PPG Wavesim

Broadcast Storm

Broadcast Storm

...
*ergänz*


Wie sind denn die schön "bratzigen" Voice-Verfremdungen ab 2:00 entstanden, werden da die berüchtigten User-Wavetables eingesetzt ?
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Dieses "forget" Samples ist kein Standard für Wavetables, aber man kann natürlich eine bauen, die aus einer Analyse eines WAVs entsteht in allen Wavetable-Synthesizern und die Ergebnisse wären vergleichbar. Man könnte dann sogar von einer sehr reduzierten Re-Synthese sprechen. Der Vorteil ist, dass du das beliebig schnell und unabhängig von der Tonhöhe durchlaufen lassen kannst und so kommen diese Sounds zustande. Wenn du so willst, könntest du auch sagen, dass das auch was von Sample-Granular hat im Ansatz, aber auch nur im Ansatz, da du ja einzelne Segmente loopen kannst oder länger "festhalten" kannst. Das hat mich bei Erscheinen dieser Synthesizer sehr fasziniert.

Es wäre noch denkbar, dass das anders gemacht worden ist, aber da könnten sich die Herren im Besitz der gezeigten Utensilien melden. Von Swissdoc gab es noch ein Robo-Tool, welches Sprachsynthese machen könnte und dies in Wavetables umdingst. Ansich ein Verfahren, was mit dem oben vergleichbar ist aber algorithmisch ist.
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Na ihr seit ja schnell :)
Ich verweis mal auf Hermanns Website:
http://www.hermannseib.com/synths/ppg/wavesim.htm#palm

Wolfgang Palm hatte sich ausgiebig mit Sine Modeling beschäftigt, wobei
einige wirklich interessante Wellensätze entstanden.
Zum Teil morphte er zwischen verschiedenen Klangquellen hin- und her
oder synthetisierte Sprache.

Ich habe mir einige der Wellensätze in den PPG Wave 2.2 sowie in
Hermanns WAVESIM (die PPG Wave Simulation) geladen und beide
Ergebnisse zum Vergleich nebeneinander gestellt.
Das Original klickert beim Durchfahren der Wellen mehr, was man
recht deutlich hört.
Die Filtersektionen habe ich nicht miteinander verglichen.
Das analoge Filter des PPG klingt doch recht anders, als die der
Simmulation.
 
 


News

Oben