Problem SH 101

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von pickings312, 11. Februar 2015.

  1. Hallo,
    nicht wundern falls meine Problematik trivial erscheint oder ich mich nicht präzise ausdrücken kann was die Technik angeht. Bin noch sehr unwissend was das angeht. :)
    Ich versuche momentan über Renoise den SH 101 anzusteuern bzw. den Synthesizer als MIDI-Instrument einzubinden und wollte dies mithilfe des MCV4 realisieren (da ich CV zu MIDI konvertieren muss).

    Hab das so jetzt in zwei Schritten organisiert und bin mit folgenden Problematiken konfrontiert:

    1. 2 Audioklinken vom SH 101 CV IN/GATE IN in den MCV4 (CV1/2 und GATE mithilfe von Klinkenadaptern). Das Problem ist jetzt, dass die LED des MCV4 nicht aufblinkt (GATE), egal was ich mache. Ich habe auch versucht nur die Klinkenspitze reinzustecken (interner Jumper auf Gate), jedoch mit dem selben erfolglosen Ergebnis. Das Gerät funktioniert, da die LED kurz aufblinkt beim Einstecken des Netzteilkabels und auch beim Lernmodus aufblinkt bzw. sich neu initialisieren lassen lässt. Ich habe auch versucht über MIDIOX mithilfe der Tastatur Noten zu spielen, jedoch funktioniert auch das nicht (höre nichts auf dem SH 101). Dasselbe gilt für Renoise.

    2. Damit ich den Output vom MCV4 an den PC anschließen kann, benutze ich ein LOGILINK USB to Midi Adapter, der mithilfe von 3 LED's den Betriebszustand und die Datenstromrichtung anzeigt. Dieser scheint soweit zu funktionieren, da die Input-LED leuchtet, das Gerät erkannt wird, die Treiber installiert sind und wenn ich in Renoise den Output auswähle, leuchtet auch die zweite LED (blau). Jedoch fließen die Daten wie es aussieht nicht in den MCV, da die dritte LED nicht aufleuchtet. Ein weiteres Problem ist auch die Tatsache, dass jedes mal wenn ich Renoise neustarte, ich eine Fehlermeldung bekomme "Failed to open the MME MIDI device 'USB 2.0-MIDI'!" und das Gerät neu anschließen muss, damit die zweite LED aufleuchtet. Diese leuchtet jedoch nur bei Renoise auf und nicht bei MIDIOX, Sound Forge oder Reaktor.

    Woran könnte es liegen, dass es nicht funktioniert? Muss ich mithilfe des Lern-Modus beim MCV4 für den SH 101 irgendwelche Parameter einstellen oder müsste es mit den Werkeinstellungen funktionieren? Und hat jemand eine Idee wie man die Problematik bzgl. des Usb-Adapters lösen könnte?

    Jede Hilfe ist mir sehr willkommen und ich bin sehr dankbar für jeden Lösungansatz, selbst wenn er nur ein Teilproblem betrifft.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. recliq

    recliq Tach

    1.) Midi-Adapter:
    Der hat 3 LED's, eine signalisiert, das das Gerät betriebsbereit ist (rot?), dann gibt es jeweils eine LED für In und OUT. Wenn du am Rechner Midinoten zum Adapter schickst sollte nur eine der beiden leuchten (OUT). Soweit scheint bei dir auch alles zu funktionieren, das nach dem start von Renoise diese LED leuchtet und in MIDIOX nicht liegt aller wahrscheinlichkeit daran, das Renoise sofort MidiClock schickt, MIDIOX hingegen nicht.
    Bein Anschluss an das MCV4 sollte die IN LED niemals leuchten, da das MCV4 keine Daten über Midi sendet.
    Weitere potenteielle Fehlerquelle: auch vertauscht man schnell mal Midi IN und OUT Kabel... (LED am Logilink leuchtet bei Midinote, am MCV tut sich aber nix)

    2.) MCV4:
    Du sagst es reagiert im Learn Modus (LED reagiert), wenn du es in den Learn Modus versetzt interpretiert es den Midichannel der ersten eingehenden Midinote als "seinen" Midi Channel und ignoriert Midinoten auf allen anderen Kanälen, vielleicht hast du dir einfach (aus versehen) den Channel umkonfiguriert und schickt nun auf dem falschen Kanal Midinoten.

    3.) Kabel:
    Was für Kabel verwendest du zwischen MCV4 und SH-101?
    Das MCV4 besitzt Stereo Klinkenbuchsen und gibt CV1 und CV2 auf der gleichen Buchse aus (siehe aufgedrucktes Diagram), wenn du dort einen Mono-Stecker verwendest, dann schließt du CV2 und GND kurz! Einfach zu umgehen indem du einen Adapter von Stereo-Stecker auf 2x Mono-Buchse dazwischen hängst.

    Eingentlich müsste das MCV4 in den Werkseinstellungen mit dem SH-101 problemlos funktionieren.
     
  3. Kleines Update:
    Hab die ganze Problematik gelöst. Der Fehler war einfach, dass ich das falsche Midikabel benutzt habe für den Input beim MCV4. Die Fehlermeldung bekomme ich in Renoise auch nicht mehr. Diese bekam ich, weil ich gleichzeitig MIDIOX laufen ließ und der PC wies aussieht nur ein MIDI-Gerät gleichzeitig ansteuern kann in meinem Fall.

    Ich kann jetzt über Renoise Signale an den SH 101 schicken, dh. das Programm als Sequenzer z.B. nutzen.

    Jedoch habe ich noch eine, wahrscheinlich dumme, Frage:
    Wie schaffe ich es jetzt den SH 101 über Renoise zu sequenzen und gleichzeitig den Sound des Geräts in Renoise zu hören und verwenden zu können?
    Gibt es auch zusätzlich eine Möglichkeit, den Sound zu samplen, z.B. in SoundForge, um ihn dann später zu manipulieren?
    Würde auch beides gleichzeitig funktionieren? Wenn ja, wie?

    Danke im Voraus!

    Edit:
    @recliq
    Vielen Dank für die Antwort. Hab sie erst im Nachhinein gesehen.
    Es lag tatsächlich daran, dass ich das Midi-Kabel vertauscht habe. Nun funktioniert alles einwandfrei. Benutze ausschließlich Stereokabel, dh. zwei Stereokabel auf zwei Stereoklinkenadaptern.
     
  4. Die ganze Problematik ist gelöst.

    War ein wenig denkfaul, ist aber eigentlich alles recht simpel. Mache das Sequencen nun über Renoise bzw. Reaktor und über den OUTPUT lässt sich der Sound auch in diesen Programmen weiterverwenden (aufnehmen, manipulieren etc.). :supi:
     

Diese Seite empfehlen