Parametersprünge durch Midi-Controller

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von martyn, 23. März 2006.

  1. martyn

    martyn -

    wenn ich in cubase mit dem modulationsrad meines m-audio radium bspw. die filtercutoff-frequenz eines vsts steuere und diese bewegungen des modulationsrades aufzeichne, dann sehe ich im midi editor keine glatten sondern ziemlich "zackige" kurven. das ähnelt also überspitzt gesagt eher der skyline von manhatten als einer sinuswelle. man hört dann auch entsprechend die parametersprünge.

    ich würde also gerne

    a) die reglerbewegungen des midi-controllers möglichst glatt aufzeichnen, d.h. ohne große sprünge. das wird vermutlich nicht möglich sein, da es bedingt durch die limitierung auf 127 steps eben in der natur von midi liegt, oder? ich habe das radium übrigens über usb an meinen rechner angeschlossen. oder könnte es gar ein problem des radium sein? würde mich nicht wundern...

    b) wenns sich nicht vernünftig aufzeichnen lässt wenigstens die kurven im midi editor glätten. wenn es sich um einigermaßen simple kurven handelt, kann ich das mit den stift und linealwerkzeugen machen. handelt es sich aber um "virtuose" reglerbewegungen, ist mir das zu aufwändig. gibt es da eine "auto-smooth" funktion o.ä.?

    viele grüße - martyn
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Keine Ahnung wie das Cubase ist, ist die Aufnahme vielleicht automatisch ins Raster quantisiert? oder sind das wirklich einzelne Wertestufen von +/-1, die dich da stören? letzteres wird von vielen synths und auch plug ins intern geglättet, so dass es keine hörbaren sprünge beim abspielen gibt.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    man kann die daten ausdünnen
    ansonsten könnte es sein ,dass das teil die daten nicht so genau sendet?
    es gibt ja grade von den chinesen einige ziemlich komische "controller"..
    ansonsten neu kalibrieren.. wenn es auf der HARDwareseite ist..

    oder kommt das nur in cubse so an ,wird aber von den synths richtig übernommen?..

    die auflösung ist idR 7bit ..
     
  4. martyn

    martyn -

    quantisiert ist da meines wissens nix. das würde man wohl deutlich erkennen.

    ich werde bei gelegenheit mal meinen doepfer pocket-dial reaktivieren, mal sehen, ob der bessere ergebnisse erzielt. neu kalibrieren? das maudio radium? ich glaube, da gibts nix zu kalibrieren, das problem hatte ich auch schon mit dem vorgänger (hab jetz ein austauschgerät hier).

    wie meinst du das? wie gesagt steuere ich damit bis jetzt nur vsts an. man hört es auch, wenn man die synths live spielt, ohne aufzuzeichnen. cubase ist aber logischerweise immer involviert.

    was bedeutet das in meinem fall? kann ich überfrüfen, ob die sprünge 7bit oder mehr sind?
     

Diese Seite empfehlen