Reverb als Insert?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Dioxyd, 21. August 2015.

  1. Dioxyd

    Dioxyd Tach

    Hi ich habe aktuell ein Lexicon Effektgerät, welches ich als Send nutze, nun bin ich auf der Suche nach einem 2. Gerät.
    Hat jemand Tipps, wie man ohne viel Verkabeln etc. dieses als INSERT nutzen kann?
    für Send habe ich zu wenig Verkabelungsmöglichkeiten, da das Lexicon an meinem Mischpult schon alle Plätze belegt.
    Ich weiß, das es unnüblich ist sowas als Insert zu nutzen, daher meine Frage ob es Geräte gibt, die besonders gut für so etwas arbeiten würden ....

    Danek für die Tipps
     
  2. Zolo

    Zolo Tach

    Ja ich da hab da einen heissen Tip !

    Den Reverb ohne Insert einfach hinter den Synthi klemmen bevor er ins Pult geht :mrgreen:
     
  3. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Meine Lexicons sind alle quasi als Inserts eingebunden.

    Ja, genau so:
    Die Verhältnisse Wet/Dry werden dann halt am Gerät eingestellt. Das ist auch alles.

    Wenn man öfter umstecken will, so benutzt man Patchbays.
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Aufpassen, es gibt (gerade im High-End Bereich) einige Reverbs, die das Dry-Signal nicht durchreichen ;-)
     
  5. Dioxyd

    Dioxyd Tach

    haha ja genau das ist das problem, patchbay ist zu viel verkabelung und das dry signal ist meist zu nass....
    habe mein lexicon vor kurzem noch direkt hinter einer tt-303 gehabt, geht aber es ist nich soo wie gewollt ,)

    noch einen tipp, wie man das matschen dennoch vermeidet?
     
  6. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Im Eröffnungspost war von einem "Lexicon Effektgerät" die Rede. Mit gleicher Genauigkeit habe ich die Frage beantwortet. ;-) Meine Lexicon-Effektgeräte können das! :lol: Sind allerdings keine High-End-Modelle. ;-)

    Vielleicht je nach Gerät etwas gefärbt und/oder verzögert, aber nicht nass. ;-)

    dry = trocken
    wet = nass

    :school: :mrgreen:
     
  7. Sogyra

    Sogyra Tach

    Oder für reine Anfänger(wie für mich):
    dry=ohne Effekt
    wet=mit Effekt
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    tip an dich, statt für jedes gerät ein neues lexicon zu kaufen, kauf die einen ordentlichen mixer mit sends. macht mehr spass und wird auch besser klingen.
     
  9. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    wieso soll es besser klingen? es sind bei mir übrigens nicht mehrere geräte, sondern 8 einzelausgänge der mpc5000. so kann ich in 4 verschiedene reverbs/delays bzw. kombis davon jeweils in stereo rausschicken. einen mixer mit mindestens 4 stereo(!)-sends kann ich mir somit sparen. ich hatte auch schon an apollo gedacht, weil die mpc5000 ja sogar adat hat, aber insb. aus kostengründen mich für 2x mx400 entschieden.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    na weil du meherere sounds ins gleiche reverb schicken kannst und das ganze besser im griff hast.
     
  11. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    das kann ich über die busse der mpc auch. da gehen bei mir auch meherere sounds ins gleiche reverb/delay.
     

Diese Seite empfehlen