Roland Jupiter 4 - techn. Problem / mod - Schaltplan gesucht

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von mm303, 7. August 2006.

  1. mm303

    mm303 -

    Hallo,

    mein Jupiter 4 hat leider ein Problem, der Oktave-Select-Schalter kann nur noch 2 statt 3 Oktaven schalten. wenn ich auf die tiefste Oktave schalte erklingt die höchste.
    Wenn ich z.B. das "bass" preset anwähle schaltet der Oszillator auf die tiefste Stufe ein fehler auf den voice boards kann man soweit glaube ich ausschliessen..
    Habe bereits die Kontakte des Drehschalters durchgemessen, aber der Schalter selbst ist OK. Somit liegt wahrscheinlich irgendwo ein Kontaktproblem vor. Die Flachbandkabel hab ich auch schon gechekt, sind auch ok. Jetzt weiss ich nichtmehr wo ich suchen soll.

    Hat jmd. zufällig einen Schaltplan für den Jupiter 4 ?
    Hab schon den ganzen Tag im Web gesucht, aber bis auf das Manual nichts gefunden.

    Viele Grüße,
    Matthias
     
  2. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    ich glaube der boardchef hat nen plan von der kiste. ich bettel auch schon seit jahrzehnten, aber er mag nicht :sad:(
     
  3. mm303

    mm303 -

    das wäre klasse!!

    ich könnte dann auch mal schauen,
    ob man nicht für noise und sub-osz jeweils
    einen level poti dazubasteln kann.
     
  4. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    nee sooo einfach geht das nicht. die cpu für den programmer und der speicher sind dafür nicht ausgelegt. ausser du willst das nicht abspeichern
     
  5. mm303

    mm303 -

    nö, abspeichern muss man das nicht können, aber so 2 zusätzliche regler an der vorderseite wären nett..
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ist simpel digital kodiert, vermutlich fehlt da nur ein bit...
    der schalter selber ist natürlich ein normaler schalter.. intern ist alles rel. nachvollziehbar gehalten, ein promars könnte daher mit eigenem parameterset für vco2 ausgerüstet werden..

    denke dein problem ist rein mechanisch.. oder eher einfach..
    vermutlich ist der compuphonic kram schuld.. der muss das weiterreichen..


    wenn du das speichern umgehst, ist er ein guter analoger und kann stufenlos geregelt werden,.. andersrum könnte man so midisteuerbare jjupiters bauen, das geht nämlich, hat auch schon einer gemacht..

    plan: promars vorhanden, ist technisch sehr ähnlich, aber keine zeit diese woche für kopieraktionen..
     

Diese Seite empfehlen