Roland Boutique: mind 16 Stimmen vs Synthese (Xmod,Ringmod,Sync nicht gleichzeitig) - Sonderumfrage

Boutique Synths & System 8/1… vs. Jupiter X/Fantom/MC707…


  • Umfrageteilnehmer
    90
4
4t6ßweuglerjhbrd
Guest
was ich wichtiger finde als die Anzahl Stimmen die man ja nur für Chords und klavierartiges Spiel braucht
ist Multitimbralität.

Zu den Klangunterschieden kann ich mangels Vergleich nichts sagen, finde analoges modeling nicht unter dem Gesichtspunkt der Exaktheit interessant lediglich in Hinblick auf Klang und da reicht häufig ein einfaches oldschool modeling zB mit Oversampling weil es teils um andere Faktoren geht IMHO als die die dann genauer abgebildet werden.
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Ich schrieb ja schon das mir die alte Analog modeling Synthese der alten Rolähnder mittlerweile besser gefällt.
Das unterscheidet sich zwar aber ist ja nur substanziell und dafür stimmt da einfach so alles besser.
Die hatten das eigentlich schon sehr gut gemacht gehabt.
Ist nur meine Meinung.
Außerdem lebt man damit freier weil man bei den expliziten clonen ja doch immer zuviel nachdenkt ob das auch wirklich wie der Original klingt.
Das fährt doch immer mit dabei.
Bei meinem alten VA schau ich nur ob mir der Sound den ich grad schraube so gefällt und passt ohne dieses olle vergleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||||
Es ist klar dass Roland einen 8 oder 16 stimmigen Synth bauen könnte in einem "besseren" Formfaktor als Boutique. Z.b. in der Grösse eines OB-6. Alles easy machbar für Roland. Aber Roland ist eben Roland. Sie wollen auf keinen Fall ein zu gutes Imstrument bauen, sondern pro Generation günstig herstellen und viel verkaufen. Also lassen sie wenn sie was hinzufügen auf jeden Fall was weg was das nächste Mal hinzugefügt werden kann. Ein Synth von Roland mit mehr als einem LFO, normalem Formfaktor und z.b. 16 Stimmen, Sync und Crossmod gleichzeitig, Effekten eines SP 404 MK2 und einem sehr guten Reverb und Mulittimbralität wirds wohl nicht geben in den nächsten Jahren.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Roland hat sich früh entschieden und wird die Linien klar so fahren wie sie sind - und wenn, dann brechen sie diese komplett ab und für immer. Roland hat noch nie etwas "nachgebaut" - allerdings immerhin hatten sie mehr Boutiques der ersten Serie nachgeliefert. Gerade die ersten 3 waren musikalisch sehr wertig - Ju06A gibts ja jetzt noch.

16 Stimmen im System 8 halte ich für machbar - das scheint mir sogar vorgesehen und gleich Aftertouch dazu.
in Boutique wird das vielleicht enger - aber auch da scheint man in der ersten Serie das auch probiert zu haben - vielleicht hat man 8 Stimmen probiert.
Die Größe des OB6 finde ich unattraktiv - Solche Monster nehme ich live nicht mehr mit - außer es gibt passend Gage und Service und Parkplatz und sowas - Aber als HErsteller würde ich eher Racks machen mit anbau-Tastatur oder sowas. Natürlich müssen die als Desktop funktionieren - dann hast du die kompakte Form und kannst daraus recht einfach ein Old-School "Keyboard" machen wie in den 80ern.

Nicht gegen die klassische Form - aber …die Form gibt es ja - Jupiter X und System 8 - ich würde da aber eher andere Formen gut finden. Der Jupiter Xm zB aber mit der vorigen Klangerzeugung und Features und besserer Bedienung mit 2 LFOs wie System 1m - aber polyphon - das wäre schon was. Ich persönlich komme sehr gut mit 4 Stimmen klar. Aber gegen 8 hat niemand was. Aber das gilt es hier ja rauszufinden - das ist nur mal meine Haltung - vermute die ist auch schon oft genug gesagt.
Die klassischen Formen sind angestammt und werden von bestimmten Usern auch bevorzugt - nachvollziehbar ist das schon.

