push, ableton drumrack, externe drummachine (jomox) richtig

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von q3tommy, 25. Juli 2013.

  1. q3tommy

    q3tommy Tach

    hey, mittlerweile haben ja einige ihren push bekommen, gibt es noch andere die eine externe drummachine integrieren wollen und damit auf kriegsfuß stehen?
    ich hätte gerne die möglichkeit komplett mit push die xbase 999 anzusteuern, und zwar am liebsten wie die abletoninternen drums. damit meine ich dass wenn man einen drum anspielt die dafür relevanten parameter im display erscheinen. uch nutze zum editieren momentan diesen m4l patch http://www.maxforlive.com/library/devic ... 88-control
    der funktioniert auch gut aber eben nicht im drumrack eingebaut so dass ich beim jeweiligen instrument die dafür passenden parameter steuern kann.
    hab schon viel probiert (drumracks in jedem drum des ersten drumracks und dann eben nochmal sen m4l parch für jedes instrument einzeln) aber das läuft nicht befriedigend wenn es um parameter zuweisungen in push geht.

    was gibt es da für optionen, jat schon jemand das gleiche problem wie ich?

    grüße
    Thomas
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: push, ableton drumrack, externe drummachine (jomox) ric

    Noch eine Option: Pfush wegwerfen, Ableton Live löschen, Reaper nutzen.
     
  3. q3tommy

    q3tommy Tach

    Re: push, ableton drumrack, externe drummachine (jomox) rich

    selten so eine blöde antwort gehört.

    "wie bereite ich am besten burger zu?"
    "scheiss drauf, geh chicken wings essen!"

    jemand einen konstruktiven kommentar zu meinem spezifischen problem? bitte keine weiteren wie "mach lieber videos" oder "geh doch mal lieber raus sport machen"
    danke :)
     
  4. peebee

    peebee Tach

    Re: push, ableton drumrack, externe drummachine (jomox) ric

    ja, das ist alles sehr kompliziert.ich sollte meine 888 auch viel mehr alleine losbrettern lassen. und mein modular bekomme ich eh nie synchron zu ableton.
    aber ich bin hier auf die vorschläge sehr gespannt.
     
  5. q3tommy

    q3tommy Tach

    push, ableton drumrack, externe drummachine (jomox) richtig

    also werde ich mcih wohl mal mit m4l beschäftigen und den patch für die 999/888 in einzelteile zerstückeln.
    ansich funktioniert es ganz "ok" wenn man für jedes instrument ein neues drumrack in jedes pad des großen drumracks packt. dann in die unterdrumracks den m4l patch, nur kommen sich die verschiedenen m4l patches insofern in die quere, dass wenn man sync drüxkt alle werte für alle instrumente gesanct werden mit den werten des jeweiligen m4lpatches (hoffe jemand kann mir folgen),
    desweiteren sind eben die parameter die in push angezeigt werden immer die der bd, man kann dann seiten vorblättern und kommt zu den relevanten für das instrument aber das ist ja nicht der sinn.
    ich werde mich mal damit befassen und kleine m4l patches machen für jedes instrument der 999 und eins für die lfos (ich werde einfach den großen patch auseinandernehmen).
    damit sollte man die kleinen patches schön in die unterdrumracks integrieren können und jedes instrument einzeln und direkt über z.b. push tweaken können.

    das überdrumrack kann man dann ja als preset 888/999 speichern
     
  6. q3tommy

    q3tommy Tach

    push, ableton drumrack, externe drummachine (jomox) richtig

    habe das problem gelöst.

    es geht darum die xbase perfekt mit push steuern zu können!

    etwas tricky aber wenn man es einmal hat, abspeichern und gut ist, lohnt sich auf jeden fall.

    man braucht dafür zwei m4l patches,

    http://www.maxforlive.com/library/devic ... 88-control
    http://www.maxforlive.com/library/devic ... ultimapper


    es gab bisher einige probleme dabei die xbase parameter so komfortable wie die parameter der abletoneigenen drumracks steuern zu können, wenn man bei push die bassdrum schlägt kommen bei abletoninternen drumkits gleich die bd-parameter auf die 8 drehencoder und werden ordentlich im display angezeigt, das wollte ich auch für die xbase, zwegs tweaking und natürlich automationen.


    die lösung ist ganzschönes gefrickel, zuerst ein neues drumkit, in alle 10relevanten felder des drumkits werden widerrum drumkits intgriert (nötig um spät die macros direkt beim hit eines instrumentes, bd snare ect. angezeigt zu bekommen.

    diese unterdrumkits enthalten jeweils nur ein external instrument mit midi zu dem entsprechenden port der xbase, "audio from" bleibt leer.
    hinter das external instrument wird jeweils noch der multimapper gehängt. Die drumkitsmacros werden nun auf die potis des jeweiligen Midimappers gemappt.

    den xbase controllpatch habe ich auf einem extramidichannel, der übersicht halber.

    der jeweilige midimapper kann nun bis zu 8 potis auf die paasenden werte aus dem xbase control patch des benachbarten midichannel mappen.

    wenn man nun die bd sd oder hh's schlägt werden direkt die macros des dazugehörigen unterdrumracks angezeigt welche die potis des jeweilgien midimappers steuern welcher wiederrum den xbase controlpatch steuert.

    das klingt kompliziert, zumindest sehr aufwendig ist es auch allemal, aber hat man es einmal wird man mit der xbase 2.0 belohnt, xbase sound mit allen vorteilen des push drumsequencers ohne funktionseinbußen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

  8. q3tommy

    q3tommy Tach

    Re: push, ableton drumrack, externe drummachine (jomox) rich

    bei was soll ds helfen?? im thread vertan?
     
  9. youkon

    youkon bin angekommen

    Re: push, ableton drumrack, externe drummachine (jomox) ric

    hört sich cool an, deine xbase/ableton lösung!


    chain empfahl dies zur synchronisation deines modulars
     
  10. q3tommy

    q3tommy Tach

    push, ableton drumrack, externe drummachine (jomox) richtig

    mein modular zu syncronsisieren war nie ein problem
     

Diese Seite empfehlen