Pro-One Sequenzer

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von RealRider, 13. März 2007.

  1. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    hallo,
    bin seid heute glücklicher besitzer eines Pro-one :D
    nun ist mir beim rumspielen aufgefallen das der Sequenzer nach dem ausschalten
    die von mir eingespielte Sequenz verliert und nach erneutem einschalten immer wieder die selbe doofe up-Sequenz spielt

    ist das normal? sollte er nicht eigentlich die eingespielte Sequenz behalten?
    hat der evtl. eine Speicher-Batterie die man wechsen kann?

    könnte mir da bitte ein P-O besitzer helfen? ;-)
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, ist normal.. auch beim sh101 ist das so..
     
  3. ja ist normal

    irgendwie vermisse ich meinen Pro One :konzert:
     
  4. Man könnte den Speicher-Chip mit einer kleinen Batterie puffern, dann würden die Sequencen nach dem Ausschaltern erhalten bleiben.

    Gruss,

    Cornel
     
  5. madcarl

    madcarl Tach

    Is ja intressant.
    Muss ich ganz dringend nen kollegen erzählen, der bekommt nämlich auch schon die anfälle.
     
  6. ChromaMan

    ChromaMan Tach

    daran habe ich auch schon gedacht...aber es wird nicht gehen, da der Prozessor im Pro One ein einfacher Intel 80xx ist und diese Möglichkeit nicht hat.

    leider sorry
     
  7. Ich denke, mit einer Batterie allein ist es nicht getan. Wenn nach dem Einschalten eine Standard Sequenz im Speicher ist, wird diese beim Initialisieren wohl in den Speicher geladen. Von daher benötigt man noch einen Disassembler, einen Schaltplan und mittlere Kenntnisse von der verwendeten MCU und der Elektronik. Dann kann man die InitialierungsSequenz umschreiben um die Daten auch wirklich zu erhalten. Vielleicht kontaktet man einfach mal den Dave Smith, der in der Regel einen sehr guten Support bietet. Der kann einem vielleicht ja die nötige Hilfestellung geben.
    Vielleicht benutzt der ProOne ja sogar nur OnChip Ram - dann geht es ohne grosse Modifikationen gar nicht.
     
  8. interfunk

    interfunk bin angekommen

    beim pro one ist es immer so, er verliert alles beim ausschalten. und ab der 41. note wird alles vorhergehend eingegebene im Sequencer gelöscht - in dem fall hätte man nur 1 note im <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>..

    beim sh-101 bleibt die Sequenz erhalten wenn man den synth mit den batterien bestückt - das ist sicher, da mehrfach getestet.

    i..
     
  9. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    ok super, danke euch

    jetzt hab ich aber noch'n Problem... was ich erst gemerkt habe als ich versucht habe mit meinem anderen Synthes zu spielen

    ich glaube der ist verstimmt
    normal müsste er doch wenn Master Tune und beide Osc/Frequencies auf 0 stehen im Tune sein - ich muss aber Osc 1/Freq auf ca. 2,2 und Osc 2/Freq auf 3 stellen, bei Master Tune 0 - und wenn ich die Oktaven hoch schalte, so ab Octave 2-3 muss ich den Master Tune etwas (ca.-0,5) nach justieren

    kann sich no ein Teil evtl. durch den Versand verstimmen? der kam nämlich aus USA - kennt jemand das Problem?

    desweiteren benutze ich ein MCV4 und er nimmt den Trigger nicht an!
    CV geht, Gate funkt nicht - von meiner 808 wiederum geht das Triggern
    ich habe extra ein S-trigger Kabel ( was ich für MS-10 genommen habe) Umgelötet - aber geht nix! :?

    hoffe ich nerve euch nicht - aber meine anfangs-euphorie über dan ansonsten Top Zustand und den super Sound ist jetzt doch etwas gebremst :oops: ;-)
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Könnte sein, dass die Gate-Spannung des MCV nicht ausreicht, wenn es von der 808 aus funktioniert? Hast aber bei "Mode" auf Repeat/Ext gestellt?
     
  11. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    si senor ;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    jo, war ne blöde frage :)
     
  13. Jörg

    Jörg |

    Der Pro-One braucht keinen S-Trigger, sondern einen 5V-Trigger.
    Das ist mit dem MCV4 kein Problem.
     
  14. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    :lol: also falls das falsch rüberkam:
    ich habe von meinem vorhandenem S-Trigger Kabel
    Gate von Spitze auf Ring umgelötet, bin aber auch nicht gerade der Löt-wizzard, war das vielleicht nicht richtig? :oops:
     
  15. Jörg

    Jörg |

    Nimm einfach ein stinknormales Patchkabel....
    Evtl. musst du den internen Jumper des MCV4 umstecken. Siehe Bedienungsanleitung. ;-)
     
  16. interfunk

    interfunk bin angekommen

    nimm ein ganz normales patchkabel oder instrumentenkabel, mehr braucht der pro one nicht.

    wenn du mit analogen synhtis arbeitest solltest du dir ein chromatisches stimmgerät besorgen und den pro one am master tune einregeln wenn du die tastatur spielst.

    dann spiel den pro one vom externen Sequencer über das mcv4 und wenn er dann nicht mehr in-tune ist, dann solltest du das mcv4 nachtunen (weis aber nicht wie das geht. bei kenton kann man das über +/- am display machen.).

    wenn der pro one schon beim spielen über die tastatur über mehrere oktaven extreme tuningschwankungen haben sollte, dann sollte er mal richtige gestimmt werden - also tunig der oscillatoren und die oktavreinheit. steht glaube ich im manual, das findest du im netz mehrfach.

    i..
     
  17. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    jaaaa das wars, jumper gejumpt jetzt funkts einwandfrei und mit patchkabel, thanks a lot! ;-)

    das tut er jetzt nicht wenn er mal richtig gestimmt ist spielt er über alle oktaven im tune, nur wenn ich den Octave Schalter 2 oder mehr stufen schalte muss ich etwas am Master Tune nachregeln und eben die Osc Frequenzen müssen auf 2,2(Osc A) und 3 (Osc B) geregelt werden bei Master Tune 0 - was gleich kommt Osc A auf 0, Osc B auf 1 und Master tune auf 3, irgentwas ;-)
     

Diese Seite empfehlen