Das mit dem LFO sehe ich natürlich auch - und die Bedienelemente sind da - sie haben es mit dem kleinen Display im System 8 schon gezeigt, dass es ginge auch bis zu 10 LFOs anzuwählen und einzustellen und ggf. sind einige davon S&H Einheiten - um zB das dann natürlich polyphone System 100 zu steuern. Aber nicht ZENcore - damit geht zu wenig gleichzeitig - Meine Haltung ist da klar. Setzt gern was dagegen.
 
sägezahn-smoo
sägezahn-smoo
|||||||
Ja das Beispiel mit dem OB-6 Formfaktor war nicht so gut. Ich suchte was kleineres als Jup X. Vielleicht hätte ich Cobalt/Argon8 Oder Xm Formfaktor nennen sollen. Jeder hat seine Vorlieben und ich habe bei Keyboards auch keinen Platz mehr. Ziemlich cool fand ich den System 1m Eurorack- Formfaktor. Habe den eben zum ersten Mal in ein Eurorackgehäuse reingeschraubt.

Mal schauen wie das weitergeht mit Roland. Ich glaube auch ein paar Jahre sehr linear wie bisher bis zu einem Big Bang (wie bei Aira).
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Naja, für mich sind sie alle zu groß - ich will eigentlich nur noch die Knöpfe und gar kein großes Monster - für Live.
Das ist aber mein "Problem" - das ist sicher nicht für alle gültig. Da haben alle andere Ideen - Im Studio ist genug Platz.
Da waren früher dicke Teile und bei Roland würde ich vermuten - ZENCore überall - bis das getrasht wird - dann kommt das nächste Ding. Kann auch was total anderes sein oder dasselbe nur anders präsentiert.

Tja - das Ergebnis bisher ist schon speziell - aber die die interessiert mich nicht geklickt haben sind nicht alles Hater (der Begriff hinkt sowieso) - hab ihn aber für alle angelegt, die eh Roland oder / und Boutique prinzipiell doof finden. Bei unentschlossen kann man nichts sagen. Also bleibt da der kleine Vorsprung bei Synthese aktuell..
Mal sehen ob sich das ändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
mir würde der Behringer-Formfaktur (Pro-1 etc.) gut passen. Nicht zu klein für die Bedienung und nicht zu groß ...
Tastatur brauche ich nicht an den Boutique-Synths, erst recht keine mit Minitasten.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das war aber nicht die Frage ;-) (wenn auch trotzdem interessant). Roland wird das nicht ändern.
 
Darwinian
Darwinian
....
Ich habe für den authentischeren Sound gestimmt, aber für Rekonstruktionen alter Synths würde ich doch zu mindestens die gleiche Stimmenzahl erwarten und nicht 25 oder 50% weniger Stimmen wie das bei den älteren ACB Boutique Geräten leider der Fall ist. Ich besitze übrigens ein Roland System 1 Synthi und kann nur bestätigen, dass der alte ACB Soundmotor tatsächlich recht analog und gut klingt.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das Problem dabei ist - der kostet viel viel mehr.
Finde das auch ok - aber es gibt ja auch System 8. Ansonsten ist natürlich bewusst die Frage nach der Boutique-Serie gestellt, weil die Bauweise günstig und klein ist. Offenbar scheint es ja ein Kampf zwischen Synthese und Stimmen zu geben - analog ist das schwerer - digital sollte das eigentlich machbar sein beides zu haben. Ich finde das eher schade, dass man heute so entscheiden muss und zudem das Roland darüber nicht klar informiert.
 
Darwinian
Darwinian
....
Eine Desktop Version von System 8 für z.B. 999€ das wärs doch, aber Roland bringt gerade die Top-Geräte immer nur mit Tastatur raus, die dann auch noch von bescheidender Qualität sind.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Das waren bisher quasi System 1m - die aber laden bekanntlich die "großen polyphonen" Sachen nicht. Es gibt sie aber als Boutique. Desktop sind die Boutique allerdings schon.
Ich find das Format ja cool - aber Roland neigt nicht zu Diversifizierung - bei anderen Geräten jedoch schon Jupiter X, Xm und Fantom sind ja zu einem gewissen Grade ähnlich.

Es wäre auch denkbar, dass man Tastaturen generell als "nicht unser Ding" ansähe - was aber aufgrund der Qualität der Fantom-Tastatur auch nicht sein kann oder die der V-Synth Serie - die war nämlich auch sehr ok.

Vielleicht sollten wir generell auch mal als Dauerumfrage testen, welche Geräteform ideal ist. Neutral natürlich.
Boutique würde aber durch ein Desktop nicht ersetzt werden können - da der Formfaktor ja das Besondere ist - andere kaufen ihn aber sicher auch obwohl es diesen gibt. Müsste man auch mal prüfen. Eigene Threads.
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Das Problem dabei ist - der kostet viel viel mehr.
aber nicht unbedingt weil das Gehäuse und die Potikappen etwas größer sind. Das schafft Behringer ja auch günstig.
Beim abgebildeten Gerät dürfte es eher die analoge Klangerzeugung sein - aber das könnte man ja so lassen wie es ist.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
OT zu Formaten und Lösungen:

@Scenturio
Wir kaufen bei solcher HW auch viel "die Lizenz", Arbeit und auch virtuelles Zeug mit - da drin sind ja keine realen Hochleistungsrechner oder sowas. Ich spiele im Studio gern auf dem System8 - vermisse den PolyAT aber durchaus. Mit wenig Stimmen komme ich klar. Mir wäre der Preis "egal" gewesen - halte das System 8 aber durchaus schon für nicht so billig. zzt immerhin fast 1.5k€ https://www.thomann.de/de/roland_system_8.htm?listPosition=0&ref=hea_sea_rslt_system+8_398238_0_0

Bei Modal zB wundere ich mich darüber, dass sie so viele Versionen anbieten - ich würde das nicht tun - um einfach nicht zu viele Varianten zu haben - die klassische Idee wäre wohl Desktop/Rack - mit eigenem Keyboard und einer Version mit Tastatur 4-5 Oktaven - als Klassiker.
Ob der Desktop auch racktauglich ist würde ich auch versuchen zu erreichen wenn das Konzept das zulässt. https://www.thomann.de/de/search_dir.html?sw=modal&smcs=ff0709_1492

Aber Boutique ist hier ja klar ein bestimmtes Format was zudem klare Maße hat. https://www.thomann.de/de/search_dir.html?sw=roland boutique&smcs=ff0709_7773
Dasselbe ist auch für die 3-Oktaven Portable-Version denkbar - ich glaube es gibt zu viel Ideen die alle umzusetzen wird schwer - ich finde den Hydrasynth Explorer ja sehr sehr attraktiv im Format. oder den Microkorg. Jams mit sowas sind sehr dankbar - weil du alles dabei ist - bei Boutique finde selbst ich die Tastatur zu klein und mit 2 Oktaven einfach zu eingeschränkt- Ich spiele gern Akkorde und noch was.. und ich bin schon Minimalist da ich viele 4stimmige Teile habe. aber ich finde dieses Format hier auch gut genug für klein: https://www.thomann.de/de/roland_system_1m.htm
dh wenn die Teile alle so ein Format hätten, wäre das ggf. besser - besonders bei etwas aufwendigeren Teilen.

Ideal wäre aber, Roland würde zumindest sowas wie das System 8 und Jupiter X in so einer Basisgröße und Form anbieten.
Fantom als Desktop fänd ich ebenfalls supersinnvoll. https://www.thomann.de/de/search_di...4&manufacturer[]=Roland&sw=fantom&filter=true
Man kann das sich dann selbst zusammenstellen. Das geht also am besten wenn die kleinstmögliche Desktopform angeboten würde und man holt sich coole passende Tasten und baut das in ein leichtes Case oder sowas..

