RM1x als Sequencer

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Saschaaa, 8. September 2011.

  1. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    Ja, ich hab jetzt über eine Stunde versucht aus der Anleitung für die RM1x schalu zu werden, hat aber nich funktioniert.



    Ich will meine Mbase per Midi über den RM1x steuern (kabel vom midi out von der rm1x in den midi in der mbase)

    Das einzige was ich in der Anleitung von der RM1x finde ist eben wie man externe Hardware anschließt, aber nicht wie man sie ansteuert.
    Vielleicht bin ich einfach zu blind? Falls dem so ist, wäre ich dankbar wenn mir jemand die Seitenzahl von der Anleitung sagt

    Und in der Mbase Anleitung steht auch reichlich wenig.


    Ich wäre dankbar wenn mir jemand kurz helfen würde ...
    Eigentlich muss man ja nur einstellen, dass eine von den 16 Kanälen der Rm1x Midi Signale von der Mbase empfangen soll, das wär ja schon alles denk ich mal.
     
  2. Umgekehrt. Die MBase empfaengt von der RM1X.
    Du musst an der RM1X schauen, welche Spur welchen MIDI Kanal zugewiesen hat (also welchen MIDI-Kanal ausgibt). Und die MBase musst Du dann auf den EmpfangsKanal setzen, den diese Spur sendet.

    Florian (die RM1X selbst nicht kennend)
     
  3. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    Aso, umgekehrt, ok.

    Und wo kann ich das nachschauen?
    Ich denk mal du kannst mir die Frage leider nicht beantworten, weil du die ja selber nicht hast, aber vllt weiß das wer anders?
    Ich hab nichts gefunden..
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    hier auf seite 121im manual
    lies das handbuch mehrmals aufmerksam durch, es lohnt sich.

    notversorgung exklusiv:
    SETUP solange drücken, bis du in das "OUT CHANNEL" menue kommst.
    dort dann eine spur für dein externes gerät aussuchen und TG auf off stellen, damit es den internen rm1x tongenerator nicht auch antriggert.
    nun kannst du deine m-base via rm1x steuern.

    wenn du eine zusätzliche spur auf der yamaha "opferst", auf denselben MIDI kanal und den auch TG off stellst, kannst du hervorragend die parameter der m-base sequenzieren unabhägig vom spielenden motiv, als tipp am rande.

    die m-base muss natürlich auf demselben MIDIkanal empfangen (siehe m-base anleitung, da stehen auch die control change parameter und was die steuern)
    viel spass!
     
  5. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    vielen dank :)
    hab so nun meine x0xb0x un meine mbase zum laufen gebracht :)

    besteht nun die möglichkeit das ganze nun auch in cubase einzubinden? oder wäre da ableton sinnvoller?
    damit ich quasi noch einen vst dazubekomme ?
     
  6. selon

    selon Tach

    Du kannst den RM1x nicht wirklich als VST einbinden, aber Du kannst den RM1x zum Sequencer im Computer synchronisieren. Dazu musst Du den RM1x unter "clock" auf externes Tempo stellen und im Sequencer im Computer auf dem entsprecheneden MIDI Ausgang MIDI Clock ausgeben.
     
  7. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    also, ich hab von meiner motu 828 mk2 den midi out, mit dem midi in von der rm1x verbunden. in den einstellungen des rm1x hab ich midi sync von INTR auf MIDI gestellt.
    Dann hab ich Cubase geöffnet, unter den VST Verbindungen ein externes Instrument hinzugefügt, dass mit dem OUT der Motu verbunden, die Midi Spur erstellt, und eine Note eingegeben.
    Nun hör ich sogar was, die Midi Lichter des rm1x leuchten, sprich sie empfangen was, aber das was ich hör ist nicht das was ich programmiert habe, sondern ein ein ich nennn es mal metallisches pad....

    Was hab ich falsch gemacht?
     
  8. Midikanal falsch eingestellt?
    Willst du denn beides syncen oder die RM1x von extern ansteuern?
     
  9. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    ich will das so, dass wenn ich in cubase die play taste drück, der rm1x losläuft, und damit verbunden die mbase un die x0xb0x.
     
