nicht anders als im Club ;-)

    Sonst spiel ich immer ohne Raumeffekt auf der Summe. Im Club hat man ja dann den Raumeffekt vom Raum. "wow wie geistreich"

    Vieleicht bin ich auch gerade nur wieder wirre im Kopf, aber hab irgendwie Angst das gerade die Drums zu trocken klingen.

    beste Grüße
     
  2. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Ja. Auf die Fähigkeiten des Ton-Ing bzw. Ton-Tech vertrauen. ;-)
    Der macht das schon...
     
  3. dstroy

    dstroy Tach

    OK dann hoff ich mal ;-)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    sonnenlicht.

    wenn du mittags spielst,also bei sonnenschein ,könnte es passieren das du die lauflichter,kontrollleuchten usw von deiner hardware nicht sehen kannst.
    bei entsprechender position auf der stage.
    ist mir schon zweimal passiert,bin bei der ESX relativ im dunklen getappt.
    konnte die lauf-kontroll-lichter nur schwer bis garnicht erkennen.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das find ich auch, das ist die größte "Sorge". Aus Erfahrung helfen da auch keine sehr hellen LEDs, evtl würden die des InSEQt reichen. Da ists echt hell. Man sollte also bei LED-Anzeigen und 7 Segment-LEDs wissen was man tut, notfalls auch ohne sie abzulesen ;-)
     
  6. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    Yupp, find ich auch. Zumal man dann z.B. bei den Tribes so gut wie gar nichts mehr sieht.
    Dazu kommt noch die Hitze; letztes Jahr uff nem Festival in Südfrankreich hätt ich beim Soundcheck in praller Mittagssonne(37Grad im Schatten!!) Spiegeleier auf meinen Tribes zubereiten können. ;-) Da hab ich Blut und viel Wasser geschwitzt, dass die Kisten durchhalten.
    Zur Not kann man sich aus nem Pappkarton n coolet "Schutzschild" basteln und dann wat schönet druff malen, dat sieht dann allemal besser aus als n soon oller apfel :D
     
  7. dstroy

    dstroy Tach

    stimmt, daran hatte ich garnicht gedacht. Aber zum Glück spiel ich ab 22:30 und da dürfte das nicht mehr ganz so hell sein. Gejamt wird dann erst wenns dunkel ist. ;-)

    beste Grüße
     
  8. efendi

    efendi Tach

    gratulation

    gratuliere... open air ist für mich immer eine wonne. die luft ist besser, der sound ist fast immer nicht so elend laut wie im club dafür ist er meist besser :)

    du solltest auf regen vorbereitet sein je nach ausrüstung können schon spritzwassertropfen das ende bedeuten. wir haben dazu einen durchsichtigen schirm mit logo anfertigen lassen...hat uns bei einem befreundeten betreiber eines logoplotters inkl. schirm 15€ gekostet zwei stück davon sind jetzt immer dabei und sehen im regenfall aus wie von unten beleuchtete pilze...ok je nach dem was wir genommen haben natürlich :oops:

    ach ja nochwas...gehts es in einem club notfalls mal ohne monitoring ist es drausen möglicherweise nicht mehr möglich zu spielen ohne. deswegen vorher ansagen was ihr benötigt...habe da schon wilde sachen erlebt.

    viel spass,

    e.
     
  9. theorist

    theorist Tach

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass in Aussenräumen die Bässe völlig anders klingen. Vor allem Kick Sounds klingen aufällig anders. Ich versuche deshalb meist eher Attack reiche Sounds zu verwenden z.B. nehme ich eher 909 Kicks als 808 Kicks, die kommen einfach besser rüber.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ohne Reflektion klingts anders, aber es gibt schon ähnliche "Regeln" wie bei Clubgigs würde ich sagen.

    Draußen ist cool, wenn die Sonne nicht knallt und es nicht regnet. Gegen Sonne kann man notfalls so ein kleines Dach haben, gegen Regen? Na, da hauen die Zuhörer ab.
     
  11. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    zwei gut positionierte monitorboxen für die musikanten sind auch von vorteil (bass- und höhen und effekte somit 1:1 hörbar), weil du sonst alles zeitversetzt hörst und denkst "alles klingt scheisse".........ist aber meistens nicht so.

    ansonsten bist du dem tonmeister total ausgesetzt in puncto lautstärke, aggressivität deines sounds und beim limiter usw.. - da muss man immer hoffen dass die strategen auch schon häufiger mal elektronik abgemischt haben und nicht nur rock- und popbands................da erlebt man dolle sachen und trifft die klugscheisser vorm herrn..........ehrenwort!!!

    aber open air is immer coolex wenn man die leute packt udn abends sowieso mit licht usw. - viel spass schon mal.

    welches festival isses denn eigentlich???

    ive
     
  12. dstroy

    dstroy Tach

    Hall & Schall Festival in Löbejün bei Halle.

    ist dieses Jahr zum ersten mal.
    Sind auch zum größten Teil regionale DJs und Liveacts.

    Ich würde ja gerne mal bei der SMS spielen, leider kenn ich nur keinen der dort veranstaltet.

    beste Grüße
     
  13. Kaneda

    Kaneda Tach

    SMS = Sonne, Mond und Sterne Festival ?

    Kann es sein das ihr "da drüben" eh viele Festivals habt ?
     
  14. dstroy

    dstroy Tach

    Jo es sind wirklich viele electronische Festivals hier. jedenfalls mussten wir noch nie weit fahren. SMS ist ja quasi ein Katzensprung von mir entfernt.

    Ja Sonne Mond und Sterne mein ich.

    beste Grüße
     
  15. Smuehli

    Smuehli Tach

    Ne Folie fürs Equip falls es regnet . . .
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Osten ist super! Sowas wünschte ich mir hier auch, auch mit den Leuten. Hier sind alle so satt und so.. hmm. genormt.
     
  17. stitch

    stitch Tach

    Dem kann ich nur beipflichten, genormt triffts. Ich war letztes Jahr um diese Zeit per Zufall auf einer Open Air Party bei Leipzig in der Nähe vom Cospudener(?) See, wahnsinnig offene nette Leute, alle, die Musik gemacht haben waren "nur" Locals und trotzdem gab es 24 h fantastische Stimmung wie ich es hier im Westen in den letzten Jahren so nicht erlebt habe. Hier muss immer ein dicker Name auf dem Flyer stehen, damit Leute kommen und Spaß haben und selbst dann ist das gemeinsame Feiern Ausnahme.
     
  18. agent

    agent Tach

    neben Regen muss man evtl. etwas besser als im Club auf "normalen" Dreck aufpassen, Sand, Staub, verkippte Plastikbecher etc.
    Hatte da schon ein paar mal die erfahrung das bei Open air viel mehr rumfliegt als im club.
    Ach und SMS ist leider schon total durchkommerzialisiert, da geht nix.
     

Diese Seite empfehlen