Das will aber auch nicht jeder - ich habe früher Racks gemieden und Keyboardversionen bevorzugt, heute eher umgekehrt. Man macht's nie richtig *G*
Das System 8 wäre für mich ideal als Desktop zum mitnehmen, leicht - dann wäre es auch nicht so schwer wiegend, dass er kein AT hat. lieber wären mir 3 Oktaven kleine Tasten - aber noch lieber ohne und ich kann's selbst ändern - im Studio dürfen es natürlich 5 Oktaven und große Tasten sein - ich mag aber komischerweise genau das Format was er hat für's Studio recht gern!

Das aber nur so (mehr meine Sicht, sicher nicht übertragbar).
Das System 8 würde ich nur halt nie mitnehmen, obwohl es leicht ist - weil ich den dafür zu groß finde - das geht wenn ich mehr Gage bekomme und Helfer.
 
B
bbkey
Bb
@Moogulator
Ich habe lange auf die die Tastaturversion der Boutique gewartet. Gekauft habe ich mir das S8. Gebraucht, weil ich lange, wegen des Preises und der (mir persönlich) zu kleinen 4 Okt. Tastatur und des fehlende AT, mit mir gehadert habe. Der Fantom stand auch bei mir auf der Liste, der ist mir aber, nur der Boutique-Zugabe wegen nicht gut genug ist. (Bin ein sehr zufriedener Kronosuser). Da ich hier im Forum vieles über die eingeschränkten Möglichkeiten der ZEN bezgl. Boutique gelesen habe, war die og. Entscheidung gefallen. Bereut habe ich es nicht, und ja, Crossmod und Sync können zusammen sehr ergiebig sein. Zum Formfaktor werde ich Roland nicht mehr verstehen. Ein Instrument mit 5 Okt und vor allem AT halte ich heute, gerade wenn man live spielt , für unverzichtbar. Für die Musiker, die eine Tastur nicht benötigen gerne einen Desktop (im Studio gibt es genügend Tastauren und kleine Masterkeyboards gibt es sogar für kleines Geld). Das würde ich auf dem Markt bringen, wenn ich Hersteller wäre.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Besonders das Thema ZEN-Core aus deinem Beitrag finde ich bezüglich der Frage dann schon aussagekräftig. Ich bin sehr klar auf der Synthese-Seite - und aktuell muss man sich dann für die System Synths oder Boutique entscheiden. Es ist für mich übrigens auch ok wenn's ein "Rack" wär, gerade vor dem Hintergrund von "nicht viele Varianten" - aber einige Synths gibt es gar nicht als Rack - System 8 und Fantom sowie Jupiter X sind ja allesamt so - Boutique und System 1m sind damit die einzigen, die sie haben für Synthese-interessierte.
 
E
Erdenklang
......
Nur 42% Prozent Forenteilnehmer auf der Klangseite?

Ich habe derzeit einen JX-08 da und muß leider dem Espen Kraft recht geben, nur das ich es noch klarer sagen würde: Dieses Gerät hat außer dem Aussehen mit dem Vorbild nicht viel gemeinsam.

Wenn einem die 4 Stimmen der ACB-Boutiques nicht genügen, kann man für wenig Geld ein zweites Gerät kaskadieren. Die Verwerfungen dieser Zen-Sachen lassen sich aber nicht korrigieren.
 
B
bbkey
Bb
Nur 42% Prozent Forenteilnehmer auf der Klangseite?

Ich habe derzeit einen JX-08 da und muß leider dem Espen Kraft recht geben, nur das ich es noch klarer sagen würde: Dieses Gerät hat außer dem Aussehen mit dem Vorbild nicht viel gemeinsam.

Wenn einem die 4 Stimmen der ACB-Boutiques nicht genügen, kann man für wenig Geld ein zweites Gerät kaskadieren. Die Verwerfungen dieser Zen-Sachen lassen sich aber nicht korrigieren.
 
B
bbkey
Bb
@Erdenklang

Eigentlich böse das. Ich glaube mit dem ACB Jx-03 ist man näher am JX-8P als mit der Zen-Sache.
 
