Kaufhilfe Rackschienen

Johann Lover

Johann Lover

...
Langweiliges Thema.
Warum hat dieses Profil noch diese 10mm Nut? Dadurch wird das Profil sehr breit. 25mm sind ja erstmal nicht nötig.

Eine breite von 16,5mm scheinen ja zu reichen. Siehe hier:

Was spricht für oder gegen gestanzte Rackschienen?

Und wieso hat diese Scheine drei Löcher pro HE?
 
H

HorstBlond

||||
ich habe gerade Deine 1.(?) und diese verbaut. Die erste erlaubt Dir ja stufenlosen Einbau der Geräte, z.B. wenn Du etwas Luft durchlassen willst, ohne eine ganze HE zu "verschwenden". Ich hatte bei jedem suchen bei den üblichen Versendern andere gefunden... und dann ohne viel nachzudenken die beiden Varianten geordert; ich glaube irgendwo hier waren die schonmal besprochen worden.
Ich habe ein paar Fälle, wo ich nur 2-4 HE habe und keine Wärme, da habe ich die gestanzten genommen, und ein paar Fälle, wo ich Luft wollte, da eben die "stufenlosen". Bei der stufenlosen Variante fand ich noch gut, dass das Rackinnenmaß (50 cm) angegeben war, da konnte ich also bauen, bevor die Schienen da waren. Bei den anderen ist das Innenmaß 49 (bzw. 49,1 oder so, habe ich dann später irgendwo gefunden; aber etwas Toleranz ist...).

Hilft das? (Beim bestellen nicht das Zubehör vergessen, Schrauben, Muttern, Käfige (bei gestanzt), Unterlegscheiben)
 
Johann Lover

Johann Lover

...
Ok, das leuchtet ein mit den vorgestanzten. Dann brauche ich auch stufenlose. Aber wieso hast du nicht 2 genommen? In meinem Fall ist jeder Millimeter wertvoll.
 
H

HorstBlond

||||
wieso hast du nicht 2 genommen
Eingebung aus dem Aether :cool:

Nee, es gibt keinen Grund - ich hatte mich das auch mit der Nut gefragt - und dann habe ich irgendwo von dem "Standard" 50 cm gelesen. Und vlt weil nirgends sonst ein Innenmaß für das Rack angegeben war. Schau vlt nochmal bei Adam Hall selber nach. Ich fand die Auswahl einigermaßen erschlagend... und wollte schnell bestellen und bauen... Hat das vlt Stabilitätsgründe, also wenn man zB. Endstufen einbauen will? Also für meine Fälle, Effekte, Midi-Patchbay und sau-schwere 90er Jahre 19'' Expander reichen auch die gestanzten voll aus. Ich habe auch ein Tour-erprobtes Fertigrack in dem "nur" die gestanzten drin sind.
 
serge

serge

|||||||||||||
Aber wieso hast du nicht 2 genommen? In meinem Fall ist jeder Millimeter wertvoll.
Es gibt „breitere“ Rackschienen, um eine ausreichende Luftzirkulation auch an den Seiten der Geräte sicherzustellen. Wenn mehrere Endstufen in einem Flightcase verbaut sind, kann es ohne ausreichenden seitlichen Abstand schnell so warm werden, dass die Temperaturfühler anschlagen und die Endstufen abschalten.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Alle meine Racks haben Stahlschienen mit Käfigmuttern, denn da halten auch schwere Geräte problemlos und die verbiegen sich nicht.
Selbst schwere Endstufen werden ganz locker getragen.
Dieser ganze Fummelkram mit verstellbaren Schienen und losen Muttern ist nicht meins, obwohl viele drauf schwören.
Meine Racks sind seitlich und hinten offen, gab nie Probleme mit Wärme.
Ein massives 2 Meter Rack ist hier zu verschenken, wenn es Einer abholen möchte.
 
Johann Lover

Johann Lover

...
Also ich hab jetzt gestanzte Rackschienen mit Käfigmuttern gekauft. Wie bringt man denn jetzt diese Käfigmuttern an? Wenn ich sie vorne auf die Schiene setze, könnten die Geräte ja mit den Muttern "rausfallen". Wenn ich sie auf die Rückseite der Rackschiene setze, sitzen die Geräte sicher, aber dann kommen die scharfkantigen Grate der Muttern mit dem 19''-Gerät in Kontakt. Das kann doch eigentlich auch nicht im Sinne des Erfinders sein.
 
serge

serge

|||||||||||||
Ich weiß nicht, welches Material Du da gekauft und wie Du es angebracht hast, aber die von mir in meinem K&M-Rack-Tischständer verwendeten Käfigmuttern sind quer hinter den Schienen eingebaut (= krallen sich mit ihren Halterungen links und rechts in die quadratischen Öffnungen, und sind von vorne bis auf die Halterungen nicht zu sehen): Hält bombenfest und hat noch kein Gerät zerkratzt.
 
Johann Lover

Johann Lover

...
Ich habe diese von Adam Hall:
Na ja, ich werde sie entgraten, dann passt es.
 
serge

serge

|||||||||||||
Ich weiß nicht, was Du für Rackschienen hast, aber bei denen, die ich verwende, ist es physikalisch unmöglich, dass die Seitenteile der verbauten Geräte mit den Käfigmuttern in Kontakt kommen können:
66218-3c52d82c65db6038786ba6c97a89069a.jpg
 
Johann Lover

Johann Lover

...
Ich hab diese hier:
Sind jetzt beim Schreiner, daher kann ich kein Foto machen. Also, wenn ich die Käfigmuttern von der Rückseite der Schiene einhänge, kommen deren "Klammern" ja auf der Vorderseite der Schienen raus. Und die sind nicht entgratet bei Adam Hall. Wenn ich darauf dann ein 19''-Gerät anknalle, dürfte das Kratzer geben. Aber klar: Die Kratzer sind dann auf der Rückseite der Blende. Also halb so wild. Nur elegant ist das nicht.
 
serge

serge

|||||||||||||
Und die sind nicht entgratet bei Adam Hall. Wenn ich darauf dann ein 19''-Gerät anknalle, dürfte das Kratzer geben. Aber klar: Die Kratzer sind dann auf der Rückseite der Blende.
OK, dann habe ich Dich jetzt verstanden – die Rückseite der Rackohren machen Dir Sorgen. Bei den Racks von König & Meyer wurden Käfigmuttern samt Schrauben gleich mitgeliefert, und die sind zum einen schön glatt, zum anderen verwende ich Humfrees beim Einbau von Rackgeräten: Kein Risiko für Brummschleifen zwischen den Geräten, und schützt die Rackohren vor Beschädigungen. Vielleicht auch was für Dich?
 
Johann Lover

Johann Lover

...
Guter Tipp. Die Dinger kannte ich nicht. Werd ich mir besorgen. Danke.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben