Problem solved - Ibanez DUE400 PSU-Einbruch nach 10 min

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von stereoping, 28. Januar 2012.

  1. stereoping

    stereoping aktiviert

    Hallo,

    ich habe hier ein Problem mit dem ich nicht recht weiterkomme. Es ist ein 'DUE 400' 19"-Multieffekt von 1986 von Ibanez. Kompressor und Distortion analog, Delay und Chorus halbdigital, alle Module beliebig in Reihenfolge schaltbar und Speicherung. Im Kaltzustand funktioniert die ersten Minuten (meist) alles, nach ca. 5-10 Minuten brummt das Ausgangssignal allerdings wie Wutz. Hab schon rausgefunden daß das Brummen daher kommt, daß die beiden 7805 (einer für analog, einer für digitalteil) der PSU nur noch ca. 7.5 Volt bekommen und an deren Ausgang ein extrem welliger 5Volt-pegel rauskommt der sich dann in Chorus und Delay bemerkbar macht (Kompressor und Distortion tun auch im Brummzustand ohne Brummen). Im Normalzustand liegen an den 7805-Eingängen 9.5V und am Ausgang ein sauberer 5Volt-Pegel bei einwandfreier Funktion aller Module.

    So, was könnte das nun sein?

    a) Kann ein Trafo altersschwach werden und beim Erwärmen in der Leistung 'einbrechen'?

    b) ist der große Glätt-Elko der PSU durch (15 Jahre alt, Nichikon, PSU wird nicht sehr heiss) und wird teilweise 'leitend'?

    c) kann ein Gleichrichter 'altern'? Die Platine ist so dunkel unter dem Gleichrichter für die 5Volt-Schiene.

    d) oder ist irgendwas in der Strom ziehenden Elektronik hin und die PSU wird zu stark belastet?

    ... ich freue mich über jeden sachdienlichen Hinweis. Auch bzg. weiterer Fehlersuche. Hier ein Bild der PSU:

    [​IMG]
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Re: Help please - Ibanez DUE400 PSU-Einbruch nach 10 min

    Wenn da etwas deutlich zu viel Strom zieht - nämlich so, dass die Spannung einbricht - dann sollte die Sicherung ansprechen.

    Macht etwas den Eindruck, als ob der Gleichrichter hin ist. (Da ist dann eine Diode weg, dann hat man nur noch jede 2. Halbwelle. Wenn du ein Scope hast ist das sehr schön zu sehen. )
    Der Elko sollte (hier in der Schaltung) gar nicht warm werden, wenn der sich selber aufheizt, dann stimmt da was nicht.
     
  3. stereoping

    stereoping aktiviert

    Re: Help please - Ibanez DUE400 PSU-Einbruch nach 10 min

    Danke für die AW :)

    Der Elko wird NICHT warm, auch die beiden 7805 kann man problemlos anfassen, auch im 'Brumm-Zustand'. Auch der Trafo wird nicht heiss. Nur beiden Gleichrichter werden schon gut warm, man kann sie noch einigermassen anfassen, spürt aber deutliche Hitze.

    Wegen Skope ... so sieht der Output aus im 'nicht-brummenden' Kaltzustand:

    [​IMG]

    und so nach ein paar Minuten wenn das Teil brummt:

    [​IMG]

    Ich habe beim Scope an der x-Spreizung ein wenig rumgedreht um ein sauberes BIld aufnehmen zu können. Aber trotzdem, wenn man das so sieht könnte das haarscharf zu Deiner EInschätzung passen. Der Gleichrichter gibt zu 50 % den Geist auf wenn er heiss wird?
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Re: Help please - Ibanez DUE400 PSU-Einbruch nach 10 min

    Wenn du Y nicht verstellt hast, siehst du im zweiten Bild die Spannung deutlich weiter einbrechen. (Falls 0V auf die Nulllinie eingestellt ist und der Kanal auf 5V/Div (Cal.) steht, dann wäre die kleinste Spannung marginal über 5V und das muss zu dem beobachteten Phänomen führen. )

    => Gleichrichter tauschen.
     
  5. stereoping

    stereoping aktiviert

    Re: Help please - Ibanez DUE400 PSU-Einbruch nach 10 min

    1000 Dank :supi:

    P.S. ... habe eine Forumsspende überwiesen
     

Diese Seite empfehlen