E
Erdenklang
......
@Erdenklang

Eigentlich böse das. Ich glaube mit dem ACB Jx-03 ist man näher am JX-8P als mit der Zen-Sache.
Den JX-03 habe ich mir letztes Jahr auch noch geholt, kostet ja alles gar nicht viel. Der klingt echt wie sein Vorbild. Die Cross bzw. X-Modulation am JX-8P ist aber mglw. etwas anders, sodaß man diese spezielle Sache nicht so hinbekommt. Bei der neuen Variante JX-08 scheint das aber überhaupt nicht wie herkömmlich zu funktionieren, da ist man dann tatsächlich mit dem JX-03 näher dran.
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Ist das dann immer so wichtig mit dem 1 zu 1?
Ich hab eigentlich die Erfahrung gemacht das ich mit annähernungen glücklicher bin.
Wenn der Charakter stimmt und trotzdem alles Roland retro klingt ist das doch gar nicht so wichtig.
Irgendwie wird das alles immer mit zu hohen Gewicht zum Musik machen gemessen oder gesehen find ich.
Daher wenn es Roland like klingt dann ist doch dieser Genauigkeitsgrad zwischen Original jx-8p und boutique eigentlich unerheblich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Wenn man das tut, kann und sollte man nicht JX8P drauf schreiben. Das gilt auch für Software. Wenn es inspiriert ist - ist das auch ok - und die ZEN-Teile sind eben unvollständig wenn das Original mehr kann. Eigentlich auch wenn sie nicht alle Stimmen haben die das Original hat. Das kann aber neu bewertet werden - daher ja auch die Umfrage.

Imgrunde ist das einfach nur eine Frage wem Synthese nicht so wichtig ist und lieber mehr Stimmen mit weniger Funktion ok finden. Das wäre zwar "negativ" ausgedrückt. Für mich ist es aber als Signal ein Nachteil, der nicht sein müsste. Ich könnte mir vorstellen, dass Nichtsnerds sogar noch deutlich mehr für diese Option sind. Es gibt so viele Emulationen von etwas die nicht einmal ähnliches Verhalten haben.

Ich würde. Vielfalt gut finden
- zB schneller LFO, ein weiterer LFO (auch schnell), mehr Wellenformen, ein dritter OSC mit digitalen Röchelwellenformen, ein paar Waveshaper oder eine zusätzliche FM etc.. - das trauen sie sich alle nicht.

Das macht einen Synth interessanter. Ich will auch nicht, dass eine AR-Hüllkurve in einem Clone oder sowas auch AR ist, da geht auch ADSR, das ist sinnvoll/er. Die Eckdaten sollten besser sein im Sinne von "schnelle ENVs, LFOS" bis hin zu einem ggf. sogar besserem Sound oder Option - zB PWM einbauen - die hat das Original bekanntlich nicht gehabt.
Das wäre sicher kein großes Ding, würde über das Original hinaus gehen, die typischen Sounds mitnehmen und darüber hinaus wachsen.
 
Rends
Rends
||||||||||
Ich hab mich ja schon vor längerem als Preset tweaker geoutet, bin also nicht der Synthese Nerd.

Vorhin habe ich ein Video von Synthmania angesehen und fand den einen Sound ganz cool.
Also das SysEx file in PG-8X geladen und dann am JX-08 versucht nachzugebauen.

Original:
SynDulcimr 10:17

Meine Version:
Anhang anzeigen SynDulcimer.wav

Das der JX-08 so gar nix mit dem Original zu tun hat, kann ich hier nicht unterschreiben.

Und @Moogulator , der 08er hat zusätzlich noch 2 andere Filtertypen und mit der Enhanced Funktion gehen die Wertebereich von LFO,Filter,Envs noch über das Original hinaus.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
ja, ist mir bekannt und das finde ich auch gut - der SH01A hat ebenfalls ein paar Sondermodi. Ebenso der Jp08 und und und.. Das finde ich gut, da geht gern noch mehr. Richtige Richtung! Ich bin nicht gegen den JX, ich mag diese kleinen Synths.
 
RealRider
RealRider
\___‹[(Ö)]›___/
Mir fehlt da der goldene Mittelweg

4 Stimmen sind zu wenig ... aber deutlich mehr ...also 12 oder 16 müssen es auch nicht sein

6-8 Stimmen halte ich für optimal ...dann mit weniger, aber vielleicht einigen, wenigen, eben machbaren Synthesefeatures

bringen die zB einen JP-06 , also einen Jupiter 6 en Miniature
nur mit dem Sequencer des System 8 ...oder von mir aus auch nur einen naturidentischen Arpeggiator ...ohne weitere Synthese-Features, die der JP6 nicht hatte
würde das sicher mein 1. Boutique werden ... und da würden mir 6 Stimmen reichen
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
das boten sie halt nicht an, der Hintergrund ist offenbar, dass 4 Stimmen die jeweilige Einheit sind, die sie pro Chip erreichen können - es ist zwar deren Problem - aber die Umfrage berücksichtigt, dass sie das in KEINEM Gerät anders gemacht haben - System 8 hat quasi 2 davon - deshalb hat es 8 Stimmen - Die Boutiques alle 4, außer die beiden neuen mit ZENcore mit mehr - und daher diese Wahl.

Aber - es ist gut und ok zu posten, was man gut fänd als minimalste Ausstattung - vielleicht liest ja einer mit. Dh - nein, das tun die eher nicht.

Ich glaube übrigens, dass sie die komplette coole Serie bald sterben lassen - wenn die verkauft sind ist vorbei oder für einige vorbei - ggf. kommen immer wieder neue, aber zunehmend ZEN. Das erlaubt ihnen dann aber keine genaue Emulation mehr. Daher diese Wahl oben.

Ist indirekt eine Petition die alte Serie und Synthese nicht zu vergessen.
 
Rends
Rends
||||||||||
Was ich nicht so ganz verstehe.
ZenCore ist doch nur Software, da müsste es doch möglich sein, die fehlenden Synthesefeatures nachträglich einzubauen.
Oder schreibt man da zuerst sowas wie ein Soundkern, entwickelt den Rest drumrum und kommt da nacher nicht mehr ran?
 
Darwinian
Darwinian
....
Ich glaube übrigens, dass sie die komplette coole Serie bald sterben lassen - wenn die verkauft sind ist vorbei oder für einige vorbei - ggf. kommen immer wieder neue, aber zunehmend ZEN. Das erlaubt ihnen dann aber keine genaue Emulation mehr.
Darauf würde ich mal Wetten annehmen, dass kommende "Minis" alle auf ZEN basieren werden und die alten abverkauft werden oder evt. sogar nochmals als Neuauflagen mit ZEN erscheinen (glaube ich aber eher weniger dran). Fakt ist, das sich die Boutique Reihe gut verkauft, selbst ich habe mir gerade eben noch einen JD-08 bestellt (der ja im Gegensatz zum JX-08 von ZEN profitiert und nur damit überhaupt Sinn macht (oder was sollte man mit einem nur 4 stimmigen "authentischen" JD-800 anfangen? ;-) )
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Moogulator
Moogulator
Admin
Was ich nicht so ganz verstehe.
ZenCore ist doch nur Software, da müsste es doch möglich sein, die fehlenden Synthesefeatures nachträglich einzubauen.
Oder schreibt man da zuerst sowas wie ein Soundkern, entwickelt den Rest drumrum und kommt da nacher nicht mehr ran?
System 8 oder Boutique ist auch "nur Software" - wie sehr sehr viele andere Synths auch. Software kann was man ihr sagt. Aber man muss schauen, dass man "seine" Sprache spricht und so weiter - wenn wir in Metaphern bleiben. Als die Mauern fielen.

4 stimmigen "authentischen" JD-800 anfangen?
Der ist nun am wenigsten betroffen, er hat weder Sync noch Xmod oder Ringmod - er ist daher weitgehend wie er soll mit ZEN - zudem ist ZEN ja mächtiger als JD800 - und daher kann das eh was ein JD800 könnte … Da sehe ich daher ZENcore genau richtig - hätte ihm aber noch etwas hinzufügen können. wenn ich wählen müsste, dann wohl Xmod.
 
 


News

Oben