RM1X Drucktaster an Keyboard anschließen

DJAJ62

|||
Hallo
meine Fantasie hat mir mal wider eine Aufgabe gestellt.
Schon längere Zeit denke ich beim Starten bzw Muten und mehr
wie Geil wäre den das wen ich jetzt dafür ein Keyboard hätte.
Jetzt ist die Taste Vier Tod und ich muss ihn ja eh aufmachen.
Ich habe das Schon mal für ein Lichtpult gemacht.
Was meint ihr so dazu und geht das überhaupt?
LG aus dem Schwarzwald
Andreas
 

7f_ff

||||||||||||
Du kannst ja mal die SysEx Dokumentation studieren...

Generell: Starten sollte hier über MMC-fähigen Controller klappen,
und die Mutes würden vlt. mit zugeordneten Midikanälen über CC07 machbar sein.


Gruss
 
nach SysEx fragt er ja nicht. Sicherlich wäre das eine Alternative. In Verbindung mit einem kleinen Arduino, FPGA basierendes Teil, usw. AUch dafür braucht er dann eine Tastatur bzw. Bedienoberfläche.

Er will es "hardwired".

Im Prinzip sollte es gehen. Ich im ersten Schritt nur die externen Schalter parallel zu den internen anschliessen. Da es ja nur um die geschaltete Masse oder einer (internen) Spannung bzw. Potential des RM1x handelt, ist das kein Problem. Einfach an die Lötpunkte der Taster gehen.

Im zweiten Schritt kann man sogar überlegen ob man dem RM1x nicht ein neues Gehäuse spendiert.
 

DJAJ62

|||
Danke für die Infos

alphabeam schrieb:
Im zweiten Schritt kann man sogar überlegen ob man dem RM1x nicht ein neues Gehäuse spendiert.
Habe ich schon vorbereitet Ich nehme ein Kase unten 2 Tastaturen 1 Master den RMX und eine die die Tasten betätigt.
Oben Der RMX Eben zerlegt und es ist ja noch genug Platz da könnte man Ihringen ein Rack Synthesizer oder Sampler oder beides oder Effekte und und und mit intigrieren.

Mir selber schwebt da ein Modularstem am liebsten einen Formant vor.
LG Andreas.
 
das klingt interessant!!!

Man könnte auch den RM1x in ein 19" Rack umtopfen. Siehe SP1200 Mod.



Man könnte sich, wie du schon sagst, ein modulares System zusammen basteln. Reason in Hardware.

Eine leicht gekippte Ebene in der sich die Taster befinden wäre auch vielleicht interessant. So wie bei EMU E4 Samplern
 

DJAJ62

|||
Hallo
Ich habe mir entwischen 3 defekte Synthesizer bei Ebay ersteigert
ROLAND D10
WERSI MK1 SII Stage Performer incl mit einem Flightcase von Thon
Korg INTERACTIVE MUSIC WORKSTATION I3
Irgendwie werde ich mir da schon was zusammen basteln.
Der Roland ist Heute gekommen der fällt schon mal aus,
weil er Funktioniert und absolut Top aussieht.
Als Master könnt ich in mir aber schon denken.
 
kannst du mal Fotos vom RM1x in zerlegetem Zustand posten?

Die 19" Rackidee gefällt mir recht gut. Allerdings könnte genauso gut ein K2500R oder K2000 den Job erledigen. Da bräuchte man nur noch für die Step Sequenz Abteilung im Rackformat.
 

DJAJ62

|||
alphabeam schrieb:
kannst du mal Fotos vom RM1x in zerlegetem Zustand posten?
Hallo und Entschuldigung wen ich mich erst jetzt melde das mache ich gerne aber dazu muss er erstmal zerlegt sein. :roll:
Solange ich noch kein Keyboard habe bleibt ganz ich brauche ihn ja.
Ich Denke ich werde die Case Version machen aber nur mit einem Keyboard für die Bedienung der RM1X Tasten im unteren Teil oben da werde ich noch sehen wie der RM1X oder was von ihm übrig bleibt dann passt. Dazu diverse Effektgeräde
ein Mischpult sollte ja auch nicht fehlen alles Modular + Formant Modular Synthesizer.
Ich frage mich ob ich nicht die Endstufen mit einbauen sollte aber dann bekomme ich wahrscheinlich ein Gewichts Problem :P Wir werden sehen.
Danke für euer Interesse Andreas Wehrle
 

DJAJ62

|||
Hallo zusamen ich habe mich dafür Entschiedenen den Roland S 50 zu zerlegen um die Tastatur verwenden zu können.
Ausbau war kein Problem nur kann ich an den einzelnen Kontakten der Tasten es handelt sich hier um Gummi Drucktaster ich habe die Leiterbahnen verfolgt so das es klar ist welche Kontakte geschaltet sein sohlten aber ich kann keinen Durchgang Messen nur eine Widerstand von ca. 1k reicht das um den RM1X zu steuern ?.
Mach ich da was Falsch oder ???
GLG Andreas W
.
 
jein. du musst jetzt schauen wie die Taster vom RM1x aufgebaut sind bzw. was deren Widerstand ist. Zu fast 100% sind es gefederte Drucktaster. Du müsstest prüfen ob mit dem Widerstand der S50 Tasten der RM1x noch reagiert.

Zumal beim S50 der Widerstandswert der Tasten beim Drücken ändern müsste. Hast du mal geschaut bei welchen Stellungen er welche Widerstände zu messen sind?
 

DJAJ62

|||
Es gibt Zwei Kontakttage pro Taste die auf einen unterschiedlichen Zuleitungen oder Masse kommen,
nur bei einem bekomme ich werte, ich zerlege jetzt den RM1X wissen werde ich es wohl erst wenn ich es testen kann.
 

DJAJ62

|||
OK erster Erfolg
Ich habe Taste 1 des RM1X mit einer Krokodil Klemme abgegriffen und mit einer Taste des S50 verbunden,
der RM1X reagiert sehr gut.
 

DJAJ62

|||
Hallo an alle
Jetzt wird es knifflig die ersten 4 Tasten am RM1X lasen sich sehr gut schalten, für Nummer 5 muss ich eine andere Masse nehmen kann sie aber mit der Masse von taste 1 bis 4 am RM1X verbinden so das sich die Nr. 5 auch schalten kann.
Wenn ich nun die Taste 6 mit der S50 Tastatur egal ob mit einzel Masse oder verbunden mit der Masse der ersten 4 Tasten schalte geht der RM1X wieder auf Nr. 1 :roll: :roll: :roll:
Ich würde ja auch jede Taste des RM1X diregt verbinden ohne gemeinsame Masse aber an der S50 Tastatur ist das sehr schwer man müsste die Verbindung direkt an die Leiterbahnen löten und die Original Verbindung trennen.
Gruß Andreas W.
 

DJAJ62

|||
Die Tastatur ist soweit fertig.
Kurios an der Sache ist das den S50 gibt es seit 1986, das Fachbandkabel die Stecker und das Lötzinn das ich hier gebrauche sind noch von 1984. 8)


Nun ist der RM1X dran
 

neonoid

⏪ ▶ ⏩ ● ❚❚ ◼
DJAJ62 schrieb:
Kurios an der Sache ist das den S50 gibt es seit 1986, das Fachbandkabel die Stecker und das Lötzinn das ich hier gebrauche sind noch von 1984. 8)
Spitze, dann kriegste ja sogar ein H-Kennzeichen dafür - alles original! :D
Find' ich sehr interessant. Danke für die Dokumentation von deinem Modding!
 

DJAJ62

|||
Danke für die Lorbeeren neonoid!
Das war mein Projekt damals wie schon gesagt hatte ich damals Meine Lichtanlage auch mit einer umgebauten Tastatur gesteuert,
das Pult auf dem Bild rechts neben dem Umgebauten Commodore PET Comuter ist das Ergebnis
48 Freiprogrammierbare Sensor Tasten jeweils 8 mal belegbar. Aber schon damals war mir die Tastatur viel lieber.


Ich hatte damals 188 Kanäle einzeln Steuerbar (Mobil Disco Mirage)



Und wenn ich nun erzähle das ich damals diese über ein Dreiadriges Kabel + Abschirmung auch aus größerer Entfernung bedient habe (1984) müsste es zumindest den Licht Freaks hier aufgefallen sein das man das Heute DMX nennt und jeder Lichtdefekt und mehr heute damit gesteuert wird. Ich bereue das mir damals die 5000 DM zu fiel waren um ein Patent anzumelden :selfhammer:
Ich muss noch erwähnen das ich nicht der Entwickler war ich hatte die Ideen und das Geld und mein Freund das nötige Wissen.
 

DJAJ62

|||
Aber was meine Arbeit am YAMAROLAND ;-) angeht könnte ich schon etwas Hilfe gebrauchen der verflixte RM1X will einfach nicht machen was ich will.
Wenn ich Kanal 1 Ansteuere ist alles ok. wenn ich dann Kanal 2 über eine andere Taste bediene schaltet trotzdem der 1. Kanal :roll:
Die Tasten selber hat jede eine Diode ich habe an der Tastatur 3 mal Masse jetzt heißt es Tüfteln :floet:
 

DJAJ62

|||
Also es sind 4 mal Masse (wen man das so sagen darf) hier ein Bild mit nach Belegung nummerierten Tasten

und das Schaltbild vom S50 Keyboard dazu.
 

DJAJ62

|||
Hallo an die Elektroniker hier ist ein Bild von der RM1X Platine mit und ohne Nummerierung.



Ich geh ins Bett mag nicht mehr!
Vielleicht gibt es ja noch Heinzelmännchen hier.

Gute Nacht aus Dem Süd Schwarzwald
 

DJAJ62

|||
Hallo hier noch das Schaltbild Vom RM1X und Masse Zugehörigkeit Tabellen von beiden, oben RM1X unten S50.


Wie gesagt ich bin kein Elektronik Genie ich hab nur die verrückten Ideen.
Ich bekomme es hin das 1-5 7-9 11 und 15,16 geschaltet werden, die 6 schaltet auf die 1, die 10 auf die 5 usw.
Kann mir da mal bitte jemand helfen?
Andreas W
 

DJAJ62

|||

Der YAMAROLAND S51
Hat zwar immer noch Macken drei Tasten habe ich im Moment nicht angeschlossen den die 6 schaltet die 1, die 10 schaltet die 5 und die 16 die 11. :roll: :roll: :roll:
Das Problem dürfte sich lösen wenn ich mit der Tastatur Relais schalte die dann wiederum den RM1X schalten so hätte ich wie gewollt jede einzeln und keine gemeinsame Masse mehr, daß müste doch auch mit Transistoren oder Triak gehen.Ich frage mich warum bin ich nicht gleich auf die Idee gekommen? :selfhammer:
Die Sache mit dem Case hat sich dann wohl erstmal auch erledigt.
Danke an alle Gruß Andreas
 


Sequencer-News

Oben