Pacemaker - The first professional pocket-size DJ system

A

agent

.....
DJ=DISKJOCKEY
GKP?
GADGET-KNOBPUSHER

vom Showfaktor genau wie die ultralangweiligen serato/final scratch/etc. "DJs" eher nix...

ich bezweifle stark, das der Fluss und die Energie (also das was einen DJ mal ausgemacht hat, Kommunikation mit den Gästen) hiermit überhaupt zustande kommt

aber hey, schönes (wahrscheinlich auch teures) Spielzeug :P
ich bleibe weiter bei vinyl und paar CDs
 
A

Anonymous

Guest
Kommunikation mit den Gästen, das wird von den DJs oft überbewertet. Je nach Style wollen die Gäste nur Musik hören/dazu abzappeln und eben nicht dem Plattenschnulli beim Rumkaspern zusehen. Abgesehen davon wird nicht nur in Clubs gemixt.

Aber teuer isses: $520 sind abgepeilt.
 
A

agent

.....
zur NAMM wurde ja schon version 2 angekündigt jetzt, wohl nicht zuletzt aufgrund des bisher schlechten workflows...
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben