RACK Selbstbau Fragen.

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Soljanka, 16. Juni 2013.

  1. Hallo,

    ich ziehe in Erwägung, mir einen Rackschrank selbst zu bauen.
    Dazu habe ich zwei drei Fragen.
    Vielleicht hatte hier ja schon jemand ähnliche Anliegen und Lösungen dafür.

    Ich möchte zwei oder drei Teile übereinander stellen, damit das ganze transportabel ist.
    Gibt es Lösungen, wie man sie im Zusammengebauten zustand fixiert?

    Ich möchte einige Teile (z.B. eine Maschinedrum darin verbauen und das so haben, dass man sie schräg herausziehen kann.
    Also oben irgendwie ein Scharnier und unten kann man es herausziehen. Gibt es für so was schon Lösungen?

    Wo bekommt man gute und günstige Zubehörteile. (Schienen etc.)

    Was gibt es sonst noch so generell zu beachten? Wo sind die typischen Fehler?

    Bin für jeden Tip dankbar.
    Grüße, Soljanka
     
  2. Hat keiner einen Tip bezüglich Shops, wo es Zubehör für den Rackbau gibt?
     
  3. microbug

    microbug |||

    Ist google gerade kaputt? :)

    Teile gibt's bei den üblichen Verdächtigen, zB Thomann, aber auch denen hier:

    http://www.pdm-licht-ton.de/katalog/flightcases.html

    Finden sich noch mehr im Netz, man muß nur suchen, ist nicht schwer.

    Fixieren von übereinandergestellten Racks am Besten mit seitlich angebrachten Schnallen, zB für Deckel.

    Ich würde das dann so machen, daß Du zwei Hälften hast, die Du zusammenschnallen kannst, für den Transport werden an die gleichen Schnallen dann Deckel angebracht. Wenn Du die interne Verkabelung beider Hälften dann auch noch über einen Multicore-Stecker oder eine Stecker-Messerleistenkombi von zB Amphenol realisierst, geht der Auf-Abbau auch ratzfatz.
     
  4. CO2

    CO2 eingearbeitet

    Selbst bauen lohnt sich eigentlich nur bei sehr speziellen sachen, finde ich. Es gibt wirklich sehr günstige fertige racks, gerade wenns transportabel sein soll, brauchst du viele aluschienen, beschläge uswusw, damit es nachher nicht zu schwer wird und trotzdem stabil ist.. Ne schnalle zum fixieren kann man ja selber noch dranbauen, oder spezielle auszüge, wie für deine machinedrum, pder einfach ne rackschublade nehmen....
     
  5. Die Transportfähigkeit ist eigentlich nur für den Fall dass ich das mal Bewegen muss.
    Der tritt aber erstmal nicht ein. Ich will sagen, es geht primär um ein Studio-Möbelstück, weniger
    darum, viele Transporte zu überstehen.
    Ich würde das Teil prinzipiell auch als ein Teil bauen. Aber dann wirds schwer, wenn ich es doch mal bewegen will.
    Was ich auch damit sagern will: Ich möchte "schönes" Holz verwenden. Keine Aluschinen mit multiplex a la Flightcase.

    Mir geht es also hauptsächlich um Zubehör, und deren Lösungen.
    Ich denke aber, soo viel gibt es dazu nicht zu wissen.
    Inzwischen weiß ich, dass ich diese "stufenlosen" Schienen haben will, um belüftungstechnisch flexibel zu sein.
    Für die Klappgeschichte werde ich mir wohl selbst Gedanken machen müssen.
    Die Schubladenidee ist schon grundsätzlich eine Überlegung wert. Würde in jedem Fall vertikal Platz sparen.

    Danke schn mal für die Tips und Links.
    Ich bleib dran.

    grüße, soljanka
     

Diese Seite empfehlen