OSC-Steuerung der MOTU AVB Interfaces

novosonic
novosonic
..
Hallo Mircobug, erst einmal vielen Dank für deine ausführlichen Tutorials. Ich habe mir vor kurzem ein Monitor 8 ein 24ai sowie zwei ADA8200 zugelegt nachdem ich realsiert habe, wie extrem flexibel diese Interfaces genutzt werden können. Mit der großen Menge an I/Os und Auxwegen ich kann alle meine Sythesizer und Outboard Effeckte belibieg mit einander verschalten ohne jemals wieder von Hand ein Kabel umstecken zu müssen.

Da ich gern mal ohne PC und Tablet Musik mache frage ich mich, ob irgendjemand schon mal die Anbindung eines Midi-Controllers an die Web oder OSC API realisiert hat? Das einzige was ich finden konnte, ist zumindest ein MAX/MSP Patch. https://cycling74.com/forums/control-motu-avb-gear-8m-max

Theoretisch könnte man aber auch mit einem Raspberry PI eine Midi to Web/OSC API Converter realisieren. Mit einem passenden Midi Controller (zB: einem Behringer BCF) hätte man dann einen Standalone Digitalmixer, den man ohne PC oder Tablet über eine echtes haptisches Hardwareinterface bedienen kann.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Gute Sache, ich hab mir sowas auch schon überlegt. Angeblich kann die Behringer X-Touch Serie OSC, ist wohl mit dem letzten Update für die XR/MR Serie zum Steuern dazugekommen. Muß ich aber nochmal schauen, meines Wissens ist das nur RTP-MIDI.

Eine Umsetzerbox auf Raspberry Pi wäre die naheliegendste Lösung, da Netzwerk einbaut ist, nur MIDI ist da bissl hakelig. Muß mal Kollegen mink fragen, ob das nicht auch auf Basis Arduino ginge, denn da gibt's eine gut gepflegte MIDI Library. Wenn ich die Pegel der Kanäle mit dem Faderport 8 regeln könnte, fände ich das durchaus praktisch.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Die XR/MR verwenden über Ethernet OSC, kein RTP-Midi

Danke, also doch. Hab schon gehofft, daß Du hier auftauchst, sonst hätte ich Dich dazugerufen, das geht ja seit der neuen Forensoftware sehr schön :)

Das bedeutet aber auch, daß an den AVBs nur der große X-Touch ginge, die Kleineren haben alle nur USB und MIDI, aber keinen Ethernetanschluß.

Die Frage wäre dann auch, inwieweit man die OSC-Kommandos über den X-Touch Editor anpassen kann.
 
novosonic
novosonic
..
Gute Sache, ich hab mir sowas auch schon überlegt. Angeblich kann die Behringer X-Touch Serie OSC, ist wohl mit dem letzten Update für die XR/MR Serie zum Steuern dazugekommen. Muß ich aber nochmal schauen, meines Wissens ist das nur RTP-MIDI.

Eine Umsetzerbox auf Raspberry Pi wäre die naheliegendste Lösung, da Netzwerk einbaut ist, nur MIDI ist da bissl hakelig. Muß mal Kollegen mink fragen, ob das nicht auch auf Basis Arduino ginge, denn da gibt's eine gut gepflegte MIDI Library. Wenn ich die Pegel der Kanäle mit dem Faderport 8 regeln könnte, fände ich das durchaus praktisch.

Was meinst du genau mit "hakelig"? Ich habe mir vor einiger Zeit auf dem RasPi mal ein paar Midi Tools für unterschiedlichste Aufgaben gebastelt (mittels C++, Qt und einer Bibliothek namens RtMidi https://www.music.mcgill.ca/~gary/rtmidi/). Das hat ganz gut funktioniert.
https://www.music.mcgill.ca/~gary/rtmidi/
Für einen "Midi Message to Motu Web API" Converter fehlt eigentlich nur noch die Übersetzung der Midi Messagens in Web API Messages. Qt scheint dahingehend aber auch schon alle Möglichkeiten zu bieten, um recht einfach HTTP Requests und Replys zu implenetieren (siehe QNetworkAccessManager).

Theoretisch ist also alles da. Man müsste es halt nur mal machen ...
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Hakelig in dem Sinne, daß es erstmal Umstand ist, der Seriellen beim RPi erstmal die MIDI Baudrate beizubiegen, das las sich alles sehr schräg.

Wenn man da mit C dranmuß, bin ich eh raus, ich kann nur Assembler und Bssic, wobei RPi wäre für mich schon interessant, da Xojo inzwischen auch dafür Programme erzeugen kann, dazu muß aber erst die Lowlevel-Ebene stimmen. Das wär dann eher was für @mink99 .
 
novosonic
novosonic
..
Hakelig in dem Sinne, daß es erstmal Umstand ist, der Seriellen beim RPi erstmal die MIDI Baudrate beizubiegen, das las sich alles sehr schräg.

Wenn man da mit C dranmuß, bin ich eh raus, ich kann nur Assembler und Bssic, wobei RPi wäre für mich schon interessant, da Xojo inzwischen auch dafür Programme erzeugen kann, dazu muß aber erst die Lowlevel-Ebene stimmen. Das wär dann eher was für @mink99 .

Warum über die serielle Verbindung? Man kann an den RasPi doch einfach eine USB Interface anschließen. Wenn du den RasPi zu Beispiel an ein IConnectivity ICM4 Interface anschließt hast du 16 In 16 Out Ports am RasPi, die du beliebig mit den relaen physischen Midi Ports des ICM4 verschalten kannst. Der RasPi ist damit quasi eine "Midi Processor Exention" für das ICM4 (Das geht aber auch mit einem Teensy, falls du Arduion bevorzugst siehe: https://forums.iconnectivity.com/va...eensy-to-do-midi-note-filtering-and-remapping).

Aber zurück zum Motu. Ich fände es super spannend, wenn man per Knofdruck auf einen Midi Controler ein definierbares Routing in der Routing Matrix aktiviren bzw. deaktivieren kann. Das wäre dann "Instant Live Patching" so wie ich es bisher immer durch Stecken mehrerer Kabel an meiner Audio Patchbay machen musste, um Synth A durch Effektgerät X zu schleifen, wobei das eben an einer Patchbay gerade nicht so einfach Live möglich ist. Zudem kann ich über die Patchmatrix des Motu neben Synth A auch noch Synth B, Synth C usw. an das selbe Effektgerät X schicken. Oder Effektgerät X mal eben noch durch Effektgerät Y schicken. Quasi wie mit einem der 14 Aux Send des internen Motu Mixers, nur eben unbegrenzt. Sowas geht an einer normalen Patchbay ohne Audio Mixer und Splitter ja gar nicht. Und das Beste überhaupt: Das Ganze ließe sich dann auch über einen Sequencer automatisieren!
 
novosonic
novosonic
..
So ... wer hier im Form hat Zeit das mal zu implementiern? :xenwink: Ich kann zumindest ein fertig konfiguriertes RasPi Image mit allen nötigen Tools, Libraries und einem funktionieren Programmgerüst für Midi I/O unter Qt C++ bereitstellen. Einfach auf eine SD Card brennen, Qt starten und losimplementieren. Was im Code noch fehlt, ist die Übersetzung von Midi Messages nach Motu Web API Messages und idealerweise auch das Auslesen eines Config-Files (json, xml oder was auch immer), um die Zuordnung von Midi Messages zu Web API Messages definieren zu können.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
So ... wer hier im Form hat Zeit das mal zu implementiern? :xenwink: Ich kann zumindest ein fertig konfiguriertes RasPi Image mit allen nötigen Tools, Libraries und einem funktionieren Programmgerüst für Midi I/O unter Qt C++ bereitstellen. Einfach auf eine SD Card brennen, Qt starten und losimplementieren. Was im Code noch fehlt, ist die Übersetzung von Midi Messages nach Motu Web API Messages und idealerweise auch das Auslesen eines Config-Files (json, xml oder was auch immer), um die Zuordnung von Midi Messages zu Web API Messages definieren zu können.

Ich würde dieses Thema vielleicht in einen eigenen Thread auslagern lassen, da doch sehr speziell.

EDIT.

Einen OSC-MIDI Umsetzer (Bridge) scheint es offenbar schon zu geben, hab gerade das hier gefunden:

https://github.com/velolala/touchosc2midi

gibt wohl auch welche, die das auf dem RPi laufen haben.

Und das hier:

https://github.com/jstutters/MidiOSC
 
T
TheNetStriker
.
So ... wer hier im Form hat Zeit das mal zu implementiern? :xenwink: Ich kann zumindest ein fertig konfiguriertes RasPi Image mit allen nötigen Tools, Libraries und einem funktionieren Programmgerüst für Midi I/O unter Qt C++ bereitstellen. Einfach auf eine SD Card brennen, Qt starten und losimplementieren. Was im Code noch fehlt, ist die Übersetzung von Midi Messages nach Motu Web API Messages und idealerweise auch das Auslesen eines Config-Files (json, xml oder was auch immer), um die Zuordnung von Midi Messages zu Web API Messages definieren zu können.

Ich wäre auch interessiert daran das Motu AVB z.B. mit einem Behringer X-Touch steuern zu können. Gibt es hierzu mittlerweile eine Möglichkeit bzw. eine Bridge Software dafür?
 
JayBee
JayBee
||
Das ganze Thema ist voll tot.
Alle Projekte die so eine Umsetzung machen haben das letzte Update vor mehreren Jahren bekommen.
So viel zum Thema Open Source. Wenn keiner mitmachen will nützt es auch nichts wenn alle mitmachen könnten.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben