Roland Jupiter 6

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von godan, 16. Februar 2010.

  1. godan

    godan Tach

    Auf der Suche nach einem Jupiter 6 stoße ich immer wieder auf einen Händler aus Hamburg, der schon seit Ewigkeiten versucht den Synth zum Mondpreis von 2500,- EUR unter die Leute zu bringen, natürlich vergeblich. Bei Synthacheles ist er mit 1160,- EUR gelistet und für die letzten beiden auf eBay versteigerten Jupiter 6, am vergangenen Sonntag, sind nicht einmal 1000,- EUR erzielt worden. Was kann man denn nun tatsächlich für das Teil zahlen, ohne eindeutig abgezockt worden zu sein?
     
  2. intercorni

    intercorni aktiv

    Ich denke mal, dass sich der Gebrauchtpreis eines JP-6 je nach Zustand zwischen 900 - 1300 Euro bewegt.
     
  3. godan

    godan Tach

    Na das ging ja schnell. Danke für die Antwort.
     
  4. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Genau, um die 1000-1200 kann man rechnen wenn der JP-6 in gutem Zustand ist.
    Für 2500 Euro wird sich kaum jemand finden. :roll:
     
  5. poly700

    poly700 Tach

    meiner ging für 1600 weg. daher würde ich eher 1200 - 1500 kalkulieren. wenn man bedenkt, dass ein juno60 schon gut 700 bringen kann.
    bei den auktionen weisst du nie, was hinter den kullissen läuft. oft sind die günstigen auktionen nach einer woche wieder drinn, wegen "spass-bieter" ;-)
     
  6. micromoog

    micromoog bin angekommen

    wartet mal das Sommerloch ab, da wird sicher wieder das ein oder andere Teil zugunsten der Urlaubskasse zu moderaten Preisen verhöckert.

    Außerdem ist WM, ok, diesmal nicht im eigenen Land - aber im Sommer 2006 war Goldgräberstimmung für Synthsammler/-liebhaber (und für die Kondomindustrie ;-) )
     
  7. godan

    godan Tach

    Um solche Preise zu erzielen, musst du aber auch tatsächlich erstmal einen Blöden finden. ;-) Das ist dann wohl doch eher Mondpreis.
    Meiner Logik folgend, und soweit ich das bisher beobachten konnte, bieten "Spaßbieter" doch eher hohe Beträge, also über die Gebote aller anderen. Die beiden letzten Jupiter 6 Autionen endeten aber deutlich unter 1000,- EUR. Demnach müsste der reale Preis für den Jupiter 6 noch weiter darunter liegen. ;-)
     
  8. intercorni

    intercorni aktiv

    Die besten Schnäppchen macht man eh nur, wenn man nicht direkt danach sucht.
    Bei mir waren das der PPG Wave 2.2, Jupiter-6 und Jupiter-8.
    Für alle drei nicht viel Geld bezahlt.
     
  9. godan

    godan Tach

    Das ist ganz sicher die richtige Empfehlung. Vielleicht ist es tatsächlich ratsam, noch ein paar Monate zu warten - auch wenn es schwer fällt. ;-) Zumindest aber scheinen wir alle darin übereinzustimmen, dass ein Preis von 2500,- EUR (also der von dem Händler aus Hamburg) völlig absurd ist. Ich habe also trendmäßig die Preisentwicklung nicht verpennt. ;-)
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    zur ergänzung
    http://cgi.ebay.de/Roland-Jupiter-S...ewItemQQptZKeyboards_MIDI?hash=item335936a2bf
    http://cgi.ebay.de/ROLAND-JUPITER-6...ewItemQQptZKeyboards_MIDI?hash=item19b9d29ea3

    ich sags mal so, wenn du nich bereit bist mindestens 1400 euro zu zahlen (inkl. einfuhr mwst, zoll und versand) kannst du in der regel lange warten, sehr sehr lange... schon die 1000 euro aus den usa, da kommen noch etwa 200 euro transport dazu, dann noch ca. 23% mwst (bzw. einfuhrsteuer) und zoll, schon bist du bei 1475, dann noch ev. transportschäden, super....
     
  11. Shunt

    Shunt aktiviert

    Das riecht aber schon ganz schön nach G.A.S. :mrgreen:
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    genau, aber nicht direkt nach etwas suchen heisst eben sogar über jahre abwarten bis sich das eine oder andere dann ergibt...
    habe praktisch alle meine alten geräte so bekommen, nur die 909 habe ich gesucht über ein paar monate, dann zugegriffen und dann natürlich auch demensprechend bezahlt. aber für den andere alten "gerümpel" konnte ich etwa 30%-60% sparen weil ich nie explizit danach gesucht habe, sondern einfach zugeschlagen habe wenn sich was gutes ergeben hat... vielleicht hatte ich auch viel glück, keine ahnung
     
  13. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Zu nehmen, was kommt, wenn es einem gefällt und der Preis stimmt, ist sicher besser als gezielt und mal eben schnell was zu kaufen. Dumm nur, wenn man es auf seltenen Sachen abgesehen hat. Da schlägt man dann evtl. besser einfach zu.

    Habe leider einen Wersi Stage Performer im Rack vergeigt, weil ich zu geizig war. Aber was soll's...
     
  14. godan

    godan Tach

    Na gut, das trifft beim Jupiter 6 nur bedingt zu. Der Synth ist mir schon x-mal angeboten worden und ich wollte ihn nie haben. Lediglich jetzt, zur Komplettierung meiner Sammlung, habe ich einige Überlegungen zur Anschaffung angestellt. Dabei fiel mir der unverschämte Preis von 2500,- auf (wie gesagt, der von dem Hamburger Händler). Diese Summe habe ich nicht einmal für meinen Jupiter 8 bezahlt und würde es auch heute nicht tun - erst recht nicht für einen klapprigen Jupiter 6. Mich hat eure Meinung interessiert, ob solche Preise u. U. sogar "normal" oder wenigstens akzeptabel sind. Diese Frage wurde eindeutig mit NEIN beantwortet, was mich einigermaßen beruhigt. Danke!
     
  15. Crabman

    Crabman bin angekommen


    zumindest scheinst Du halt immer entsprechendes Kapital auf der Kante gehabt zu haben um bei Bedarf was"grosses"zu shoppen :mrgreen:

    Das würde bei mir nicht so lang überleben (wenn es für Equipment schon irgendwie angedacht ist),wat weg muss muss weg :)

    Davon abgesehen halte ich warten auf Sommer und nicht nach nur einem Gerät schauen ebenfalls für sehr vernünftig.Werde mich zur WM vielleicht auch mal ein wenig umschauen^^
     
  16. Q960

    Q960 bin angekommen

    Sammeln finde ich blöd. Laß das Gerät lieber jemandem der es auch spielt!
     
  17. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Der soziale Gedanken für den "spielenden" oder produzierenden Musiker in Ehren, habe auch Geräte hier die nie das Ticket für einen Song kriegen, aber mir zum reinen "rumdaddeln" viel Spass machen - ist das jetzt blöd weil einem effizienten user jetzt genau DAS rare Werkzeug zum Hit fehlt?

    Ich finde nein - da ist mir doch die Jacke näher als die Hose!
     
  18. godan

    godan Tach

    Bei dem unrealisischen Preis brauche ich mir keine Gedanken zu machen, dass mir die Kiste einer wegschnappt. Es wäre eher bedauerlich, wenn tatsächlich ein Musiker darauf angewiesen wäre. Zum Glück ist dem aber nicht so. Jupiter 6 sind weder unbedingt notwendig, noch besonders kultig, oder gar selten. Es gibt immer noch genug davon zu anständigen Preisen. Keiner zahlt also ca. 1300,- EUR mehr als nötig. In diesem Sinne, schöne Grüße nach Hamburg.
     
  19. HOA

    HOA Tach

    Hoho ein JP 6 für unter 1000 Euro ? Was kann man da falsche machen ? Den hätte ich mir sofort geschnappt. Auch ein MKS 80 für 1000 euro ist nicht viel, oder der Prophet 600 für ähnliches Geld, OB8 inkl. Midi für 1800,etc. Es gibt also noch Schnäppchen unter den Vintage Kisten, es muss ja nicht immer Moog sein...
     
  20. intercorni

    intercorni aktiv

    Nur dann, wenn man genau diesen Moog Sound haben möchte.
     
  21. godan

    godan Tach

    Man soll es kaum glauben... Der Jupiter 6 aus Hamburg ist tatsächlich doch noch zum Preis von 2500,- Euro verkauft worden und ein anderer JP-6, vor ein paar Tagen, sogar für 2700,- Euro. Ist denn tatsächlich so viel Geld unterwegs, oder besser gesagt Leute, die bereit sind jeden Preis zu zahlen? In der Zwischenzeit scheint die Preisentwicklung ähnlich der des Jupiter 8 oder des Minimoog zu sein. Wenn man den Durchschnittswert des Jupiter 6 ermittelt, würde ich nach meinen Beobachtungen aktuell auf einen Preis von 2200,- Euro kommen. Das sind fast 1000,- Euro mehr als noch vor einem halben Jahr. Unglaublich!
     
  22. intercorni

    intercorni aktiv

    Unfassbar! So langsam wird es aich ein "In" Synthi.
     
  23. godan

    godan Tach

    Ja, das (be)fürchte ich auch. Für bestimmte Musikrichtungen ist er wohl gerade jetzt wieder unerlässlich. Dadurch bekommt man ihn natürlich auch nicht mehr und die Preise steigen sofort ins Unermessliche. Ein Preis von 2700,- Euro ist zwar jetzt schon heftig, aber garantiert noch lange nicht das Ende des Wahnsinns. Ich finde übrigens auch die derzeitigen 3700,- Euro für einen Minimoog bei weitem überzogen. Aber das nur am Rande...
     
  24. intercorni

    intercorni aktiv

    Welche Musikrichtung soll das sein? Minimoogs sollen ja inzwischen auch schon mal für 4000,- Euro das Stück den Besitzer
    gewechselt haben.
     
  25. godan

    godan Tach

    Na eigentlich alle Sachen die in Richtung SynthPop und 80er Elektro gehen. Selbst Prodigy, die ja sogar eine noch viele härtere Gangart pflegen, nutzen den Jupiter 6 als Hauptsysnthesizer.
    Echt Wahnsinn! Nichts gegen den Mini, aber das für einen Monosynth mit doch recht eingeschränkten Möglichkeiten.
     
  26. intercorni

    intercorni aktiv

    Der Mini hat alles andere als eingeschränkte Möglichkeiten ;-)
     
  27. godan

    godan Tach

    Ich weiß du bist dem Mini komplett verfallen ;-) aber er hat selbst gegenüber dem Voyager bereits weniger Möglichkeiten und fehlende Funktionen. Trotzdem ist er natürlich ein sehr guter klassischer Synthesizer.
     
  28. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Da waren aber auch sehr viele W-30 am Start
     
  29. godan

    godan Tach

    Das stimmt - allerdings weiß ich nur von einem W-30, auf dem vor allem die früheren Sachen komponiert wurden. Jetzt machen sie ja nicht mehr ganz so viel mit Samples. Der Jupiter 6 ist allerdings in (fast) jeder Produktion dabei. Ähnlich wie bei Justice, nimmt er auch bei Prodigy eine Führungsrolle ein. Der Sound ist ja auch sehr, sehr kräftig und dominant.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen