Roland Juno-60: HF-Noise und Techniker-Suche

Stue
Stue
Maschinist
Huhu,

vielleicht weiß der ein oder andere von euch Rat zum Thema "Recapping" (Austausch der Elektrolytkondensatoren) beim Roland Juno-60 und hat eine Techniker-Empfehlung parat:

Mein Juno-60 produziert ein recht leises hoch-frequentes Geräusch im Audio-Ausgang, insbes. wenn man Chords gespielt hat. Klingt, als würden mehrere Stimmen sehr leise disharmonisch nachklingen. Habe es einige Zeit bewusst überhört, es stört mich aber immer wieder. Bin aufgrund meiner Recherche zum Minerva-Midi-Kit auf einen Thread im Gearslutz-Forum gestoßen. Dort äußern sich einige User über das sog. "HF-Noise", was wohl ein Problem vieler alter Junos ist.

http://www.gearslutz.com/board/6567416-post43.html
http://www.gearslutz.com/board/6567979-post44.html
http://www.gearslutz.com/board/6599339-post48.html

Die User "covariance" (Laszlo, Konstrukteur des Minerva-Midi-Kit) und "TobyToby" bestätigen, dass via Recapping eine deutliche Besserung einsetzt. Sauberes Tuning ist die zweite Größe, die das "HF-Noise" beeinflussen soll. Zum Recapping werden folgende Aussagen getroffen mit Angabe von Bauteilen, die dazu notwendig sind:

http://www.gearslutz.com/board/6611433-post57.html
http://www.gearslutz.com/board/elec...ction/589996-minerva-upgrade-juno-60-a-3.html

Wer hat von euch bereits ein Recapping durchgeführt bzw. durchführen lassen. Würde meinen Juno gerne zu einem Techniker geben, der sich darum kümmert. Könnt ihr da wen empfehlen im Rhein-Ruhr-Gebiet oder Rhein-Main? Ggf. würde ich auch das Minerva-Midi-Kit mit installieren lassen.
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
Re: Roland Juno-60: Recapping und Techniker-Suche

Ampology.de hat Erfahrung in Sachen analoge Synthesizer
 
ossi-lator
ossi-lator
||||||||||
Re: Roland Juno-60: Recapping und Techniker-Suche

Stue schrieb:
Huhu,

vielleicht weiß der ein oder andere von euch Rat zum Thema "Recapping" beim Roland Juno-60 und hat eine Techniker-Empfehlung parat:

Mein Juno-60 produziert ein recht leises hoch-frequentes Geräusch im Audio-Ausgang, insbes. wenn man Chords gespielt hat. Klingt, als würden mehrere Stimmen sehr leise disharmonisch nachklingen. Habe es einige Zeit bewusst überhört, es stört mich aber immer wieder. Bin aufgrund meiner Recherche zum Minerva-Midi-Kit auf einen Thread im Gearslutz-Forum gestoßen. Dort äußern sich einige User über das sog. "HF-Noise", was wohl ein Problem vieler alter Junos ist.

http://www.gearslutz.com/board/6567416-post43.html
http://www.gearslutz.com/board/6567979-post44.html
http://www.gearslutz.com/board/6599339-post48.html

Die User "covariance" (Laszlo, Konstrukteur des Minerva-Midi-Kit) und "TobyToby" bestätigen, dass via Recapping eine deutliche Besserung einsetzt. Sauberes Tuning ist die zweite Größe, die das "HF-Noise" beeinflussen soll. Zum Recapping werden folgende Aussagen getroffen mit Angabe von Bauteilen, die dazu notwendig sind:

http://www.gearslutz.com/board/6611433-post57.html
http://www.gearslutz.com/board/elec...ction/589996-minerva-upgrade-juno-60-a-3.html

Wer hat von euch bereits ein Recapping durchgeführt bzw. durchführen lassen. Würde meinen Juno gerne zu einem Techniker geben, der sich darum kümmert. Könnt ihr da wen empfehlen im Rhein-Ruhr-Gebiet oder Rhein-Main? Ggf. würde ich auch das Minerva-Midi-Kit mit installieren lassen.

martin in bochum kontakten: http://www.synthtaste.de/

der hilft dich weiter bei allen belangen.
 
Pentado
Pentado
..
Re: Roland Juno-60: Recapping und Techniker-Suche

Genau!

bring das Teil zu Martin - syntaste nach bochum.... am besten persönlich..
der nette Herr kann dann zusätzlich zur fachlichen kompetenz mit einigen überraschungen/schmankerln was synthtechnik/historie/Geräte daherhalten....

er hatte mein JP6 kürzlich für europa und den JP8 hole ich die tage dann auch voll aufgepimpt ab.... :phat:
(kann den nur grad nicht tragen... :sad: )
 
Ludwig van Wirsch
Ludwig van Wirsch
.....
Re: Roland Juno-60: Recapping und Techniker-Suche

Pentado schrieb:
Genau!

bring das Teil zu Martin - syntaste nach bochum.... am besten persönlich..
der nette Herr kann dann zusätzlich zur fachlichen kompetenz mit einigen überraschungen/schmankerln was synthtechnik/historie/Geräte daherhalten....

Wollt ich auch grad sagen - ab zum Martin damit.
Meinen Juno bekommt er die Tage auch.
Den Mann hat der Himmel geschickt !!
 
Stue
Stue
Maschinist
Erst einmal vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Tips. Da räumlich bei mir ums Eck habe ich heute Hr. Fischbach aus Düsseldorf kontaktiert und werde kommenden Montag meinen Juno dort abgeben. War ein sehr netter Erstkontakt, und er konnte mit dem Thema "HF-Noise" und evtl. Tausch der Elktrolytkondensatoren als Gegenmaßnahme sofort etwas anfangen.

Vielen Dank auch für die Erfahrungswerte zu Helmut Fischbach, die ich via PN erhalten habe. Lesen sich allesamt sehr positiv. Martin von syntaste oder Ampology sind sicherlich auch gute Referenzen. Werde euch berichten, wie es ausgegangen ist.

Noch ein Frage: Hat denn keiner von euch dieses zwar recht leise, aber dennoch hörbare HF-Noise im Audio-Ausgang des Juno-60 festgestellt? Hört man vor allem, wenn man Chords spielt, in der Ausklangphase. Wird vom Chorus leicht verstärkt, aber auch hörbar, wenn Chorus deaktiviert.

Grüße
 
Ludwig van Wirsch
Ludwig van Wirsch
.....
Ich habe es auch ... bei mir ist es ein sehr arg hochtonlastiges "feifen" surren, erinnert an eine Pc Lüfter / Nebenwirkung / -
muss leider die high poti´s am mackie arg dämpfen - davon mal abgesehen, hat der Juno aber auch ungemein Master Summe
auf dem Output liegen ... , habe mich daran gewöhnt, allerdings werde ich meinen Juno aufgrund der leicht schwergängigen
Fader bald mal öffnen und reinigen lassen ... , soll nicht soviel Arbeit sein - Fader auslöten, sauber machen, fast fertig.

freue mich auf jeden fall wenn mein Juno wieder frisch wie am ersten Tag ist ...werdeb sich bestimmt eine menge
leckere Sachen aus den letzten Jahrzehnten drin finden ... lecker.
 
Stue
Stue
Maschinist
Hallo Kalle,

der Vorbesitzer hatte auch alles fantastisch von innen und außen gesäubert, Fader tip-top gereinigt, entstaubt etc. Weiß leider nicht, wie er das gemacht hat. Aber es fühlt sich alles wie neu an - super! Finde, da Zeit und Geld zu investieren, lohnt sich bei dem Juno. Würde ich an Deiner Stelle auch machen, wenn Du jemanden weißt und es erschwinglich ist.

Der Juno ist mein absoluter Liebling... :verliebt:

5404693720_d2fb291d18_b.jpg
 
Ludwig van Wirsch
Ludwig van Wirsch
.....
Ohne Worte :mrgreen:
 

Anhänge

  • 534069_3519968772258_1663219039_2854844_1164036188_n.jpg
    534069_3519968772258_1663219039_2854844_1164036188_n.jpg
    66,1 KB · Aufrufe: 199
  • 534069_3519968652255_1663219039_2854842_129472597_n.jpg
    534069_3519968652255_1663219039_2854842_129472597_n.jpg
    65,6 KB · Aufrufe: 199
  • 534069_3519968892261_1663219039_2854845_1088984783_n.jpg
    534069_3519968892261_1663219039_2854845_1088984783_n.jpg
    157,5 KB · Aufrufe: 199
fanwander
fanwander
*****
KalleWirsch schrieb:
Pfffh.. :lollo:

IMG_6143.jpg

IMG_6144.jpg

IMG_6145.jpg

IMG_6146.jpg

IMG_6147.jpg

IMG_6148.jpg

IMG_6149.jpg

IMG_6150.jpg


War in der Auktion mit Bildern von den Roststellen angeboten als "verrostet und abgebrochene Regler. Kenne mich nicht aus, man kann anschalten und aus Kopfhörer kommen Töne". Zuschlag für knapp 200 Euro bekommen. Eingeschaltet, und funktionierte tatsaechlich 1A. Die Optik ist mir wurst. Das Ding ist einer der bestklingendsten Poly-Synths, den ich besitze.
 
Stue
Stue
Maschinist
Oh Gott, arrrrghhh :waaas:

Aber ganz schnell aufräumen und sauber machen - pfui! Schaut euch mal an, wie viel Glanz ich bei meinem mit ein wenig Spucke hergezaubert habe... :mrgreen:
 
Ludwig van Wirsch
Ludwig van Wirsch
.....
Spießer ;D Die Geräte brauchen Bühnensuff, davon leben sie.
 
Stue
Stue
Maschinist
Ja, stimmt schon :lollo: Aber da sind ja einige Duff-Biere drüber gelaufen beim Florian...

Bei Deinem brauchts ja nur mal ein Staubwedel, hihi :mrgreen:
 
Stue
Stue
Maschinist
Huhu,

ja, der hat blaue LED, sehr liebevoll gemoddet von Synthspa USA - passt so hübsch zu meinem Dark Time... :frolic:


Habe vor 2 Jahren zugegriffen, als das inkl. Zoll und Transport im Vergleich zu den zu dieser Zeit bereits erheblich angezogenen Preisen in Deutschland auf einen ähnlichen Preis hinauslief - wie gesagt für sehr gut erhaltene Geräte.

Habe über die Jahre nur ausgewählt Gear gekauft, nicht zu viel Equipment. Überlege da immer sehr lange. Sind bei mir extensive Kaufentscheidungen. Den Kauf mit dem Juno habe ich mir ebenfalls sehr lange und gründlich überlegt bzw. mir viele Zeit gelassen mit der Suche nach einem schön erhaltenen Exemplar. Das Modden mögen manche als Frevel bezeichnen. Das Gerät ist aber wirklich liebevoll in Stand gesetzt. US-Gerät von Synthspa mit Netzteil umgebaut auf 220V (original). Gehäuse gesandstrahlt und wie neu in Schuss gebracht, alle Fader etc. tip-top gereinigt, z.T. Drucktaster und Faderkappen ersetzt, Seitenteile neu. Seit einiger Zeit sind die Preise dort auch sehr nachgezogen bzw. es werden kaum noch Junos, nur die Mods angeboten. Ein deutsches Gerät zum Synthspa senden, wäre wohl zu teuer...

6661208409_20d268287b_b.jpg
 
Ludwig van Wirsch
Ludwig van Wirsch
.....
Du machst mich ganz wuschig !!!

Der Pitch Bender macht mich fertig !!!
 
Stue
Stue
Maschinist
Merci - wenn man den betätigt, gibt es einen ganz besonderen Goa-Sound... :mrgreen: :lollo:

P.s.: Habe im Beitrag oben noch etwas zum Kauf des Juno ausgeführt.
 
Ludwig van Wirsch
Ludwig van Wirsch
.....
sehr schön ... nicht mehr lange dann löte ich die Fader aus meinem Juno aus ...
heute 101 Distortion Poti Mod gemacht - kommt Rakete ...
und Juno106 angespielt, schöne Streicher *love-it*

Deine blauen Led´s sind der Wahnsinn,
vor allem mit dem Dark Seqeuncer ....

macht das produzieren gleich doppelt Freude... :supi:
 
Stue
Stue
Maschinist
So, habe den Juno heute morgen bei Helmut Fischbach abgegeben. Soweit netter Kontakt. Schauen wir mal, ob wir das gelöst bekommen.
 
Stue
Stue
Maschinist
So, nachdem ich bei Fischbach aus Düsseldorf meinen Juno sowie meinen Ensoniq SQ-80 (letzterer nur Batterie) abgegeben habe, ist der Juno seit gestern wieder bei mir. Der Batterie-Wechsel beim SQ-80 ging sehr schnell, konnte nach wenigen Tagen den Ensoniq wieder abholen. Wie bereits geschrieben, habe ich stets sehr schnell nach Abgabe der Geräte jeweils einen Kostenvoranschlag mit den notwendigen Reparaturarbeiten per Mail erhalten. Kontakt, auch der persönliche, war sehr professionell und freundlich.

Beim Roland Juno hatte ich ja dieses hochfrequente Übersprechen im Audio-Ausgang sowie Trafo-Brummen. Das hörte man vor allem bei höheren Lautstärken und Hinzuschalten des Chorus sehr deutlich: so, als ob da mehrere Stimmen einfach leise weiter klingen würden. Bei Gearslutz hatte ich gelesen, dass das mit gealterten Elkos zur Abblockung von Störgeräuschen zu tun haben könnte.

Alles ist jetzt wieder normal, der Juno klingt kräftig und wie neu. Folgendes wurde gemacht:
- Austausch von 4 unsicheren Stift- und Buchsenleisten gegen hochwertige Verbinder mit vergoldeten Kontakten auf Netzteil und Mainboard
- Reinigung von weiteren 8 Steckverbindern zum Mainboard
- Austausch von 24 gealterten Siebkondensatoren zur Abblockung von Störungen auf den Versorgungswegen
- Einbau von Dämpfungsgliedern für Direktschall unter den Netztrafo

Des Weiteren noch Optimierung meines damals noch zu gutem Kurs bei Synthspa erstandenen Geräts:
- Anfertigung und Nachrüstung des Benderstellers mit dem notwendigen Mechanismus, da bei Synthspa der transparente Bender nicht gut rückstellte
- Die LEDs zur Beleuchtung des Benderstellers wurden mit Wechselspannung versorgt, was ein unruhiges und schnell flackerndes Licht erzeugte. Einbau einer einfachen Gleichrichterschaltung für eine ruhige LED-Beleuchtung des Benderstellers
- Änderung der Vorschaltwiderstände zur Anpassung der Helligkeit der 8 LEDs, die Tape-LEDs bleiben unverändert hell. Schaute dazu bei Fischbach nochmals vorbei: Ermittlung passende Helligkeit erfolgte mittels Trimmer. Blendet jetzt nicht mehr, dennoch noch schön blau beleuchtet

So, Operation geglückt - Juno funzt jetzt hoffentlich noch viele gute Jahre. Ach ja: Preis für diesen recht hohen Aufwand super fair!

Grüße

p.s.: Kalle und Florian - habt ihr eure Junos mitterweile fein geputzt...? :mrgreen:
 
Ludwig van Wirsch
Ludwig van Wirsch
.....
Hej, mein Juno ist auch zurück. 7 neue Fader bzw Grundsanierung, Leiterbahnen der Fader waren ganz schön schief und zugesürgt.
Habe gestern abgefangen meinen Juno mal über ein MD8 Dcb Interface anzufahren (kommt sehr geil) - sequence über eine Korg emx1,
Arpeggiator an, Hold on .... macht ungemein viel Spaß .... Fader vom Juno sind fast wie neu ... bin auch zufrieden... :supi:
 
Stue
Stue
Maschinist
Das haben unsere Schätzchen auch verdient. Musste genau die gleichen Handgriffe anlegen, als meiner zurückkam: Arpeggio on, Hold on und Feuer. :mrgreen:
 
D
destruktiv
.
Hallo,
ich habe ebenfalls Probleme mit meinem Juno-60. Nachdem ich mein erstes Rauschproblem mit wechseln der Steckdose lösen konnte, trat kurze Zeit später ein weiteres auf. Dabei handelt es sich um konstantes HF-Rauschen, welches aber durch ausschalten oder leise drehen des Junos verschwindet. Bei meinem vorherigen Problem blieb dieses. Dazu kommt, wenn ich eine Taste oder mehrere drücke, dass diese leise im Hintergrund nachklingen. Ich habe mal eine Wave Datei angehangen, wo das Problem deutlich wird.

ACHTUNG: Ab ca. Sekunde 10 kommt der erste Ton.

http://www.whmtl.net/wp-content/uploads ... e-mono.wav

Ich hoffe Jmd kann mir helfen.

Gruß und Dank im vorraus für jeden Tip
Christoph
 

Similar threads

A
Antworten
2
Aufrufe
610
fanwander
fanwander
N
Antworten
17
Aufrufe
2K
Zolo
 


News

Oben