Problem mit Roland System-1 VST Plugin

Asmodis
Asmodis
|
Hey Community,

ich habe mir zu meinem System-1 Synth auch das VST Plugin gekauft (Ver 1.0.1) Allerdings ist das Plugin absolut unbrauchbar, da es absolut total verzerrt klingt, als würde es hart clippen. Alle anderen VST Plugin´s laufen prima in meiner DAW (Logic X)

Kann mir jemand sagen woran es liegt das das System-1 Plugin nicht wirklich funktioniert?
 
Horn
Horn
||||||||||||
Hast Du mal versucht, einfach den Kanal-Fader herunterzufahren? Hört das Clipping irgendwann auf, wenn Du herunter regelst?
 
Asmodis
Asmodis
|
Alles probiert. Es klingt grauenhaft. Das kann doch nicht sein für ein PlugIn für 110 Euro? Alles andere läuft, wie gesagt, perfekt. *ratlos*
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Liegt jetzt aber nicht an einer grauenhaft schlechten Latenz und damit verbundenem Geknacke, oder?
Wie ist denn die VST-Auslastung wenn Du das Teil geladen hast?
 
Asmodis
Asmodis
|
Nein nein.... Ich habe gerade bemerkt das wenn ich das Plugin über die Bildschirm Tastatur spiele, alles gut ist! Nutzte ich allerdings meinen Sydtem-1 Hardware Synth als Midi Controller, kommen wieder diese Distortions & Clippings. Den Audiokanal vom Hardware System-1 hab ich natürlich zugemacht. Jetzt steh ich völlig auf dem Schlauch!
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Irgendwo hast Du eine Loop drin. Audio, Midi, USB, DAW-Konfig.
 
Asmodis
Asmodis
|
Mein Setup ist nicht das größte. Habe den Tr-8 und das System-1 an den Mx-1 via USB, der MX-1 wiederum USB Out in meinen Mac. Alle anderen VS Instrumente kann ich wunderbar über das System-1 Keyboard spielen, nur das Roland Plugin nicht.....
 
Mr. Roboto
Mr. Roboto
positiv eingestellt
Dann spielst Du evtl. die Hardware- und Softwareversion gleichzeitig? Kann es irgendwie damit zu tun haben?
 
Asmodis
Asmodis
|
Nope. Ebenfalls ausprobiert... Hab das Plugin auch gerade noch neu aktiviert. Hat alles nichts genutzt. *kopfkratz*
 
Asmodis
Asmodis
|
Irgendwie habe ich das Gefühl das es irgendetwas mit den Midi Kanälen zutun hat. Irgendetwas scheint da falsch zugeordnet sein.... Aber was???? Seltsamerweise funktionieren alle anderen VST´s ohne Probleme!
 
Horn
Horn
||||||||||||
Einen Loop würde ich auch vermuten. Logic ist manchmal furchtbar fummelig, was MIDI angeht. Leider kann ich Dir aus der Ferne da nicht viel helfen, ich bin selbst immer froh, wenn alles funktioniert, wie es soll - was leider nicht immer der Fall ist ;-) ...
 
Asmodis
Asmodis
|
Wie gesagt. wenn ich die Software-Keys benutzte klingt es gut. Am System-1 selbst die ersten 3 Töne, dann eskaliert es. Bei GarageBand ist es genauso. Meint ihr es wäre Sinnvoll das System einfach mal zu plätten und den Kram neu zu installieren?

VlG
 
R
Rastkovic
Guest
Wie gesagt. wenn ich die Software-Keys benutzte klingt es gut. Am System-1 selbst die ersten 3 Töne, dann eskaliert es. Bei GarageBand ist es genauso. Meint ihr es wäre Sinnvoll das System einfach mal zu plätten und den Kram neu zu installieren?
Nein, nicht bei einem Mac. :)

Du musst den Fehler finden. Ich würde nacheinander die Hardware ausstöpseln, um zu sehen mit was es kollidiert....
 
