Radel Taalmala DiGi 100

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von XeroX, 7. Mai 2007.

  1. XeroX

    XeroX -

    kennt sich jemand mit der Radel Taalmala DiGi 100 aus ?

    mich würde es interessieren, ob es die möglichkeit gibt über MiDi zu syncronisieren ?

    [​IMG]
     
  2. Nö, das Modell kenn ich nur vom Sehen.

    Es gibt, so weit ich weiß, andere Modelle, die sich untereinander synchronisieren lassen. Eventuell lässt sich da was basteln, dass sich die Tabla von außen triggern oder clocken lässt, aber da hab ich keine Ahnung von.
    Wenn du mit Cubase oder Sampling arbeitest, würde ich einfach ein ganzes Pattern samplen und wie eine gesampelte Drumloop behandeln. Das ist die zuverlässigste und am kreativste Lösung, und die einfachste schon gar! Und wenn man sich die Preise für gebrauchte Hardwaresampler anschaut, ist wahrscheinlich sogar die Anschaffung eines Samplers noch billiger als ein Umbau.
    Hat William Orbit nicht eine modifizierte elektronische Tabla auf der "Ray of Light" von Madonna benutzt? Vielleicht findest du im Netz was darüber, das dir weiterhilft.
     
  3. XeroX

    XeroX -

    die Taalmala hat ein paar nette features für live und sampling, das macht mich waaahnsinnig ;-)
    mal schaun, ob ich noch ne andere lösung finde. clocken wäre schon sinnvoll.
    danke erstmal für deine infos.
     
  4. Kannst du die denn programmieren? Die meisten Presets haben ja ganz eigenartige Zählarten, und sind deswgen außerhalb der klassischen indischen Musik kaum zu benutzen.
     
  5. XeroX

    XeroX -

    jetzt hab ich was geiles gefunden !

    [​IMG]

    könnte sogar der umbau des DiGi 100 sein.

    [​IMG]

    aber der preis ist auch nicht schlecht. :sad: 750$
     
  6. Das scheint mir eine umgebaute Riyaz Master Pro zu sein. Die ist samplebasiert. Auch die darunter erwähnte Tambura ist digital.
    Was man da per CV machen kann, ist mir aber nicht ganz klar. Ich les mir das morgen mal in Ruhe durch.
    Gut möglich, dass Herr Orbit die benutzt hat; ich hab sie übrigens in dem Madonna-Stück, wo sie drin sein soll, nicht rausgehört.

    Kennst du den Laden hier?
    http://www.indische-instrumente.de/elek ... tarang.htm
     
  7. XeroX

    XeroX -

    netter laden, kannte ich noch nicht.
     
  8. XeroX

    XeroX -

    und :?:

    hast du schon was heraus gefunden ;-)
     
  9. Na ja, du kannst per CV durch die Presets steppen, und dann sind da noch irgendwelche Einzelausgänge, wofür auch immer.
    Nichts, was ich persönlich besonders wichtig fände, but ymmv...

    Für so viel Geld würde ich lieber versuchen, eine gebrauchte Radel Taalmala zu kriegen, die ist analog (oder klingt zumindest so) und hat einen ganz anderen Wumms als das digitale Teil mit den schlechten Samples und der ziemlich statischen Programmierung der Presets.

    Aber wenn man mal ganz ehrlich ist, sind diese Teile für das, was sie können (bzw. das, was sie NICHT können, wie z.B. Synchronisation zu was auch immer), zu teuer. Die muss man schon richtig liebhaben, so wie ich.
     
  10. XeroX

    XeroX -

    ich hab mich schon in das design verliebt und als ich dann noch gelesen habe : MIDI Compatible -the first Indian MIDI instrument da musste ich das teil haben ;-)
     
  11. Äh, hab ich grad schon im "Charakterschweine"-Thread gefragt, aber: Was kann denn die MIDI-Buchse?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    bin auch auf der suche nach so einem teil,in der bucht gibts die ja .
    import aus indien,für ca. 100 euro.

    weiss jemand was der mid-input kann?
     
  13. Bernie

    Bernie Anfänger

  14. Bernie

    Bernie Anfänger

    so isses.
     

Diese Seite empfehlen