  10. mik93

    mik93 Tach


    hast du den RM1x als slave eingestellt? findest du unter utility!

    aber achtung - hardware squenzer und DAW gibt immer ärger mit der latenz deines rechners! das kann gerade bei rhythmischen sachen stören.


    nachtrag

    sorry, hätte erst richtig lesen sollen :roll: :roll:

    schau mal im cubase nach ob die steuerfunktionen auch raus gehen - midi scheint ja anzukommen - nur eben der start/stop befehl nicht
     
  11. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    wo kann ich das nachschauen?

    wenn ich den rm1x weglassen will, geh ich dann von dem out der motu in den in der x0xb0x und von da aus durch den thru oder durch den out zur mbase??
     
  12. williwucht

    williwucht Tach

    du musst vermutlich noch midiclock-out in den cubase einstellungen für den von dir verwendeten midi-port aktivieren, falls da sowas vorhanden ist.
     
  13. mik93

    mik93 Tach

    schau mal unter Transport -> Projektsynchronisationseinstellungen nach - dort muss beim Cubase unter Midi Clock Ziele auch dein Midiport angewählt sein.

    Ich weiß gar nicht was du mit dem Manual von der RM1x hast - eigentlich ist das ganz gut geschrieben, da gibt es echt andere Sachen!
    Wichtig ist echt das Du dir die ganze Midi-Krempeltheorie anliest und verstehst. Sonst wirst du immer wieder diese Problem haben!

    so genug genörgelt - frag ruhig weiter ;-)
     
  14. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    also die x0xb0x hab ich jetzt so weit es geht zum laufen gebracht.
    morgen werd ich es nochmal mit der rm1x testen
    mal ne andere frage:
    ist es möglich einen eigenen kanal für die x00xb0x zu bekommen, wenn ich nur die internen pattern abspiele?
    hab hier mein projekt offen und irgendwie keine eigene spur.
    wenn ich dagegen versuch die x0xb0x via midi zu spielen, dann hab ich ja die midi spur, die hat aber in meinem fall keine bedeutung :/
     
  15. mik93

    mik93 Tach

    bedeutet das du sie nun mit cubase starten und stopen kannst?
    wenn ja sollte das mit der rm1x auch kein problem sein.

    ich verstehe gerade nicht so was du meinst - wenn du den midi sequenzer in der x0xb0x starten und stopen willst brauchst du normalerweise keine midi spur dafür - es sei denn der sequenzer brauch eine trigger note - so wie beim mopho. da ich die x0xb0x nicht habe kann ich dazu nix sagen.
    willst du das gerät aber als sound expander ohne die internen sequenzen nehmen, dann brauchst du auf jedenfall eine eigene midispur.
    bei der rm1x ist es so - will du nur den internen sequenter nutzen, brauch er keine eigene midispur - da reicht es wenn cubase das tempo und die start/stop befehle sendet. das geht auch dann raus wenn du gar keine midispur offen hast!
    hast du denn in den einstellungen bei cubase nachgeschaut?
     
  16. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    Ja ich kann die x0xb0x cia Start und Stopp kontrollieren.
    Ich muss auch keine Note oder sonstiges eingeben, ist anscheinend so wie beim RM1X.
    Ich würde aber dennoch eine Cubase Interne Spur haben, um Effekte draufzulegen, oder die Lautstärke in Cubase zu steuern.
    Oder geht das nur, wenn ich die x0xb0x als Sound- Expander nutze?

    Hoffe du verstehst jetzt weiß ich meine ;-)
     
  17. mik93

    mik93 Tach

    also... um FX auf die x0xb0x zu legen musst du einfach die FX in den Eingangskanal legen - da kannst du alle audio FX nutzen die du im Rechner hast.

    wahrscheinlich ist es auch möglich mit dem Cubase zu steueren - dass geht dann wieder über midi - schau mal ins manual von der x0xb0x was da geht.
     
  18. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    ich hab aber keinen eigenen kanal für die x0xb0x.
    das ist ja das problem
    ich starte ein neues projekt, keine spur also vorhanden, ich stelle die x0xb0x auf patt midi sync und starte cubase.
    nun ertönt die x0xb0x, aber keine spur ist da.
    verstehst du nun was ich meine?
     