Asmodis
Asmodis
|
Nein, nicht bei einem Mac. :)

Stimmt, es ist ja ein Mac. :) Danke für Deinen Tipp! Ich glaube ich bin dem Fehler auf der Schliche und kann ihn mit Eurer Hilfe lösen! Wenn der MX-1 nicht mein Audioausgabegerät ist und ich den Ton nur über die Lautsprecher meines Mac´s höre, klingt alles gut! Sowie ich den MX-1 auch als Audio Out einstelle und über den MX-1 abhöre, klingt es wieder zerrissen. Dasselbe ist auch wenn ich es so über den TR-8 laufen lasse, also kann der MX-1 nicht kaputt sein aber Ich habe da irgendwo einen Denkfehler.

Audiosettings im Mac (Einstellungen) Audio IN MX-1, Audio OUT MX-1 (über USB IN)
Audiosettings in Logic Audio IN MX-1, Audio OUT MX-1
 
Zuletzt bearbeitet:
Asmodis
Asmodis
|
Ich habe festgestellt das dieses "Phänomen" hauptsächlich bei Sounds mit viel Hall auftritt. Lasse ich den Ton nicht ausklingen und schlage einen anderen an, verzerrt es und es verzerrt mich jeder gespielten Note mehr. Bei kurzen und crispen Sounds kann ich auch mehrere Noten nacheinander spielen. Jetzt bin ich gerade völlig ratlos. Am MX-1 ist der Kanal clean. Keine Effekte, nichts.

Hat irgendjemand noch einen Rat für mich? *verzweifelt*
 
Asmodis
Asmodis
|
Hat wirklich niemand eine Idee woran es liegen könnte? Ich bin gerade echt am verzweifeln......

traurige Grüße....
 
R
Rastkovic
Guest
Da kann dir nur jemand wirklich helfen der eine ähnliche Konfiguration hat, oder der Roland Support.

Was steht denn bei dir in Logic für ein Wert unter Einstellungen>Audio>Geräte>I/O-Puffergröße ?
....und was für einen Mac hast du eigentlich, Alter/CPU ?

Ich würde auch einfach mal die Aktivitätsanzeige aktivieren, um zu sehen was passiert....
 
Asmodis
Asmodis
|
Hey, danke für Deine Antwort :) es ist ein MBP aus 2012 mit einem i5, 2,4 GHz. Die Kiste hat 16GB Ram und eine 512GB SSD. Die eingestellte I/O Puffergröße ist 128. Danke für Deine Hilfe!
 
Asmodis
Asmodis
|
Leider kein Erfolg. Die Aufnahmeverzögerung steht bei -743 Samples... Ist das richtig? Was mich immernoch sehr wundert ist, daß wenn ich den Synth mit der Mouse spiele alles super klappt. Das versteh ich ganz und garnicht....
 
Asmodis
Asmodis
|
Ja, das werde ich definitiv tun! Auch diese Änderung hat nichts gebracht. Allerdings ist mir jetzt noch aufgefallen das mein Problem hauptsächlich bei den Flächensounds auftritt. Bei den Leads & Bass Sounds läuft alles gut *kopfkratz*
Bei GarageBand hab ich dieselben Probleme.
 
darkstar679
darkstar679
||||||||||
was ist, wenn du mit der pianorolle noten vorgibst? verzerrt oder nicht?
ich bin der meinung, da ist eine midischleife am werk und die noten addieren sich.
schalte doch mal bei logic den midi output ab, und lass nur den input vom keyboard an.
 
Asmodis
Asmodis
|
Ich benutze MacOS 10.12, die richtigen Treiber sind installiert. Wenn ich mit der Pianorolle Noten vergebe, klingt alles clean. Leider hab ich noch nicht herausgefunden wie ich den Midi Output ausschalte. Werde mich etwas mit dem Handbuch beschäftigen (müssen :D )
Ich danke Euch jedenfalls für die Hilfe so far. Ist schon etwas kompliziert nach fast 20 Jahren wieder in die Welt der Synth´s einzusteigen. Die Probleme sind dieselben, aber irgendwie war es "damals" etwas einfacher sie zu lösen *lach*
 
darkstar679
darkstar679
||||||||||
ich schalte midi input an der DAW ab, oder auch midi output, wenn ich midi aufnehme. so hab ich keine schleifen.
 
 


News

Oben