Pure Acid iOS App

Von JimAudio, dem Macher der populären "Groove Rider GR-16" App, kommt bald eine ReBirth-ähnliche Acid App. Darin hat man eine virtuelle 303 und 808/909 plus Effekte und kann nach Herzenslust jammen.

Fotos:
https://www.facebook.com/jimaudiodsp/posts/663208670754943


Es wurde kürzlich auch ein erstes Sound Demo Video auf Facebook veröffentlicht:
https://www.facebook.com/jimaudiodsp/videos/493417307875739/


Ich bin sehr gespannt und freue mich, befinde ich mich ja gerade in einer Acid Phase und habe vor ein paar Jahren auch sehr gerne ReBirth auf dem iPad genutzt.
 
Pre Order!

 
Find ich gut.

Vor kurzem erst hatte ich mitbekommen das es mal ReBirth für IOS gab aber aufgrund von Roland mimimi rausgenommen werden musste. Fand ich auch komisch, das XP Original gabs schliesslich ewig.
Den Braten hat wohl Jimaudio gerochen denn eine Alternative zu ReBirth auf IOS gabs so nicht (kann man natürlich auch mit Gadget usw. realisieren aber so isses halt eine All in One App)
 
Pure Acid ist nun verfügbar. Macht auf den ersten Blick nach 5 Minuten einen ganz spaßigen Eindruck. Interface ist ziemlich voll mit Buttons und Reglern, aber zu lange dürfte die Einarbeitung nicht dauern.
 
Sehr geiles Teil, leider nur jeweils eine Maschine verfügbar...

Erster Bug festgestellt, Effekte werden nicht so sauber gespeichert, bei mir delay out of sync.
 
AU soll noch implementiert werden.

Das Delay hab ich irgendwie auch auf der 909 obwohl es im Mixer dafür nicht aktiviert ist.

/edit

War meine Schuld, kann man ja einzelene Drumsounds FX zuweisen aber das erstbeschriebene Problem versteh ich noch nicht, evtl. nimmt er da beim speichern Parameter nicht oder nur halb mit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Evtl die Browser-Lösung Acid Machines 2? Hab es nur mal kurz getestet aber glaube klanglich kommt es da nicht ran.
Die Sequencer Eingabe bei Pure Acid find ich gut.
Es gibt auch eine Synth Studio App namens Caustic die auch 303s beinhaltet. Die App ist für ihre 10€ (glaube ich) ziemlich umfangreich und ihr Geld wert allerdings is sie schon bissel alt und wird wohl nicht mehr gepflegt. Auf 13 läuft sie allerdings noch . Beinhaltet sogar ein modulares Modularsystem. Klingt komisch, ist aber so...man kann nämlich die Module auswählen (wie in Diva) während die meiste Modularemus die Module halt hinstellen und man die verkabeln darf. Also wenn man halt nur 2 Filter hat aber en drittes will, geht das oft nicht und was man nicht braucht ist trotzdem da.

Der Entwickler hat sich da echt gute Gedanken gemacht und auch für jeden der Synths Tutorials gemacht. Man hat sogar einen Sample bzw. Romple Synth und man kann selbst seine Synths im Programm in verschiedenen Tonhöhen automatisch samplen und dann einfach in den Synth laden. D.h. man layert mehrere Synths und macht da praktisch ein Soundfont draus.

Wollte ich nur mal erwähnen, weil das Ding echt krass ist. Soundengine mässig aber nicht mehr so up to date und die Grafik is auch bissel grob.
 
  • Danke
Reaktionen: oli

oli

||||||||||||
Via Ableton Link oder IAA kann man syncen. Link sollte dann bidirektional (gibts das Wort?) funktionieren. Fehlende Syncmöglichkeit zu einer Midiclock ist leider recht häufig anzutreffen in der Appwelt.

Eine Anleitung gibts wohl noch nicht?
 


Neueste Beiträge

News

Oben