  19. mik93

    mik93 Tach

    mhhh... nicht ganz - hab aber ne Vermutung.
    Cubase erstellt ja nicht automatisch midi Spuren und weist die dann zu.
    was genau willst du mit der Spur machen - Sequenzerdaten aufzeichnen oder soll sie die x0xb0x steueren?

    legt bitte mal manuell ein midi Spur an und stelle sie auf den gleichen midi Kanal wie die x0xb0x - nun schau mal in die Midi Implementationsliste nach welche Daten bei der x0xb0x steuerbar sind (zB cut-off) und versuche mal Steuerdaten dafür in die midi Spur ein zu zeichnen. macht die x0xb0x nun das was ihr die Midi Spur befiehlt?
     
  20. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    Schau,
    das Problem ist doch das ich, wenn ich jetzt die x0xb0x in mein Cubase einbinden will, und einen Track erstelle, mit der bassline aus der x0xb0x und das ganze nun exportieren will, die x0xb0x nicht mit exportiert wird, weil sie in Cubase keinen eigenen Kanal hat.
    Wenn ich die x0xb0x über midi Steuere, dann hat sie einen eigenen Kanal und dann wird sie auch mit exportiert, nicht aber wenn ich nur die x0xb0x von der Geschwidnigkeit her über CUbase steuere, aber den interen x0xb0x Sequencer benutze.
    Hast dus jetzt verstanden?
     
  21. mik93

    mik93 Tach

    nein, leider überhaupt nicht :-|

    mir ist vollkommen unklar was du machen willst.
    was genau willst du "exportieren" - midi oder audio?

    wenn du an die interen sequenzen von der x0xb0x willst musst du sie aufzeichnen.


    vielleicht beschreibe ich dir einfach mal wie ich sache angehen würde.

    ich nehme mal für mein beispiel die rm1x und die MC09, da die beide habe und das jetzt ähnlich von deinem set ist.

    1.) ich entwerfe die pattern in den internen sequenzer der geräte.

    2.) nun gehe ich hin und zeichne diese sequenzen auf.
    einmal als midi - ich mache das um ein zusätzliches back-up der sequenzen zu haben - ist so ein sicherheits ding, falls ich später den song noch rekonstruieren muss und ich die kiste nicht mehr habe.

    3.) dann gehe ich hin und nehme die ganzen seqenzen aus der rm1x und der MC09 als audio auf - am besten in einem mehrspurverfahren.

    jetzt kann ich im cubase den rest der arbeit machen - mischen, master oder gar nochmal umarrangieren - das mache ich aber nur mit den audiospuren - das was ich vorher im midi aufgezeichnet habe, wird ein back-up und lege ich zur seite.

    so würde ich das ganze angehen.
    wichtig ist zu beachten was liegt wo und wie vor!

    ich hoffe das hilft dir ein wenig....
     
  22. DrFreq

    DrFreq Tach

    Ich kan dich verstehen, das Handbuch ist in pder Tat ein wenig kompliziert geschrieben.. auch nicht mein Lieblingshandbuch
     
  23. mik93

    mik93 Tach

    ich kann das nicht so richtig nachvollziehen - ist doch noch sehr stringent aufgebaut - kann mich da an handbücher von roland erinnern, wo man wie blöd hin und her blättern muss. zumal der funktionsbaum auch noch auf der rm1x selbst abgebildet ist.
     
  24. Saschaaa

    Saschaaa Tach

    Also ich habs immer noch nicht geschafft.... ich stell mich echt dumm an, aber was solls.

    Nochmal:
    Das einzige was ich will, ist eine Spur in Cubase, die mir, wenn ich die x0xb0x nicht über midi steuere, z.B. anzeigt, wie laut grad das Signal ist, dass von der x0xb0x kommt.
    Genauso wie bei CueMix ( Software meiner Soundkarte). Da seh ich ja auch sobald die x0xb0x startet einen Pegel, und genau das will ich in Cubase auch.
     
  25. mik93

    mik93 Tach

    es geht nur um den Audio in :waaas:
    okay da hab ich wohl zu kompliziert gedacht :roll:

    Action Concrète hat das schon sehr gut erklärt - füge das aber auch nochmal in meinen Worten hinzu.

    1.) Audio Ein- uns Ausgangs kanäle definieren -> F4 drücken oder unter Geräte -> VST-Verbindungen das Menü öffnen.
    bei Cubase 5 im Benutzerhandbuch den Abschnitt 2, ab Seite 13 durchlesen und die Ein- und Ausgänge bestimmen

    2.) mit F3 den Mixer öffnen - findest du auch unter Geräte-> Mixer

    wenn deine Ein und Ausgänge richtig eingestellt sind solltest du jetzt schon einen Ausschlag bei dem entsprechenden Eingangskanal sehen.

    nun möchtest du den Kanal ja auch hören und aufzeichnen

    neue Audiospur öffnen - die richtigen Ein- und Ausgänge in der Spur einstellen - siehe dazu im Handbuch ab Seite 18 sowie Seite 73 und zum Thema Mixer Seite 123.

    Audio Spur scharf stellen - in der neuen Audiospur ist so ein kleines Symbol mit einem Lautsprecher, den bitte anklicken - siehst du ihn nicht, dann mach die Spur breiter - kann man mit -/+ Regel unten rechts in der Ecke machen.

    Jetzt sollte es kein Problem mehr sein ;-)

    Auch mein Ratschlag -schau in das Manual von Cubase - es hilft!
     
  26. DrFreq

    DrFreq Tach

    Korg MS 2000 oder BCR ist auch so ein Handbuch, wo ich den Kopf geschüttelt habe... Die Handbücher bringen einen natürlich zum Ziel wenn man sie aufmerksam liest, aber naja... Das Akai S5000 Hndbuch z.B. ist ein BEispiel für ein sehr einfaches Handbuch
     
  27. Die Handbücher der Geräte selbst sehe ich hier weniger als das Problem an, sondern schlicht und einfach fehlendes Grundlagenwissen, also was Audio und was MIDI ist und wie das zusammenspielt (und auch, wie eine DAW funktioniert), wie Action Conctrete das schon schrieb. Daher würde ich Saschaaa mal ein entsprechendes Grundlagenbuch, meinetwegen zu Cubase, empfehlen, und das auch wirklich zu lesen. Heutzutage wird ja nur drübergehuscht und dann die gleichen Fragen gestellt, die ein solches Buch beantworten würde. Soviel Zeit muß dann einfach sein, sonst lernt mans nicht.

    Wir, die wir das schon wissen/können, haben das ja auch irgendwann mal gelernt, so ein alter Sack wie ich noch rein aus Büchern und Zeitschriften. Heute dagegen hats youtube und jede Menge Tutorials, auch wirklich gute.

    Was man an aktueller Grundlagenliteratur empfehlen kann, bin ich leider überfragt. Ich hab damals mein Cubeat-Handbuch gelesen, dann das von Notator, später Logic, da wurden solche Sachen noch erklärt (und in Papierform wars einfacher zu lesen).

    Wahrscheinlich ist es das Beste, sich das Handbuch zu Cubase im Copyshop mit Spiralheftung ausdrucken zu lassen, so kann man sichs neben den Rechner legen und kapitelweise durcharbeiten. Egal wie, aber lesen sollte man gerade dieses Handbuch schon, dafür wurde es geschrieben.

    @saschaa: Das hat nichts mit sich dumm anstellen zu tun, sondern Du probierst einfach rum, ohne zu wissen, was Du da eigentlich tust. Das kann auf Dauer nur Frust schaffen. Daher: Nimm Dir die Zeit und lies das Cubase-Handbuch, dazu ist es da. Siehe oben.
     
  28. mik93

    mik93 Tach


    sollte man das handbuch für cubase verlieren, kann man es auch für 20 euro nachkaufen - ist wahrscheinlich sogar günstiger als eine copy. :)
     
  29. Ist beim Großen denn noch ein richtiges Handbuch dabei? Essential hat nur ein Quickstart-Heft, der Rest ist pdf, das war beim SE3 noch anders, da hab ich einen kompletten Schuber, so wie früher beim großen Cubase.

    Die 20 Euro sind auf jeden Fall günstiger als ein pdf-Druck aus dem Copyshop, wobei die Spiralbindung besser ist als der Klebkram aktueller Handbücher. Emagic hatte bei Sounddiver und Logic ebenfalls noch richtige, spiralgebundene Handbücher dabei ...
     
  30. mik93

    mik93 Tach

    also bei der großen Cubase 5 version war noch eins dabei, die kleineren versionen haben dann schon keins mehr - wie es jetzt bei der 6. aussieht, weiß ich nicht.
     

Diese Seite empfehlen